McAfee: Android-Trojaner Acecard stiehlt Selfies

von Stefan Beiersmann

Die Malware verbreitet sich über Porno-Apps und falsche Video-Plug-ins. Eine neue Variante von Acecard fordert Nutzer auf, Fotos von sich und ihren Ausweispapieren hochzuladen. Sie hat es aber in erste Linie auf Kreditkartendaten abgesehen. weiter

Europol, Intel und Kaspersky schließen Beebone-Botnet

von Stefan Beiersmann

Intel registriert zeitweise mehr als 100.000 infizierte Rechner in mehr als 200 Ländern weltweit. Die zugehörige Malware kann Passwörter stehlen und Rootkits installieren. Das Botnetz Beebone war seit März 2014 aktiv. weiter

„The Interview“-App ist ein Trojaner

von Bernd Kling

Die Android-App verspricht eine Piratenversion des Films und wird überwiegend durch Torrent-Downloads verbreitet. Wer sie installiert, erhält stattdessen einen zweistufigen Trojaner, der Bankdaten abgreift. Die Malware kursiert vor allem in Südkorea und soll bislang rund 20.000 Geräte befallen haben. weiter

McAfee erwartet 2015 mehr Cyberspionage

von Florian Kalenda

Schnüffelprogramme halten sich dank besserer Tarntechnik länger im Opfernetzwerk. Sie werden etwa von Staaten und Terrorgruppen eingesetzt. Aber auch Onlinehändler sind eine wichtige Zielgruppe, da sie zunehmend umfassende Kundenprofile erstellen. weiter

Die aktuellen Antiviren-Lösungen für Windows im Überblick

von Rainer Schneider

Traditionell bringen die Anbieter von Antiviren-Lösungen im Herbst die neusten Versionen ihrer Security-Suiten auf den Markt. Aktuell sind die 2015er-Editionen für Windows als mehr oder weniger umfassende Sicherheitspakete erhältlich. ZDNet gibt einen Überblick über deren Funktionsumfang und stellt wesentliche Neuerungen heraus. weiter

McAfee aktualisiert Sicherheitslösungen für KMUs

von Björn Greif

Für Firmen mit bis zu 25 Geräten bietet es die Small Business Security Suite an. Die Produkte Endpoint Security Essentials und Endpoint Security Advanced richten sich an Unternehmen mit bis zu 250 Geräten. Die Preise für die Einjahreslizenz beginnen bei 16 Euro pro Nutzer. weiter

McAfee skizziert Grundlagen für sicheres Internet der Dinge

von Florian Kalenda

Es fordert vor allem, über IP verbundene Geräte von vornherein nach bestimmten Sicherheitsregeln zu konzipieren, statt nachträglich für Sicherheit sorgen zu wollen. Wichtig ist eine Prüfmöglichkeit, ob ein bestimmtes Gerät wie vom Hersteller beabsichtigt funktioniert oder korrumpiert wurde. weiter

CeBIT: McAfee sichert Stromversorgernetze ab

von Florian Kalenda

Das Projekt "Security Connected" befasst sich mit der branchenspezifischen Absicherung von Embedded-Systemen. Lösungen von McAfee sichern dabei Hard- und Software von Intel und Wind River ab. Hinzukommen sollen situationsabhängige Analyse sowie Intelligenz und ein Management-Framework. weiter

McAfee Security heißt künftig Intel Security

von Florian Kalenda

Basisfunktionen sollen unter Android und iOS künftig kostenlos nutzbar sein. Die Sicherheitstochter des Chipkonzerns will damit offenbar Versäumnisse nachholen und sich stärker von ihrem Gründer abgrenzen. Das Logo mit dem roten Schild bleibt vorerst erhalten. weiter

McAfee erwartet 2014 mehr Ransomware-Angriffe – auch auf Smartphones

von Florian Kalenda

Damit wiederholt es seine Prognose vom Vorjahr. Cryptolocker und Nachahmer hatten sich 2013 aber noch größtenteils auf Desktop-Systeme beschränkt. Weitere Trends sind Sandboxen durchbrechende Angriffe sowie nicht betriebssystemspezifische Attacken etwa auf HTML5 oder BIOS-Versionen. weiter

Überblick: Sandbox-Techniken für die Erkennung unbekannter Malware

von Jürgen Höfling

Sandbox-Architekturen sind ein zentrales Element zur Bekämpfung unbekannten Schadcodes. Der Begriff wird mittlerweile aber für ganz gegensätzliche strategische Ansätze benutzt, einerseits einen vorbeugenden, andererseits einen schadensbegrenzenden. Es gibt gute Argumente für beide, aber letztlich ist Vorbeugen auch hier besser als Heilen. weiter

McAfee: Die zweitmeisten Botnetz-Kommandoserver stehen in Deutschland

von Florian Kalenda

Ebenfalls den zweiten Platz hinter den USA erreicht Deutschland bei Phishing-URLs und bei Spam-URLs. Es beherbergt auch die meisten Malware-Server der Region EMEA - vor den Niederlanden und Russland. In Syrien und Korea beobachtet McAfee die ersten Cyberkriege. weiter