Spionagesoftware Uroburos könnte von russischem Geheimdienst stammen

von Bernd Kling

Die Malware mit russischen Wurzeln kann auch Rechner in einem Netzwerk ausspähen, die selbst über keine direkte Internetanbindung verfügen. G Data nennt Uroburos eines der bislang gefährlichsten Rootkits. Der komplexe Aufbau und hohe Entwicklungsaufwand lege "einen Zusammenhang mit Nachrichtendiensten" nahe. weiter

Natalya Kasperskaya steigt bei G Data ein

von Florian Kalenda

Die ehemalige Lebensgefährtin des Kaspersky-Labs-Gründers Eugene Kaspersky kauft 16,8 Prozent. Sie bekommt einen Sitz im Aufsichtsrat des Bochumer Security-Spezialisten. An Kaspersky Labs hält sie keine Anteile mehr. weiter

AV-Comparatives: Antivirenlösungen auf dem Prüfstand

von Peter Marwan

Wie man Antivirenlösungen korrekt testet, treibt die Branche schon lange um. Im Frühjahr kam es deshalb zwischen der Stiftung Warentest und den Herstellern sogar zum Eklat. AV-Comparatives legt jetzt die Ergebnisse seiner aktuellsten Tests vor – die den Anspruch erheben, sich an der Alltagswirklichkeit zu orientieren. weiter

Spionageprogramm späht WhatsApp-Unterhaltungen aus

von Björn Greif

"WhatsApp Sniffer" liest laut G Data alles mit, was via WLAN übermittelt wird. Bevor Google es aus seinem App Store Play entfernt hat, wurde es schon tausende Male heruntergeladen. Nutzer sollten Konversationen nur über Mobilfunk führen. weiter

G-Data warnt vor betrügerischen Apps in Google Play

von Björn Greif

Dazu zählt eine angeblich zu Android kompatible Version des Windows Media Player. Sie erlaubt den Autoren, in ausgehende Telefonate einzugreifen sowie Werbeanzeigen und neue Icons auf dem Smartphone zu platzieren. weiter

AV-Comparatives legt Testergebnisse für Virenscanner vor

von Peter Marwan

Im Mittelpunkt stand On-Demand-Erkennung bösartiger Software. Getestet wurden 20 Produkte, elf erhielten die Auszeichnung "Advanced +". Am besten schnitten bei den Erkennungsraten G-Data, Avira, Kaspersky und Sophos ab, am schlechtesten das Microsoft-Produkt. weiter

Stiftung Warentest: Antiviren-Programme im Pseudo-Test

von Peter Marwan

In der aktuellen Ausgabe der bei Verbrauchern beliebten und verehrten Zeitschrift "test" stehen auch 18 Antivirenlösungen auf dem Prüfstand. Aber der Prüfstand selbst ist so wacklig, dass die Ergebnisse so gut wie keine Aussagekraft haben. weiter

G-Data stellt Lösung für sicheres Onlinebanking vor

von Peter Marwan

Die Zusatzlösung kostet 19,95 Euro. Sie eignet sich für den Einsatz mit Sicherheitssoftware von G Data und anderen Anbietern. Der Anbieter hält sie aufgrund immer spezialisierter Banking-Trojaner für notwendig. weiter

CeBIT: G Data stellt Sicherheitslösung für Android vor

von Björn Greif

MobileSecurity soll Smartphones und Tablets vor Viren, Malware und Spionageprogrammen schützen. Außerdem lassen sich von Apps initiierte Anrufe, SMS-Versand und Internetzugriff überwachen. Das Browser-Plug-in CloudSecurity blockt Schadwebseiten. weiter

CeBIT: G Data kündigt EndpointProtection 11 an

von Björn Greif

Die zweite Generation der All-in-One-Sicherheitslösung für Unternehmen kommt mit neuem Administrator-Interface, Dashboard und Leerlauf-Scan. Die Enterprise-Version bietet zusätzlich zur Business-Edition ein Backup-Modul. Marktstart ist im April. weiter

CeBIT startet Initiative für mehr Sicherheit im Netz

von Björn Greif

Ziel der auf ein Jahr ausgelegten Kampagne ist es, Aufklärung zu betreiben und über das Thema zu informieren. Partner sind der Bund deutscher Kriminalbeamter und G Data. Für die Messe sind mehrere Podiumsdiskussionen geplant. weiter

G Data warnt Amazon-Kunden vor Spamkampagne

von Anita Klingler

Auch Nutzer von buy.com sind betroffen. Die gefälschten Bestellbestätigungen sehen täuschend echt aus. Wer bei den Onlinehändlern eingekauft hat, sollte die E-Mails auf Folgerichtigkeit prüfen. weiter

G Data EndpointProtection ab sofort verfügbar

von Björn Greif

Die Komplettlösung für Unternehmen schützt vor Malware, Spam und Hacker-Angriffen. Zudem soll sie die Einhaltung von Nutzungsrichtlinien am Arbeitsplatz sicherstellen. Es sind zwei Editionen ab 357 respektive 428 Euro erhältlich. weiter