Mozilla erklärt Webmaker zur Final

Uhr von Florian Kalenda

Mit der Android-App lassen sich ohne Vorkenntnisse Webinhalte erstellen. Gegenüber der Beta gibt es einen verbesserten Offlinemodus und eine ortsabhängige Suchfunktion. Die App liegt in Englisch, Indonesisch, Bengali und brasilianischem Portugiesisch vor. » weiter

Lücke beim PDF-Viewer: Mozilla drängt zum Upgrade auf Firefox 39

Uhr von Peter Marwan

Die Lücke wurde mit mit Firefox 39.0.3 geschlossen. Nutzer von Firefox für Android und Firefox unter MAC OS sind nicht betroffen. Der jetzt entdeckte Exploit sucht nach Passwörtern und Schlüsseln und lädt sie zu einem Server in der Ukraine. Er hinterlässt keine Spuren auf einem betroffenen System. » weiter

Start-up will Firefox OS zum Erfolg verhelfen

Uhr von Rainer Schneider

Dafür erhält Acadine ein Risikokapital von 100 Millionen Dollar durch den chinesischen Technologieinvestor Tsinghua. Mit dem Firefox-OS-basierten alternativen Mobilbetriebssystem H5OS will das neue Unternehmen von Ex-Mozilla-Präsident Li Gong die Marktdominanz von Android und iOS brechen. » weiter

Firefox: Mozilla will auf XUL zugunsten von Webtechniken verzichten

Uhr von Bernd Kling

XML User Interface Language wurde als Beschreibungssprache von Mozilla entwickelt, um Benutzeroberflächen für seine Anwendungen zu schaffen. Aktuelle Standards und Webtechniken finden bessere Akzeptanz bei den Entwicklern. Der Firefox-Chefentwickler regt außerdem eine stark beschleunigte Auslieferung von Features und Fehlerbehebungen an. » weiter

Firefox 39: Mozilla deaktiviert unsichere Verschlüsselungsverfahren

Uhr von Rainer Schneider

Die aufgrund eines Stabilitätsproblems verspätete Final des Mozilla-Browsers unterstützt nicht mehr das SSL-3.0-Protokoll und verzichtet größtenteils auch auf RC4-Verschlüsselung. Der Malware-Schutz für Downloads ist nun zusätzlich in Firefox für OS X und Linux integriert. » weiter

Google, Microsoft und Mozilla kooperieren für Web-Binärformat

Uhr von Florian Kalenda

Es wird mehr als 20-mal schneller sein als JavaScript. Für die W3C-Projektgruppe stellte JavaScript-Erfinder Brendan Eich WebAssembly vor. Sie enthält Spezialisten für Native Client und V8 von Google sowie die bei Mozilla für asm.js und Emscripten zuständigen Programmierer. » weiter

Wikipedia stellt auf HTTPS um

Uhr von Florian Kalenda

Verschlüsselte Übertragung ist jetzt für alle Anwender Standard. Strict Transport Security verhindert zudem ein Ausweichen auf ältere Protokollversionen. Auch die US-Regierung führt HTTPS für Bundes-Websites ein, benötigt dafür aber voraussichtlich bis Ende 2016. » weiter

Mozilla verliert Chefentwickler

Uhr von Bernd Kling

CTO Andreas Gal verlässt Mozilla, um ein Start-up für das Internet der Dinge zu gründen. Schon im April ging Mozilla-Präsident Li Gong und gründete ein Start-up, das an einem neuen webbasierten Betriebssystem arbeitet. Mozilla selbst ist in einem strategischen Wandel begriffen und will aggressiv in die Chancen von Firefox OS investieren. » weiter

Firefox integriert Pocket

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Dienst erlaubt das Speichern von Websites, Artikeln und Videos. Sie lassen sich anschließend plattformübergreifend auf iOS- und Android-Geräten und auch in beliebigen Browsern abrufen. Mozilla hat Firefox zudem eine Leseansicht spendiert. » weiter

Firefox für iOS fast fertig

Uhr von Stefan Beiersmann

Mozilla bereitet bereits einen Beta-Test für ausgewählte Nutzer vor. Der auf Github verfügbare Quellcode ist den Entwicklern zufolge aber nur für "mutige Tester" geeignet. Einen öffentlichen Betatest wird es aufgrund der Vorgaben für iOS jedoch nicht geben. » weiter

Bericht: Firefox für iOS kommt bald

Uhr von Stefan Beiersmann

Das geht aus einer Stellenanzeige für einen Marketingmanager hervor. Mozilla sucht aber auch einen Produktmanager und einen Softwareentwickler für Firefox für iOS. Quellen von TechCrunch zufolge startet der Mozilla-Browser für iPhone und iPad wahrscheinlich schon im Mai. » weiter

Firefox: Mozilla schließt 2 Sicherheitslücken

Uhr von Stefan Beiersmann

In der Sicherheitsfunktion HTTP Alternative Services steckt eine als kritisch eingestufte Schwachstelle. Mozilla hat das mit Firefox 37 eingeführte Feature nun mit der Version 37.0.1 wieder deaktiviert. Auch für Chrome steht seit vergangener Woche ein Sicherheitspatch bereit. » weiter

Google akzeptiert keine Zertifikate von CNNIC mehr

Uhr von Florian Kalenda

Google reagiert damit auf einen Vorfall von vergangener Woche. Ein ägyptisches Unternehmen hatte chinesische SSL-Zertifikate für mehrere Google-Domains missbräuchlich ausgestellt. Greatfire.org fordert seit Wochen einen Vertrauensentzug für die chinesische Ausgabe-Behörde. » weiter