Die besten Open-Source-Alternativen zu Microsoft Exchange

von Thomas Joos

Open-Source-Lösungen bieten inzwischen den gleichen oder sogar einen größeren Funktionsumfang wie die etablierten Platzhirsche Exchange und IBM Domino. Daher setzen auch die Stadt München und das BSI in Sachen Groupware auf frei erhältliche Software. Mit Kolab, Open-Xchange, Zarafa und Zimbra stellt ZDNet interessante Lösungen vor. weiter

Open-Xchange erfindet die Inbox neu

von Peter Marwan

Trotz aller Unkenrufe ist E-Mail in Firmen eine der am meisten und intensivsten genutzten Anwendungen. Allerdings trägt sie schwer an der Bürde ihrer Vergangenheit und ist für mobile Nutzung und moderne Geräte wenig geeignet. Open-Xchange will sie daher gründlich ändern. weiter

Open Cloud Business Initiative gegründet

von Peter Marwan

Mit von der Partie sind Microsoft, Open-Xchange, Talend, Suse Linux und Zimory. Treibende Kraft ist die Open Source Business Foundation. Für 2012 sind eine Selbstzertifizierung und ein Award geplant. weiter

Open-Xchange stellt Webdesktop vor

von Peter Marwan

Hoster sollen ihn im kommenden Jahr Firmenkunden anbieten können. Er fasst mehrere Webanwendungen zusammen und ermöglicht die anwendungsübergreifende Nutzung. Der Hersteller sieht ihn als effiziente Verknüpfung von SaaS-Angeboten. weiter

Open-Xchange stellt Advanced Server Edition vor

von Florian Kalenda und Lutz Pößneck

Sie unterstützt anders als die Appliance Edition Multi-Server-Betrieb. So können Firmen sie an verteilten Standorten einsetzen. Grundlage ist die Linux-Distribution UCS. weiter