Digitalisierung: Verbesserte Kundenbeziehungen sorgen für mehr Umsatz

von Huawei

Der digitale Wandel, also die Nutzung von Technologien wie mobilen Plattformen, Social Media, Cloud-Technologien und umfassender Datenanalyse durch Unternehmen mit dem Ziel, ein kundenorientiertes Angebot bereitzustellen, verändert die gesamte Wirtschaft. Der Bankensektor bildet hier keine Ausnahme. weiter

China: Samsung verkauft 60 Prozent weniger Smartphones

von Bernd Kling

Die Counterpoint-Analysten sehen Huawei, Oppo und Vivo dauerhaft auf den ersten Plätzen. Die drei Marktführer erzielten Zuwachsraten zwischen 25 und 81 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das ging auf Kosten des Mitbewerbs, da sich der chinesische Smartphonemarkt nur um 4 Prozent steigerte. weiter

IDC: Smartphonemarkt wächst 4,3 Prozent im ersten Quartal

von Stefan Beiersmann

Der Markt erreicht ein Volumen von 347,4 Millionen Einheiten. Das Wachstum soll sich in den kommenden Quartalen fortsetzen. Samsung behauptet sich zudem deutlich vor Apple und kontrolliert im ersten Quartal fast 23 Prozent des Markts. weiter

Huawei droht Smartphone-Verkaufsverbot in Großbritannien

von Stefan Beiersmann

Kläger ist der Patentverwerter Unwired Planet. Huawei muss nun dessen geistiges Eigentum auf weltweiter Basis lizenzieren, und nicht nur für Großbritannien. In dem Streit geht es unter anderem um standardrelevante Patente für Mobilfunktechnologien wie LTE. weiter

Huawei P10 Lite und Watch 2 ab sofort im Handel erhältlich

von Anja Schmoll-Trautmann

Das 5,2-Zoll-Android-Smartphone kommt für 349 Euro mit 4 GByte RAM und 32 GByte erweiterbarem Speicher. Die Huawei Watch 2 richtet sich an Sport- und Fitnessfans und ist sowohl in einer 4G- als auch in einer Bluetooth-Variante erhältlich. Sie ist ab 329 Euro erhältlich. weiter

Huawei stellt Android-Smartphone P10 lite offiziell vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Das Huawei P10 lite kommt mit einem 5,2-Zoll-FHD-Display, einer 12- und einer 8-Megapixel-Kamera, 4 GByte RAM, 32 GByte erweiterbarem Speicher und Android 7.0. Es ist ab Ende März für 349 Euro im Handel erhältlich. weiter

Rückblick MWC 2017: Mehr Zukunft als Gegenwart

von Tillmann Braun

Auf dem Mobile World Congress ziehen für gewöhnlich die neuesten Smartphones die Aufmerksamkeit auf sich. Nicht zuletzt aufgrund mangelnder Innovationen und dem verzögerten Start des neuen Samsung Galaxy S8 standen dieses Jahr allerdings eher andere Themen im Mittelpunkt. Vor allem der zukünftige Mobilfunkstandard 5G und das Internet of Things (IoT) sorgten für viel Gesprächsstoff. weiter

Kabellose Vernetzung: Freie Fahrt für Fahrzeuge der nächsten Generation

von Robert W. Heath Jr.

Die Vernetzung von Fahrzeugen ist in den letzten 20 Jahren zu einem Mittel für allgemeine Sicherheitsmeldungen und Verkehrsmanagement geworden. Aber heutzutage werden Autos mit neuen Sensoren ausgestattet, um ein noch besser vernetztes und sichereres Fahren zu ermöglichen. weiter

Alles auf Digitalisierung setzen

von Amin Lalani

Die zunehmende Verbreitung von digitalen und physischen Kanälen hat sich nie stärker auf unser Leben ausgewirkt als heute. Dies ist besonders deutlich in der Finanzdienstleistungsbranche, wo die digitale Transformation relevanter ist als jemals zuvor. weiter

S-Bahn-Lösung beschleunigt Veränderungen in der Branche

von Wu Caizhong

Mithilfe einer Kombination von LTE- und Industrie-Routern der NE-Serie hat Huawei eine verteilte S-Bahn-Kontrollsystemlösung der nächsten Generation entwickelt, die aktuelle Trends und zukünftige Anforderungen einbindet. weiter

MWC: Huawei stellt Smartphones P10 und P10 Plus sowie die Watch 2 vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Huaweis 5,1- und 5,5-Zoll-Smartphones P10 und P10 Plus kommen mit drei Kameras, Linsen von Leica und umfangreichen Kamera-Apps. Sie sind für 599 respektive 749 Euro ab März beziehungsweise April erhältlich. Weiterer Neuzugang ist die Huawei Watch 2. Hier sind die ersten Versionen ab Mitte März ab 329 Euro verfügbar. weiter

Tabletmarkt schrumpft 20 Prozent im vierten Quartal

von Stefan Beiersmann

Es ist der neunte Rückgang in Folge. Das Kalenderjahr 2016 bringt der Branche ein Minus von 15,6 Prozent. Apple bleibt zwar Marktführer, es verzeichnet aber auch den größten Einbruch der Verkaufszahlen unter den fünf wichtigsten Anbietern. weiter