Malwarebytes entdeckt Schwachstelle in macOS

von Stefan Beiersmann

Sie wird bereits seit Jahren für zielgerichtete Angriffe benutzt. Bisher sind in erster Linie biomedizinische Forschungseinrichtungen betroffen. Hacker installieren eine Hintertür, die Screenshots aufzeichnet und eine Remotesteuerung zulässt. weiter

Malware startet DoS-Angriffe gegen Macs

von Stefan Beiersmann

Der DoS-Angriff soll zu Anrufen bei einer falschen Apple-Support-Hotline verleiten. Die Malware verbreitet sich über schädliche E-Mails und manipulierte Websites. Macs legt sie über das Öffnen unzähliger neuer E-Mail-Nachrichten lahm. weiter

Malwarebytes stellt Malwarebytes 3.0 Premium vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Die neue Plattform ersetzt Antivirus-Programme mit einer Technologie, die Malware, Ransomware, Exploits und andere Bedrohungen aufhalten soll. Eine 1-Jahres-Lizenz von Malwarebytes 3.0 Premium kostet 39,99 Euro, die 2-Jahres-Version 59,99 Euro. Eine Enterprise-Variante soll 2017 folgen. weiter

Weitere Entschlüsselungs-Tools für Ransomware veröffentlicht

von Peter Marwan

Malwarebytes bietet eines für die Erpressersoftware TeleCrypt an. ESET hat eines für die von ihm als Win32/Filecoder.Crysis bezeichnete Ransomware aus der Crysis-Familie bereitgestellt. Und Emsisoft bietet kostenlos Hilfe für Opfer von OzozaLocker an. weiter

Tech-Support-Scammer nutzen vermehrt eine Lücke in HTML5 aus

von Anja Schmoll-Trautmann

Aufgrund der inzwischen hohen Zahl der Betrugsversuche lässt sich das Thema nicht mehr länger einfach totschweigen. Die Betrüger agieren technisch immer versierter. Sie täuschten Wartungsarbeiten vor, stehlen aber tatsächlich entweder persönliche Informationen, greifen beim Zahlungsvorgang Bankdaten ab oder erhöhen durch Tricks den Zahlungsbetrag erheblich. weiter

Malwarebytes übernimmt AdwCleaner

von Anja Schmoll-Trautmann

Malwarebytes übernimmt AdwCleaner mit über 200 Millionen Downloads. Es wird die Funktionen zur Beseitigung von potentiell unerwünschten Programmen (PUPs) in seine Flagship-Produkte integrieren. weiter

Malwarebytes: Fast 40 Prozent der Firmen von Ransomware betroffen

von Florian Kalenda

Für die Studie wurden CIOs, CISOs und IT-Chefs von Unternehmen mit im Schnitt 5400 Mitarbeitern befragt. Den Schwerpunkt bildeten Deutschland und Großbritannien, Kanada und USA. 40 Prozent der Opfer zahlten, in 3,5 Prozent der Fälle standen Menschenleben auf dem Spiel. weiter

Werbung auf Pirate Bay infiziert Besucher mit Ransomware

von Florian Kalenda

Eine falsche Anzeige lud mit einem Pop-under-Fenster das Exploit-Kit Magnitude. Es klopft Opfer vor allem auf Browser- und Flash-Lücken ab. Fand es eine Lücke, installierte es das als "sprechende Malware" bekannt gewordene Cerber. Es fordert 1,25 Bitcoin oder umgerechnet gut 500 Euro. weiter

Malvertising-Kampagne verbreitet Exploitkit Angler über beliebte Websites

von Bernd Kling

Schadsoftware wird über Werbung bei bekannten Websites wie AOL, MSN, BBC, New York Times und Answers.com verteilt. Mehrere Sicherheitsfirmen melden einen Anstieg dafür typischen Traffics über das Wochenende. Die Kampagne könnte schon innerhalb der ersten 24 Stunden Zehntausende Nutzer betroffen haben. weiter

Malwarebytes: Tausende Verlage liefern Malware via Werbung aus

von Bernd Kling

Eine Fingerprinting-Technik und eine Schwachstelle im Internet Explorer hilft den Cyberkriminellen, eine frühzeitige Entdeckung zu vermeiden. In einer GIF-Datei eingebetteter Code erkennt Honeypot-Fallen sowie Systeme von Sicherheitsforschern. Sie erhalten nur harmlose Werbung, die nicht mit Malware angereichert ist. weiter

Kritische Lücken in Malwarebytes Anti-Malware entdeckt

von Björn Greif

Sie erlauben unter anderem das Einschleusen von Schadcode durch Man-in-the-Middle-Angriffe. Entdeckt hat die Schwachstellen Tavis Ormandy von Googles Project Zero. Laut Malwarebytes kann es noch drei bis vier Wochen dauern, bis alle Lecks gestopft sind. weiter

Besucher von Dailymotion waren Exploitkit Angler ausgesetzt

von Florian Kalenda

Das Videoportal registriert 128 Millionen Besucher pro Monat. Die Angreifer hatten den Werbeplatz regulär bei WWWPromoter ersteigert. Ihre unscheinbar wirkende Anzeige tarnte sich gegenüber Sicherheitsforschern und Webcrawlern. Auch wurde kein User mehr als einmal angegriffen. weiter

Malvertising-Kampagne zielt auf bekannte deutsche Websites ab

von Björn Greif

Betroffen sind unter anderem ebay.de, t-online.de und arcor.de. Offenbar konnten die Kriminellen angesehene Werbenetzwerke davon überzeugen, legitime Werbetreibende zu sein und so ihre schädlichen Anzeigen ausliefern. Diese führen zu einer Infektion mit dem Exploit-Kit Angler. weiter

Betrugsmasche mit gefälschten Bluescreens

von Bernd Kling

Anders als die Original-Fehlermeldung zeigt der gefälschte Bluescreen eine Telefonnummer an, unter der angeblich technischer Support zu erhalten ist. Die angerufenen Betrüger täuschen dann einen von Viren befallenen Rechner vor - und verlangen von den Opfern überzogene Beträge für die vorgebliche Säuberung. weiter