Oracle schließt 104 Sicherheitslücken

Uhr von Björn Greif

Allein 37 stecken in Java SE. Vier davon haben die höchste Risikobewertung erhalten. In Fusion Middleware wurden 20 und in MySQL 14 Schwachstellen beseitigt. Teilweise lassen sich die Anfälligkeiten ohne Eingabe von Anmeldedaten aus der Ferne ausnutzen. » weiter

Oracle führt Backup-Clouddienst für Unternehmen ein

Uhr von Florian Kalenda

Oracle Database Backup Service und Oracle Storage Cloud richten sich an Großunternehmen, die eine Umstellung auf Hybrid-Cloud-Angebote planen. Sie basieren laut Oracle auf offenen Standards, arbeiten nahtlos zusammen und ermöglichen dem Kunden jederzeit, Daten in die Cloud oder zurück zu übertragen. » weiter

Knapp die Hälfte der Anwender misstraut BYOD

Uhr von Ariane Rüdiger

Eine paneuropäische Studie, die Quocirca im Auftrag von Oracle durchführte, offenbarte erhebliches Misstrauen gegen BYOD bei den 700 befragten sehr großen und großen Unternehmen. Bei der Anwendung und der Aufgeschlossenheit gegenüber der Technologie zeigt sich ein ausgeprägtes Nord-Süd-Gefälle. » weiter

Angriffscode für Oracle Java Cloud Service veröffentlicht

Uhr von Florian Kalenda

Angreifer können Apps und Daten anderer Cloud-Anwender einsehen und manipulieren. Auch lässt sich in fremden Instanzen beliebiger Java-Code ausführen. Ein polnischer Sicherheitsforscher kombinierte dazu 19 Anfälligkeiten, zu deren Behebung Oracle sich bisher nicht entschließen wollte. » weiter

Gartner: Weltweiter Softwaremarkt wächst 2013 um 4,8 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Branche steigert ihren Umsatz auf 407,3 Milliarden Dollar. Microsoft bleibt Marktführer, während Oracle IBM auf den dritten Platz verdrängt. Mit Salesforce.com findet sich Gartner zufolge erstmals ein reiner Cloud-Anbieter in den Top Ten. » weiter

Microsoft benennt Windows Azure in Microsoft Azure um

Uhr von Florian Kalenda

Die Ankündigung ist Quellen zufolge für den morgigen Tag geplant. Eine Woche später tritt die Änderung in Kraft. Im Rahmen von Azure werden auch Linux-Instanzen und solche mit Oracle-Datenbanken angeboten. Azure war unter dem Codenamen "Red Dog" entwickelt worden. » weiter

Oracle veröffentlicht JDK 8 und Java SE 8

Uhr von Björn Greif

Die jüngsten Ausgaben des Entwicklungskit und der Java Platform Standard Edition stehen ab sofort zum Download bereit. Die offizielle Vorstellung erfolgt aber erst am 25. März. Eine der wichtigsten Neuerungen ist Unterstützung für Lambda Expressions. » weiter

Forbes führt Bill Gates wieder als reichsten Mann der Welt

Uhr von Florian Kalenda

Die Zeitschrift bewertet Gates nun mit 76 Milliarden Dollar Privatvermögen. Facebook machte nach Mark Zuckerberg auch Sheryl Sandberg und Jeff Rothschild zu Milliardären. Erstmals vertreten sind zudem die WhatsApp-Gründer Jan Koum und Brian Acton. » weiter

Quelloffene Datenbanken: Ubuntu bleibt bei MySQL

Uhr von Florian Kalenda

Es wird laut Mark Shuttleworth das Datenbanksystem der Wahl von Ubuntu 14.04 sein. Oracles verstärkte Arbeit an Debian und Ubuntu trägt damit Früchte. Fedora, OenSUSE, Red Hat und CentOS hatten sich zuvor für die Alternative MariaDB entschieden. » weiter

Oracle erringt Teilerfolg im Rechtsstreit mit Rimini Street

Uhr von Stefan Beiersmann

Ein US-Bezirksgericht bestätigt Urheberrechtsverletzungen durch Rimini Street. Das gilt allerdings nur für Oracles PeopleSoft-Anwendungen. Die Nutzung der Software von J.D. Edwards und Siebel durch Rimini Street entspricht Oracles Lizenzbedingungen. » weiter

Software von Oracle, Cisco und Microsoft wies 2013 die meisten Lücken auf

Uhr von Björn Greif

Das geht aus einem Bericht von GFI Software auf Basis von Zahlen der National Vulnerability Database hervor. Demnach wurden 2013 insgesamt 4794 neue Schwachstellen entdeckt. Microsofts Internet Explorer war neben Oracles Java die anfälligste Software, Windows Server 2008 das am häufigsten betroffene OS. » weiter

BGH legt Urteilsbegründung zum Handel mit Gebrauchtsoftware vor

Uhr von Björn Greif

Darin schließt er sich der Entscheidung des von ihm befragten EuGH in vollem Umfang an. Dieser hatte bereits im Juli 2012 den Handel mit Lizenzen aus zweiter Hand legalisiert. Der Bundesgerichtshof folgte dem Urteil im Juli 2013 im Verfahren Oracle gegen Usedsoft. » weiter

Kaspersky warnt vor DDoS-Angriffen mit Java-Malware

Uhr von Florian Kalenda

Sie läuft auf Rechnern mit Windows, Mac OS und Linux. Die genutzte Schwachstelle steckt in der Laufzeitumgebung von Java SE 7 Update 21 und früher. Das Schadprogramm tarnt sich durch Verschlüsselung. Es kann sowohl über HTTP als auch über UDP attackieren. » weiter

Cisco: Java ist das bei Kriminellen beliebteste Einfallstor

Uhr von Florian Kalenda

Die Cisco-Tochter Sourcefire meldet einen Anteil von 91 Prozent - berücksichtigt dabei aber nur noch Microsoft Office und Adobe Reader. Ciscos eigene Sicherheitsabteilung meldet einen Spitzenwert von 14 Prozent von Java. Drei Viertel der Cisco-Kunden setzen noch Java 6 ein. » weiter

Oracle kündigt Patches für 36 Lücken in Java 7 SE an

Uhr von Stefan Beiersmann

34 Java-Schwachstellen lassen sich aus der Ferne und ohne Eingabe von Anmeldedaten ausnutzen. Insgesamt bringt Oracles Januar-Patchday 144 Fixes für 47 Produkte. Wahrscheinlich folgt zeitnah ein Java-Update für Mac OS X. » weiter

Oracle kauft Netzwerkvirtualisierer Corente

Uhr von Florian Kalenda

Es ergänzt sein Cloud-Angebot damit um softwaredefinierte Netze. LAN-Virtualisierung hatte sich Oracle 2012 mit Xsigo zugekauft. Corentes Cloud Service Exchange stellt es nun als WAN-Virtualisierung daneben. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet. » weiter