Intel will angeblich Smartphone-Partnerschaft mit Lenovo ausbauen

Uhr von Bernd Kling

Anfang nächsten Jahres stellt Lenovo zwei weitere Smartphones auf Intel-Basis vor. Intel wird sowohl seinen 64-Bit-Atom-Prozessor als auch Modemchips für den Mobilfunkstandard LTE Advanced zuliefern. Die Geräte sind für aufstrebende Märkte und insbesondere China gedacht. » weiter

Motorola Mobility will wieder Smartphones in China verkaufen

Uhr von Björn Greif

Vor rund einem Jahr hatte es sich von dem Markt zurückgezogen. Nun setzt es darauf, sich dort dank der Ressourcen des neuen Eigentümers Lenovo durchsetzen zu können. Außerdem verstärkt es sein Engagement in anderen aufstrebenden Märkten wie Brasilien und Indien. » weiter

Smartphonemarkt: Samsung büßt weiter Anteile ein

Uhr von Björn Greif

Mit einer Rückgang von 7,7 Prozentpunkten und 73,2 Millionen verkauften Einheiten im dritten Quartal verteidigt es laut Gartner aber weiterhin seine Spitzenposition vor Apple. Dieses kommt dank eines Plus von 0,6 Punkten und 38,2 Millionen abgesetzten iPhones auf 12,7 Prozent Marktanteil. » weiter

Lenovo ruft Netzkabel seiner IdeaPads wegen Brandgefahr zurück

Uhr von Björn Greif

Außer zwischen Februar 2011 und Juni 2012 verkauften IdeaPad-Modellen sind auch einige andere Notebook-Reihen betroffen. Kunden können auf einer Support-Website prüfen, ob sie ein Austauschkabel anfordern sollten. Die defekten Kabel tragen den Aufdruck "LS-15". » weiter

Lenovo veröffentlicht Speicherverwaltungs-App REACHit

Uhr von Björn Greif

Sie ermöglicht Nutzern, Dateien unabhängig von deren Speicherort zentral zu verwalten. Außer auf Windows-PCs und Mobilgeräte greift sie dazu auch auf Cloudspeicherkonten zu. Unterstützt werden die Dienste Google Drive, Microsoft OneDrive, Dropbox und Box. » weiter

Lenovo plant Innovationszentrum für Supercomputing in Stuttgart

Uhr von Björn Greif

Die neue Einrichtung soll als ständiges Benchmark-, Forschungs- und Entwicklungszentrum fungieren. Der Bau beginn im Dezember und wird voraussichtlich schon im Januar 2015 abgeschlossen sein. Das HPC Innovation Center wird auch auf Kapazitäten anderer europäischer Rechenzentren zugreifen. » weiter

Lenovo schließt Übernahme von Motorola Mobility ab

Uhr von Björn Greif

Insgesamt zahlte es für die Mobilgerätesparte 2,91 Milliarden Dollar an Google. Dafür erhält es neben der Marke auch das aktuelle Produktportfolio und mehr als 2000 Patente. Innerhalb von sechs Quartalen soll die hundertprozentige Tochtergesellschaft die Gewinnzone erreichen. » weiter

Lenovo gründet neues Tochterunternehmen für Smart Devices

Uhr von Stefan Beiersmann

Es nimmt am 1. April 2015 den Geschäftsbetrieb auf. Lenovo will künftig Smartphones unter einer neuen Marke in China über das Internet direkt an Verbraucher verkaufen. Damit orientiert es sich an der Strategie seines Konkurrenten Xiaomi. » weiter

Lenovo kündigt Thin Clients für modulares All-in-One-System an

Uhr von Björn Greif

Die ThinkCentre-Modelle M73 Tiny und M53 Tiny lassen sich einfach in den 23-Zoll-Monitor des ThinkCentre Tiny-in-One einschieben. Das ermöglicht Lenovo zufolge "einfache und kostengünstige Upgrades, ohne die Notwendigkeit, das Display austauschen zu müssen". » weiter

Lenovo Yoga 3 Pro: Schlankes 13,3-Zoll-Convertible mit QHD+-Display

Uhr von Björn Greif

Größter Unterschied zum Vorgänger Yoga 2 Pro ist eine neue Scharniertechnik, die an ein Uhrenarmband erinnert. Sie soll für mehr Verwindungssteife sorgen. Außerdem kommt Intels neue Mobil-CPU M-5Y70 zum Einsatz, die eine aktive Kühlung überflüssig macht. Der Preis des Yoga 3 Pro beträgt 1599 Euro. » weiter

Lenovo stellt Yoga Tablet 2 Pro mit eingebautem Beamer vor

Uhr von Björn Greif

Damit lässt sich ein bis zu 50 Zoll großes Bild projizieren. Zur weiteren Ausstattung des Android-Tablets zählen ein 13,3-Zoll-QHD-Display, eine Quad-Core-CPU, 2 GByte RAM und 32 GByte erweiterbarer Speicher. Der Preis beträgt 499 Euro. » weiter

Lenovo entschädigt IdeaPad-Käufer mit 70 Millionen Dollar

Uhr von Björn Greif

Damit will es eine Sammelklage in Kalifornien beilegen. Die Kläger bemängelten einen Designfehler bei den 2012 ausgelieferten IdeaPad-Notebooks U310 und U410, der zu WLAN-Problemen führte. Das zuständige Gericht muss der jetzt erzielten Einigung noch zustimmen. » weiter

US-Behörde genehmigt IBM-Lenovo-Deal

Uhr von Florian Kalenda

Die x86-Server-Sparte kann wie geplant für 2,3 Milliarden Euro den Besitzer wechseln. Chinesische Kartellwächter hatten schon vorigen Monat eingewilligt. Der Einsatz von IBM-Servern im US-Verteidigungsministerium ist offenbar doch kein ausreichender Grund für ein Scheitern. » weiter