Dropbox startet Sicherheitslücken-Prämienprogramm auf HackerOne

Uhr von Florian Kalenda

Es deckt die Webanwendungen ebenso wie die Android- und iOS-Apps ab. Früher gemeldete Sicherheitslücken werden nachträglich mit insgesamt 10.475 Dollar honoriert. Eine offizielle Obergrenze für Prämien gibt es nicht, in der Praxis waren es bisher 4913 Dollar. » weiter

Dropbox schließt Sicherheitslücke unter Android

Uhr von Björn Greif

Sie steckte in seinen Software Development Kits. Unter bestimmten Umständen konnten Angreifer sie ausnutzen, um Daten abzugreifen, die von Android-Nutzern über Drittanbieter-Apps neu auf Dropbox hochgeladen wurden. Entdeckt wurde der Fehler von IBM-Mitarbeitern. » weiter

Dropbox macht Gruppen für alle Business-Kunden verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Damit lassen sich Mitgliederlisten erstellen und verwalten sowie ihnen Zugriff auf bestimmte Ordner geben. Team-Administratoren können zudem Dropbox-Gruppen per API mit ihrem Microsoft Active Directory synchronisieren. Eine schlüsselfertige Lösung dafür folgt noch. » weiter

Dropbox jetzt systemweit unter iOS 8 nutzbar

Uhr von Björn Greif

Anwender können nun aus zahlreichen Anwendungen heraus Daten ohne Umweg direkt in Dropbox speichern. Dazu führt Version 3.7 des Dropbox-Clients eine Action-Erweiterung ein. Außerdem verbessert das Update das Verschieben, Löschen, Drucken und Exportieren von Dateien. » weiter

Dropbox für Windows Phone verfügbar

Uhr von Bernd Kling

Nutzer müssen für den Zugriff auf den Cloud-Speicherdienst nicht mehr auf Apps von Drittanbietern ausweichen. Die für Windows Phone 8 und 8.1 verfügbare Version ergänzt die vorhandenen Dropbox-Anwendungen für Windows RT und Windows 8.1. Die neue App ist das jüngste Ergebnis einer strategischen Partnerschaft zwischen Microsoft und Dropbox. » weiter

Dropbox übernimmt israelisches Start-up CloudOn

Uhr von Kai Schmerer

Die gleichnamige App der Firma ermöglicht es, Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien zu erstellen und zu betrachten. CloudOn verfügte im Dezember 2014 über neun Millionen registrierte Anwender aus über 120 Ländern, die mehr als 90 Millionen Dokumente bearbeitet haben. » weiter

Dropbox führt API für seine Unternehmenslösung ein

Uhr von Björn Greif

Sie soll Firmen helfen, komplexe Workload-Situationen hinsichtlich Compliance und Sicherheit zu bewältigen. Zum Start wird es Enterprise-Lösungen von 20 Partnern geben, darunter Microsoft, Dell und Cisco. Sie sollen Adminstratoren die Kontenverwaltung erleichtern. » weiter

Microsoft integriert Dropbox in Office

Uhr von Stefan Beiersmann

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft wollen beide Firmen die Zusammenarbeit zwischen Dropbox und den Office-Anwendungen verbessern. Nutzer können mit der Dropbox-App künftig auch Office-Dateien bearbeiten. Die Office-Apps wiederum bieten einen direkten Zugriff auf die Dropbox eines Nutzers. » weiter

Dropbox schließt Partnerschaften mit Acer und HP

Uhr von Florian Kalenda

Beide installieren den Dropbox-Client zunächst auf Tablets vor - ab kommendem Jahr dann auch auf PCs. Dropbox wirbt zudem mit zusätzlichem Gratisspeicher um Acer- und HP-Kunden. Es meldet zudem eine Zertifizierung nach ISO/IEC 72001:2013. » weiter

iOS-Update: Dropbox nutzt Touch ID

Uhr von Bernd Kling

Die aktualisierte Dropbox-App erlaubt jetzt das einfache Entsperren per Fingerabdruck. Die Option muss in den App-Einstellungen zusammen mit einer Codesperre aktiviert werden. Das Update soll außerdem für die volle Unterstützung von iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit ihren höheren Displayauflösungen sorgen. » weiter

Dropbox senkt Preise für die Pro-Version

Uhr von Bernd Kling

Der Cloud-Dienst bietet jetzt 1 Terabyte Speicher für monatlich 10 Euro oder jährlich 99 Euro. Gleichzeitig bietet er zusätzliche Features für das sichere Teilen von Dateien und Ordnern. Bestandskunden werden automatisch auf den neuen einheitlichen Preisplan umgestellt. » weiter