Oracle kauft Textura für 663 Millionen Dollar

Uhr von Florian Kalenda

Der aufs Bauwesen spezialisierte Cloudanbieter soll Oracles Prozessmanagement Primavera verstärken. Seine Plattform bringt 85.000 Bauunternehmen und Subunternehmer in Verbindung. Monatlich wickelt es 3,4 Milliarden Dollar an Zahlungen in etwa 6000 Projekten ab. » weiter

Oracle kauft Big-Data-Spezialisten Crosswise

Uhr von Björn Greif

Das israelische Start-up hat unter anderem Machine-Learning-Techniken zur geräteübergreifenden Nutzeridentifikation entwickelt. So lässt sich Werbung zielgerichtet ausliefern, personalisieren und analysieren. Der Kaufpreis soll rund 50 Millionen Dollar betragen. » weiter

Oracles Linux-Chef wechselt zu Microsoft

Uhr von Florian Kalenda

Wim Coekaerts hatte bei Oracle den Spitznamen "Mr. Linux". Er setzte Linux als OS für Entwickler-Arbeitsplätze durch und führte eine eigene Distribution ein. Bei Microsoft trägt er nun den Titel Vice President für Open Source der Enterprise Cloud Group. » weiter

Oracle veröffentlicht Notfall-Patch für Java SE

Uhr von Stefan Beiersmann

Anfällig sind Java SE 7 und 8 für Windows, Mac OS X, Linux und Solaris. Oracle stuft die bereits öffentlich bekannte Sicherheitslücke als kritisch ein. Ein Angreifer könnte die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen. » weiter

Sicherheitsforscher warnt vor Zero-Day-Lücke in Java SE

Uhr von Stefan Beiersmann

Betroffen sind die Versionen 7 Update 87 und 8 Update 74. Der Fehler soll auch in aktuellen Builds von Java 9 stecken. Konkret handelt es sich um ein Loch, das Oracle schon 2013 gestopft hat. Der Patch ist allerdings unvollständig und erlaubt weiterhin einen Sandbox-Bypass. » weiter

Oracle schließt kritische Java-Lücke

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie steckt in Java SE 6, 7, und 8 für Windows. Der Fehler lässt sich nur während der Installation von Java ausnutzen. Ein Hacker könnte allerdings die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen. » weiter

Oracle gibt Java-Browser-Plug-in auf

Uhr von Björn Greif

Das für März 2017 erwartete Java SE Development Kit soll erstmals ohne die als unsicher eingestufte Erweiterung kommen. In JDK 9 wird sie bereits als "veraltet" markiert. Als Ersatz empfiehlt Oracle die Plug-in-freie Java-Web-Start-Technologie. » weiter

Oracle schließt 248 Lücken in seinen Produkten

Uhr von Björn Greif

Das bedeutet einen neuen Patch-Rekord. Rund 100 der nun beseitigten Schwachstellen lassen sich ohne Authentifizierung aus der Ferne ausnutzen. Für fünf Lecks gilt die höchste Risikobewertung. Sie finden sich in Java SE, JRockit und GoldenGate. In der E-Business-Suite stecken alleine 78 Lücken. » weiter

Oracle kauft StackEngine und baut Cloud-Campus in Texas

Uhr von Florian Kalenda

StackEngines Plattform erleichtert Entwicklern, Container für beliebige Clouds und Rechenzentren vorzubereiten und einzusetzen. Es geht in der Cloudsparte Oracle Direct auf. Für sie baut Oracle in Austin einen zweiten Campus » weiter

Einigung mit FTC: Oracle muss Nutzer vor Java SE warnen

Uhr von Florian Kalenda

Es räumt jahrelange Täuschung der Anwender ein und stellt ihnen Deinstallationswerkzeuge bereit. Die Einigung tritt nach einer Kommentarphase in Kraft. Oracle hatte im August 2014 eine Kurskorrektur vorgenommen. Die FTC-Auflagen sollen offenbar auch andere Firmen abschrecken. » weiter