Mozilla-Chefin will E-Mail-Client Thunderbird ausgliedern

von Björn Greif

In einer öffentlichen Diskussionsrunde plädiert Mitchell Baker für eine Abtrennung von Firefox. Ihrer Ansicht nach behindern sich die beiden Projekte gegenseitig in ihrer Entwicklung, weil sie aufgrund der gemeinsamen Codebasis aufeinander Rücksicht nehmen müssen. Aktuell sucht Mozilla nach einem angemessenen neuen Zuhause für den freien E-Mail-Client. weiter

Firefox für iOS so schnell wie Safari

von

Die gute Performance erreicht der Mozilla-Browser durch die Nutzung der in iOS integrierten JavaScript Engine Nitro. Andere Browser wie Chrome nutzen diese nicht und können in Sachen Leistung nicht mit Safari mithalten. weiter

Firefox für iOS jetzt weltweit verfügbar

von Björn Greif

Version 1.1 steht in Apples App Store zum kostenlosen Download bereit. Zum Funktionsumfang gehören eine intelligente Suche, ein Datenabgleich zwischen Desktop und iOS-Geräten, eine visuelle Tab-Übersicht und ein Privatsphärenmodus. Letzterer setzt jedoch zwingend iOS 9 voraus. weiter

Developer Preview von Firefox OS 2.5 als Android-App erhältlich

von Stefan Beiersmann

Sie ersetzt verschiedene Elemente des Android-Homescreens. Einige Systemanwendungen wie Task-Manager und E-Mail können zu Konflikten führen. Neu in Firefox OS ist der vom Desktop-Browser bekannte Privatsphäremodus mit Tracking-Schutz. weiter

Firefox 42 blockiert Werbung im Privatsphäre-Modus

von Stefan Beiersmann

Die neue Funktion steht für Windows, Mac OS X, Linux und Android zur Verfügung. Firefox 42 schützt laut Mozilla die Privatsphäre nun besser als die Browser der Konkurrenz. Das Update bringt aber auch Fixes für 24 Sicherheitslücken. weiter

Browsermarkt: Chrome knackt erstmals 30-Prozent-Marke

von Stefan Beiersmann

Im Vergleich zu Oktober 2014 verbessert sich Chrome um fast 10 Punkte. Der Anteil von Microsofts Internet Explorer rutscht indes auf einen historischen Tiefstand von 50,86 Prozent. Auch Mozilla Firefox gibt erneut Nutzer an den Google-Browser ab. weiter

Firefox stellt Ende 2016 Support für NPAPI-Plug-ins ein

von Stefan Beiersmann

Für Adobes Flash-Player-Plug-in macht Mozilla allerdings auch über 2016 hinaus eine Ausnahme. Das Unternehmen folgt nach eigenen Angaben dem Beispiel von Google Chrome und Microsoft Edge. Neben Firefox unterstützen auch Apple Safari und Opera noch NPAPI-Plug-ins. weiter

Firefox 41 führt Textchat-Funktion ein

von Björn Greif

Sie ergänzt die bisher verfügbare Audio- und Videokommunikation über das WebRTC-basierte Hello. Neuerdings lässt sich einem Firefox-Konto auch ein Profilbild hinzufügen. Zudem schließt die neueste Ausgabe des Browsers 19 Sicherheitslücken, von denen vier als kritisch eingestuft wurden. weiter

Entwendetes Passwort gab Hacker Zugriff auf Dutzende Firefox-Lücken

von Björn Greif

Das Kennwort gehörte zu einem privilegierten Account des Bug-Trackers Bugzilla. So gelangte der Angreifer an nicht öffentliche Daten zu Browser-Lücken und nutze mindestens eine für einen Exploit aus. Inzwischen wurden mit Firefox 40.0.3 aber alle fraglichen Schwachstellen geschlossen. weiter

Preview von Firefox für iOS verfügbar

von Bernd Kling

Die Vorschauversion ist zunächst nur in Neuseeland erhältlich, um Rückmeldungen aus einem Land zu sammeln und für verbesserte Features zu nutzen. Nach Previews in weiteren Ländern soll die endgültige Version noch in diesem Jahr in den App Store kommen. Als wesentliche Features stellt Mozilla Intelligent Search, Firefox-Konten sowie Visual Tabs heraus. weiter

Mozilla belebt Online-Code-Editor Thimble wieder

von Florian Kalenda

Der Relaunch des Projekts bringt eine neue Optik und eine Mobilgeräte-Vorschau. Anwender können sich in Thimble über Webtechniken wie HTML, CSS und JavaScript informieren und diese direkt nutzen. Den verfügbaren Templates liegt jeweils eine Anleitung bei. weiter

Technikkonzerne entwickeln gemeinsam neue Online-Videotechniken

von Björn Greif

Der Alliance for Open Media gehören Amazon, Cisco, Google, Intel, Microsoft, Mozilla und Netflix an. Gemeinsam wollen sie einen lizenzfreien, offenen und plattformübergreifenden Kompressionsstandard schaffen. Nutzer sollen davon in Form schneller abrufbarer und qualitativ besserer Videos profitieren. weiter

Firefox verärgert Entwickler durch API-Änderungen

von Florian Kalenda

Plug-Ins auf Basis von XUL werden in 12 bis 18 Monaten "ausgemustert". Einige Entwickler sehen sich dadurch des Zugriffs auf bestimmte Browserfunktionen beraubt. Die Nähe zu Googles Blink-Engine gilt auch als Gefahr, da sie einen "schmerzfreien" Browserwechsel ermöglicht. weiter

Mozilla erklärt Webmaker zur Final

von Florian Kalenda

Mit der Android-App lassen sich ohne Vorkenntnisse Webinhalte erstellen. Gegenüber der Beta gibt es einen verbesserten Offlinemodus und eine ortsabhängige Suchfunktion. Die App liegt in Englisch, Indonesisch, Bengali und brasilianischem Portugiesisch vor. weiter

Firefox 40 mit erweitertem Malware-Schutz verfügbar

von Stefan Beiersmann

Er basiert auf Googles Safe-Browsing-Technik. Firefox 40 warnt zudem vor unerwünschter Software. Der Browser unterstützt nun auch Microsofts neuestes OS und bietet laut Mozilla Nutzern mehr Freiheit bei der Auswahl ihrer Suchmaschine unter Windows 10. weiter

Lücke beim PDF-Viewer: Mozilla drängt zum Upgrade auf Firefox 39

von Peter Marwan

Die Lücke wurde mit mit Firefox 39.0.3 geschlossen. Nutzer von Firefox für Android und Firefox unter MAC OS sind nicht betroffen. Der jetzt entdeckte Exploit sucht nach Passwörtern und Schlüsseln und lädt sie zu einem Server in der Ukraine. Er hinterlässt keine Spuren auf einem betroffenen System. weiter