Firefox 41 führt Textchat-Funktion ein

von Björn Greif

Sie ergänzt die bisher verfügbare Audio- und Videokommunikation über das WebRTC-basierte Hello. Neuerdings lässt sich einem Firefox-Konto auch ein Profilbild hinzufügen. Zudem schließt die neueste Ausgabe des Browsers 19 Sicherheitslücken, von denen vier als kritisch eingestuft wurden. weiter

Entwendetes Passwort gab Hacker Zugriff auf Dutzende Firefox-Lücken

von Björn Greif

Das Kennwort gehörte zu einem privilegierten Account des Bug-Trackers Bugzilla. So gelangte der Angreifer an nicht öffentliche Daten zu Browser-Lücken und nutze mindestens eine für einen Exploit aus. Inzwischen wurden mit Firefox 40.0.3 aber alle fraglichen Schwachstellen geschlossen. weiter

Preview von Firefox für iOS verfügbar

von Bernd Kling

Die Vorschauversion ist zunächst nur in Neuseeland erhältlich, um Rückmeldungen aus einem Land zu sammeln und für verbesserte Features zu nutzen. Nach Previews in weiteren Ländern soll die endgültige Version noch in diesem Jahr in den App Store kommen. Als wesentliche Features stellt Mozilla Intelligent Search, Firefox-Konten sowie Visual Tabs heraus. weiter

Mozilla belebt Online-Code-Editor Thimble wieder

von Florian Kalenda

Der Relaunch des Projekts bringt eine neue Optik und eine Mobilgeräte-Vorschau. Anwender können sich in Thimble über Webtechniken wie HTML, CSS und JavaScript informieren und diese direkt nutzen. Den verfügbaren Templates liegt jeweils eine Anleitung bei. weiter

Technikkonzerne entwickeln gemeinsam neue Online-Videotechniken

von Björn Greif

Der Alliance for Open Media gehören Amazon, Cisco, Google, Intel, Microsoft, Mozilla und Netflix an. Gemeinsam wollen sie einen lizenzfreien, offenen und plattformübergreifenden Kompressionsstandard schaffen. Nutzer sollen davon in Form schneller abrufbarer und qualitativ besserer Videos profitieren. weiter

Firefox verärgert Entwickler durch API-Änderungen

von Florian Kalenda

Plug-Ins auf Basis von XUL werden in 12 bis 18 Monaten "ausgemustert". Einige Entwickler sehen sich dadurch des Zugriffs auf bestimmte Browserfunktionen beraubt. Die Nähe zu Googles Blink-Engine gilt auch als Gefahr, da sie einen "schmerzfreien" Browserwechsel ermöglicht. weiter

Mozilla erklärt Webmaker zur Final

von Florian Kalenda

Mit der Android-App lassen sich ohne Vorkenntnisse Webinhalte erstellen. Gegenüber der Beta gibt es einen verbesserten Offlinemodus und eine ortsabhängige Suchfunktion. Die App liegt in Englisch, Indonesisch, Bengali und brasilianischem Portugiesisch vor. weiter

Firefox 40 mit erweitertem Malware-Schutz verfügbar

von Stefan Beiersmann

Er basiert auf Googles Safe-Browsing-Technik. Firefox 40 warnt zudem vor unerwünschter Software. Der Browser unterstützt nun auch Microsofts neuestes OS und bietet laut Mozilla Nutzern mehr Freiheit bei der Auswahl ihrer Suchmaschine unter Windows 10. weiter

Lücke beim PDF-Viewer: Mozilla drängt zum Upgrade auf Firefox 39

von Peter Marwan

Die Lücke wurde mit mit Firefox 39.0.3 geschlossen. Nutzer von Firefox für Android und Firefox unter MAC OS sind nicht betroffen. Der jetzt entdeckte Exploit sucht nach Passwörtern und Schlüsseln und lädt sie zu einem Server in der Ukraine. Er hinterlässt keine Spuren auf einem betroffenen System. weiter

Mozilla-Chef kritisiert Browsereinstellungen von Windows 10

von Florian Kalenda

Ein Update auf Windows 10 macht Microsoft Edge zum Standardbrowser. Ein Wechsel zurück auf Firefox ist Chris Beard zufolge "verwirrend, schwer zu navigieren, und es ist leicht, sich zu verirren." Microsoft hat die Standardprogramm-Definitionen mit Windows 10 in den OS-Einstellungen zusammengeführt. weiter

Mozilla kündigt Testprogramm für neue Browser-Funktionen an

von Stefan Beiersmann

Idea Town richtet sich an Nutzer der stabilen Firefox-Version. Sie sollen neue Funktionen und auch Änderungen der Benutzeroberfläche testen. Ihre Rückmeldungen sollen Mozilla schnelle und fundierte Produktentscheidungen ermöglichen. weiter

Start-up will Firefox OS zum Erfolg verhelfen

von Rainer Schneider

Dafür erhält Acadine ein Risikokapital von 100 Millionen Dollar durch den chinesischen Technologieinvestor Tsinghua. Mit dem Firefox-OS-basierten alternativen Mobilbetriebssystem H5OS will das neue Unternehmen von Ex-Mozilla-Präsident Li Gong die Marktdominanz von Android und iOS brechen. weiter

Firefox: Mozilla will auf XUL zugunsten von Webtechniken verzichten

von Bernd Kling

XML User Interface Language wurde als Beschreibungssprache von Mozilla entwickelt, um Benutzeroberflächen für seine Anwendungen zu schaffen. Aktuelle Standards und Webtechniken finden bessere Akzeptanz bei den Entwicklern. Der Firefox-Chefentwickler regt außerdem eine stark beschleunigte Auslieferung von Features und Fehlerbehebungen an. weiter

Firefox 39: Mozilla deaktiviert unsichere Verschlüsselungsverfahren

von Rainer Schneider

Die aufgrund eines Stabilitätsproblems verspätete Final des Mozilla-Browsers unterstützt nicht mehr das SSL-3.0-Protokoll und verzichtet größtenteils auch auf RC4-Verschlüsselung. Der Malware-Schutz für Downloads ist nun zusätzlich in Firefox für OS X und Linux integriert. weiter

Google, Microsoft und Mozilla kooperieren für Web-Binärformat

von Florian Kalenda

Es wird mehr als 20-mal schneller sein als JavaScript. Für die W3C-Projektgruppe stellte JavaScript-Erfinder Brendan Eich WebAssembly vor. Sie enthält Spezialisten für Native Client und V8 von Google sowie die bei Mozilla für asm.js und Emscripten zuständigen Programmierer. weiter

Wikipedia stellt auf HTTPS um

von Florian Kalenda

Verschlüsselte Übertragung ist jetzt für alle Anwender Standard. Strict Transport Security verhindert zudem ein Ausweichen auf ältere Protokollversionen. Auch die US-Regierung führt HTTPS für Bundes-Websites ein, benötigt dafür aber voraussichtlich bis Ende 2016. weiter

Mozilla verliert Chefentwickler

von Bernd Kling

CTO Andreas Gal verlässt Mozilla, um ein Start-up für das Internet der Dinge zu gründen. Schon im April ging Mozilla-Präsident Li Gong und gründete ein Start-up, das an einem neuen webbasierten Betriebssystem arbeitet. Mozilla selbst ist in einem strategischen Wandel begriffen und will aggressiv in die Chancen von Firefox OS investieren. weiter