Ransomware kommt als Rechnung getarnt über Dropbox-Links

von Anja Schmoll-Trautmann

Die Kriminellen machen sich inzwischen auch die zunehmende Verbreitung und Nutzung von Dropbox im Business-Umfeld zunutze und versuchen, Schadsoftware als Rechnung getarnt über Dropbox-Links auf Firmenrechner zu schleusen. weiter

Dropbox stellt Open Source Securitybot vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Securitybot soll Sicherheitsteams dabei helfen, Alarmsignale schneller zu analysieren und die Zahl der Falschmeldungen zu reduzieren. Dropbox stellt ihn als Open Source zur Verfügung und will so auch andere Unternehmen unterstützen, ihr internes Warnsystem zu verbessern. weiter

Dropbox: Paper und Smart Sync sollen Zusammenarbeit verbessern

von Stefan Beiersmann

Smart Sync integriert in der Cloud gespeicherte Dateien nahtlos in Windows und macOS. Sie erscheinen dort als Platzhalter im Datei Explorer sowie im Finder. Paper wiederum verlässt die Betaphase. Das Notizen-Tool unterstützt jetzt auch die Verwaltung von Dokumenten in Projekten. weiter

Dropbox stellt versehentlich vor Jahren gelöschte Dateien wieder her

von Stefan Beiersmann

Einige Nutzer finden schon vor sechs Jahren entfernte Dateien plötzlich in ihrer Dropbox wieder. Inkonsistente Metadaten haben dazu geführt, dass gelöschte Dateien nicht automatisch vernichtet wurden. Betroffene Nutzer können nun entscheiden, ob sie die Dateien doch behalten wollen. weiter

LG G5: Forscher warnen vor schwerwiegenden Sicherheitslücken

von Stefan Beiersmann

Sie stecken auch in den Vorgängermodellen G4 und G3. Angreifer erhalten unter Umständen Zugriff auf Dateien, die die LG-Smartphones im Hintergrund automatisch auf Box oder Dropbox speichern. LG hat bereits mit der Verteilung von Patches für die zwei Schwachstellen begonnen. weiter

Ende der Public-Ordner verärgert Dropbox-Anwender

von Bernd Kling

Die Unterstützung endet für Basiskonto-Nutzer ab Mitte März und für Pro-Anwender ab 1. September 2017. Die Inhalte der dann auf privat umgestellten Ordner sind nicht mehr wie bisher erreichbar. Die alternativen Shared Links lehnen viele Nutzer als zu umständlich ab. weiter

Dropbox führt mobile Offline-Ordner ein

von Stefan Beiersmann

Anfänglich unterstützt nur die Android-App die Synchronisation ganzer Ordner. Nutzer benötigen zudem ein Pro-, Business- oder Enterprise-Abonnement. Dropbox will unter anderem unproduktive Zeiten auf Arbeitswegen und auf Reisen minimieren. weiter

Dropbox baut Sicherheitsfunktionen für Unternehmen weiter aus

von Peter Marwan

Der Anbieter geht dazu unter Partnerschaften mit Barracuda Networks, Skyhigh Networks und Symantec ein. Administratoren bekommen zudem mehr Steuerelemente für Dropbox Paper Beta. Zudem kündigt Dropbox die Erweiterung seiner Infrastruktur auch in Europa an, um sein Angebot dadurch schneller zu machen. weiter

Datenspeicherung in Deutschland: Dropbox kooperiert mit AWS

von Anja Schmoll-Trautmann

Dropbox bietet Unternehmenskunden aus Europa ab sofort die Möglichkeit, ihre Dateien in Deutschland zu speichern. Für die erforderliche lokale Infrastruktur kooperiert das Unternehmen mit Amazon Web Services. weiter

Dropbox: 68 Millionen Passwörter gestohlen

von Anja Schmoll-Trautmann

Wie Dropbox jetzt bestätigt hat, konnten Hacker offenbar tatsächlich 68 Millionen Passwörter von Kunden des Online-Speicherdienstes erbeuten. Von dem Diebstahl sind Dropbox-Nutzer, die ihr Passwort vor Mitte 2012 das letzte Mal geändert haben, betroffen. weiter

Dropbox hält Nutzer zu Wechsel alter Passwörter an

von Florian Kalenda

Es ist auf einen kursierenden Datensatz von Mitte 2012 gestoßen. Die Passwörter sind gehasht, und es gibt bisher keine Anzeichen für Missbrauch. Anwender mit dermaßen alten Zugangscodes werden beim nächsten Log-in zu einer Aktualisierung aufgefordert. weiter

Dropbox eröffnet erste deutsche Niederlassung in Hamburg

von Björn Greif

Von dort aus werden künftig die rund 30 Millionen Nutzer in der DACH-Region betreut, zu denen auch etwa 4000 Unternehmen zählen sollen. Ab dem dritten Quartal speichert Dropbox Daten europäischer Kunden auf Wunsch in einem AWS-Rechenzentrum in Frankfurt am Main. weiter

Dropbox erlaubt künftig Desktop-Datenzugriff unabhängig vom lokalen Speicher

von Björn Greif

Ausgewählte Kunden können aktuell eine Vorschau von Project Infinite testen. Alle freigegebenen Dateien erscheinen direkt im Windows-Explorer oder OS-X-Finder, auch wenn sie nur in der Cloud liegen. Sie lassen sich plattformübergreifend über das Dateisystem aufrufen und werden dann automatisch synchronisiert. weiter