Huawei Mate 10 bietet Desktopmodus

von Kai Schmerer

Das bestätigt Miraxess-Gründer Yanis Anteur in einer E-Mail an ZDNet.de. Mit dem Mirabook entwickelt seine Firma ein Gerät, mit der man das Huawei Mate 10 oder auch das Galaxy S8 wie ein Notebook verwenden kann. weiter

Huawei will zu den Cloud-Marktführern aufschließen

von Stefan Girschner

Auf der Hausmesse "Huawei Connect" in Shanghai hat der chinesische IT-Konzern seine Cloud-Lösungen in den Mittelpunkt gestellt. Ziel ist es, bald einer der fünf größten Cloud-Anbieter zu sein. Partnerschaften mit der Deutschen Telekom und Microsoft sind wichtige Schritte auf diesem Weg, weiter

Huawei stellt Smartphone-Prozessor Kirin 970 mit KI-Einheit vor

von Kai Schmerer

Der Kirin 970 verfügt mit der KI-Engine Kirin NPU über eine CPU-Erweiterung, die zum Beispiel bei der Bilderkennung eine deutlich bessere Performance als CPU und GPU erzielt. Den neuen Chip verbaut Huawei erstmals in der für Oktober erwarteten Smartphone-Serie Mate 10. weiter

Huawei stellt 5-Zoll-Smartphone Y6 Pro 2017 vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Das Huawei Y6 Pro 2017 kommt mit 5-Zoll-Display, Android 7.0, 2 GByte RAM und 16 GByte erweiterbarem Speicher. Es wird ab Anfang September für 199 Euro erhältlich sein. weiter

Tabletmarkt schrumpft 3,4 Prozent im zweiten Quartal

von Stefan Beiersmann

Laut IDC liefert die Branche insgesamt 37,9 Millionen Geräte aus. Drei Top-5-Anbieter steigern ihre Absatzzahlen deutlich. Amazon erzielt sogar ein Plus von mehr als 50 Prozent. Apple kontrolliert hingegen mehr als 30 Prozent des Markts. weiter

Smartphonemarkt wächst 5,5 Prozent im zweiten Quartal

von Stefan Beiersmann

Samsung verteidigt seine Spitzenposition vor Apple. Huawei verkürzt den Abstand auf den iPhone-Hersteller auf weniger als einen Prozentpunkt. Die größten Wachstumsraten erzielen indes Oppo und Xiaomi. weiter

Android-Smartphone Honor 9 mit 5,15-Zoll-Display kostet 429 Euro

von Bernd Kling

Zum Verkaufsstart spendiert die Huawei-Tochter außerdem 30 Euro Cashback. Die technischen Spezifikationen der "High-Tech-Mittelklasse" sind nicht weit von denen des Huawei P10 entfernt. Honor präsentierte in Berlin zusätzlich Bluetooth-Kopfhörer und ein neues Fitnessband. weiter

Digitalisierung: Verbesserte Kundenbeziehungen sorgen für mehr Umsatz

von Huawei

Der digitale Wandel, also die Nutzung von Technologien wie mobilen Plattformen, Social Media, Cloud-Technologien und umfassender Datenanalyse durch Unternehmen mit dem Ziel, ein kundenorientiertes Angebot bereitzustellen, verändert die gesamte Wirtschaft. Der Bankensektor bildet hier keine Ausnahme. weiter

Breitbandtechnologie G.fast: München bekommt erste Anschlüsse in Deutschland

von Peter Marwan

Das hat der Regionalprovider M-net mit seinen Technologiepartnern Huawei und AVM angekündigt. Hauptziel ist es, in bereits per Glasfaser angeschlossenen Gebäuden mit mehreren Wohnungen schnellere Internetanschlüsse anbieten zu können. G.fast beschleunigt dabei die hausinterne Übertragung über Kupferadern. weiter

Huawei stellt neue Matebook-Modelle vor

von Kai Schmerer

Mit dem Matebook X, Matebook E und Matebook D erweitert und aktualisiert Huawei sein Notebook-Portfolio. Die Geräte basieren auf Intels aktueller Prozessorreihe der siebten Generation Kaby Lake. weiter

Huawei stellt neue MediaPads vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Mit dem MediaPad M3 Lite 10, dem MediaPad T3 und dem MediaPad T3 10 stellt Huawei gleich drei neue 10- beziehungsweise 8-Zoll-Android-Tablets in verschiedenen Versionen vor. Sie sind ab 179 Euro erhältlich. weiter

China: Samsung verkauft 60 Prozent weniger Smartphones

von Bernd Kling

Die Counterpoint-Analysten sehen Huawei, Oppo und Vivo dauerhaft auf den ersten Plätzen. Die drei Marktführer erzielten Zuwachsraten zwischen 25 und 81 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das ging auf Kosten des Mitbewerbs, da sich der chinesische Smartphonemarkt nur um 4 Prozent steigerte. weiter

IDC: Smartphonemarkt wächst 4,3 Prozent im ersten Quartal

von Stefan Beiersmann

Der Markt erreicht ein Volumen von 347,4 Millionen Einheiten. Das Wachstum soll sich in den kommenden Quartalen fortsetzen. Samsung behauptet sich zudem deutlich vor Apple und kontrolliert im ersten Quartal fast 23 Prozent des Markts. weiter