Microsoft demonstriert seine Alternative zu WebRTC

Uhr von Florian Kalenda

CU-RTC-Web lässt sich jetzt schon browserübergreifend nutzen. Das ist bei WebRTC nicht der Fall. Es geht um die bessere Basis für die Standardisierung von Echtzeit-Sprachanwendungen im Browser. Mozilla sieht dagegen keinen Grund, von WebRTC abzurücken. » weiter

Arbeit an HTTP 2.0 offiziell gestartet

Uhr von Florian Kalenda

Vier Vorschläge liegen vor: darunter Googles SPDY und Microsofts HTTP Speed+Mobility. Das Google-Konzept kommt schon in Chrome und dem Amazon-Browser Silk zum Einsatz. Es könnte als Ausgangsbasis dienen. » weiter