IDC: PC-Markt stabilisiert sich erst 2018

Uhr von Florian Kalenda

2017 wird das Negativwachstum immerhin nur noch 1,6 Prozent betragen. Als Gründe führen die Marktforscher Währungsschwankungen, Rohstoffpreise und verzögerte Aktualisierungen an. Würde man Hybridgeräte berücksichtigen, wäre für 2016 ein Rückgang um 2 Prozent zu konstatieren. » weiter

IDC: App-Markt schwächt sich leicht ab

Uhr von Florian Kalenda

Für 2020 werden nun 57 Milliarden Dollar direkte Umsätze ohne Werbung und 210 Milliarden Neuinstallationen vorhergesagt. 2015 waren es 156 Milliarden Installationsvorgänge und 34,2 Milliarden Dollar Umsatz. Mit der Integration von Angeboten wie News entwickelt sich Facebook zusehends zur App-Alternative. » weiter

Weltweiter Smartphonemarkt stagniert im ersten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Wachstum beträgt lediglich 0,2 Prozent. Samsung und Apple verteidigen ihre Führungsposition bisher erfolgreich gegen aufstrebende chinesische Anbieter. Lenovo und Xiaomi werden indes auf Oppo und Vivo aus den Top 5 verdrängt. » weiter

IDC: PC-Markt schrumpft 2016 voraussichtlich um 5,4 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Bis 2020 sollen die Verkaufszahlen jedes Jahr um durchschnittlich 0,5 Prozent zurückgehen. Bei Desktop-PCs beträgt das Minus sogar 1,7 Prozent pro Jahr. Vor allem Telefone, Tablets und die allgemeine wirtschaftliche Lage schwächen die Nachfrage. » weiter

Servermarkt wächst 5,2 Prozent im vierten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Branchenumsatz erhöht sich auf 15,3 Milliarden Dollar. Auch 2016 soll der Markt durch eine hohe Nachfrage nach Cloud-Diensten weiter wachsen. Hewlett Packard Enterprise ist mit einem Marktanteil von 25,6 Prozent auch im Kalenderjahr 2015 Marktführer. » weiter

IDC meldet 11,6 Millionen verkaufte Apple Watches 2015

Uhr von Florian Kalenda

Das entspricht einem Anteil von 14,9 Prozent am Wearables-Markt. Deutlich hinter Fitbit und knapp hinter Xiaomi liegt Apple auf dem dritten Rang. IDC sieht weiteres Wachstumspotenzial - aber auch den dringenden Wunsch der Käufer nach weiteren Verbesserungen. » weiter

IDC: Smartphoneverkäufe in China auf neuem Rekordhoch

Uhr von Florian Kalenda

Im vierten Quartal wurden 117, 3 Millionen Smartphones verkauft. Binnen drei Jahren wurden die ersten drei Plätze komplett neu vergeben: 2013 fanden sich dort Samsung, Lenovo und Coolpad. Heute sind es Xiaomi, Huawei und Apple. » weiter

IDC: iPad Pro verkauft sich besser als Surface Pro

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Tabletmarkt schrumpft im vierten Quartal um fast 14 Prozent. Im Kalenderjahr 2015 beträgt das Minus 10,1 Prozent. Positiv entwickelt sich lediglich die Kategorie der Tablets mit abnehmbarer Tastatur. » weiter

IDC: PC-Markt in EMEA schrumpft 18,2 Prozent im vierten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Auch das Kalenderjahr beendet die Branche mit einem deutlichen Minus von 18 Prozent. Den Marktforschern zufolge konnten 2015 weder Windows 10 noch neue Prozessoren den Abwärtstrend stoppen. IDC rechnet 2016 vor allem im Consumer-Segment mit einer Stabilisierung. » weiter

IDC: PC-Markt schrumpft 2015 um 10,4 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Zahl der ausgelieferten Computer fällt erstmals seit 2008 unter die Marke von 300 Millionen Einheiten. Im vierten Quartal beträgt das Minus 10,6 Prozent. Gartner ermittelt lediglich einen Rückgang von 8 Prozent im Jahresvergleich. » weiter