Deutsche Telekom warnt vor neuer Spamwelle

Uhr von Björn Greif

Sie trifft aktuell auch Kunden von T-Online. Die Telekom betont allerdings, dass ihr Mailservice nicht gehackt wurde. "Die Spam-Mails verwenden gefälschte Absenderadressen und werden nicht von den Mailaccounts unserer Kunden über die Server der Telekom verschickt." » weiter

Bahn räumt Probleme mit WLAN in ICE-Zügen ein

Uhr von Andre Borbe

Die Deutsche Telekom sowie die Deutsche Bahn haben eingeräumt, dass sie die Nachfrage unterschätzt haben. Die Infrastruktur kommt mit dem großen Interesse an dem WLAN-Angebot nicht zurecht. Dadurch ist der Dienst oft überlastet. » weiter

Graffiti-Künstler dürfen Telekom-Kästen besprühen

Uhr von Bernd Kling

Interessierte Künstler können sich per E-Mail an das Unternehmen wenden und erhalten eine formlose Freigabe auf dem gleichen Weg. Im Prinzip war eine Bemalung auch bisher schon möglich - aber umfangreiches Papierwerk hielt von einer Verschönerung der grauen Mulitfunktionsgehäuse ab. Durch das vereinfachte Prozedere erhielten schon erste Kästen einen neuen Look. » weiter

Schnelleres Mobilfunknetz für Münchner U-Bahn geplant

Uhr von Björn Greif

Nach Berlin soll die Bayerische Landeshauptstadt die zweite deutsche Millionenmetropole mit LTE-Versorgung in der U-Bahn werden. Die Netzbetreiber Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone beginnen 2016 mit ihrer gemeinsamen Planung. Zuvor wird schon ab kommenden Monat mehr UMTS-Kapazität verfügbar sein. » weiter

Bundesnetzagentur startet Auktion von Frequenzen für mobiles Breitband

Uhr von Björn Greif

Teilnehmer sind die drei großen Netzbetreiber Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone. Sie bieten unter anderem erstmals auf Frequenzen aus den 700- und 1500-MHz-Bändern. Die Startgebote lagen insgesamt bei knapp 1,3 Milliarden Euro, in Runde vier waren es schon 1,49 Milliarden Euro. » weiter

Deutsche Telekom erweitert Magenta-Eins-Tarife um EU-Flatrate-Option

Uhr von Björn Greif

Kunden können damit für 10 Euro im Monat die gewohnten Inland-Flatrates für Telefonie, SMS und Datenübertragung auch in 32 europäischen Ländern nutzen. Außerdem deckt die Option Gespräche aus Deutschland ins Fest- und Mobilfunknetz dieser Länder ab. Die Mindestlaufzeit beträgt ein Jahr. » weiter

Telekom aktualisiert Flatrate-Angebot für Telefon- und Webkonferenzen

Uhr von Björn Greif

Ab sofort sind nur noch drei Kombipakete aus Telefon- und Webkonferenzen für bis zu 50 Teilnehmer erhältlich. Die Nettopreise liegen entsprechend den bisherigen Telefonkonferenz-Tarifen zwischen 60 und 120 Euro. Neu sind auch internationale Einwahloptionen zum monatlichen Festpreis. » weiter

Apple bleibt wichtiger Kunde für Samsung

Uhr von Stefan Beiersmann

Es gehört zusammen mit der Deutschen Telekom, Sprint, Verizon und Ingram Micro zu den fünf größten Umsatzbringern. Apple ist der einzige Halbleiterkäufer in dieser Liste. Die anderen Firmen beliefert Samsung überwiegend mit Mobilprodukten. » weiter

EU erarbeitet neue Regeln für Telekomfirmen

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie sollen etablierten Anbietern wie der Deutschen Telekom einen Vorteil gegenüber neuen Mitbewerbern einräumen. Das gilt auch für Messaging-Anbieter wie Skype und WhatsApp. Die EU verspricht sich davon offenbar benötigte Investitionen für den Netzausbau. » weiter

CeBIT: Telekom zeigt verbesserte Sprachverschlüsselungs-App

Uhr von Björn Greif

Die jüngste Version der Mobile Encryption App unterstützt neue Verbindungsmöglichkeiten mit dem Festnetz sowie Dreierkonferenzen. Sie ist zu Android sowie iOS kompatibel und richtet sich an Großunternehmen. Zur CeBIT wird die Telekom auch den Quellcode der App frei im Netz verfügbar machen. » weiter

De-Mail erhält Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit PGP

Uhr von Björn Greif

Ab April sollen Nutzer ihre Nachrichten ohne tieferes technisches Wissen auf diese Weise absichern können. Voraussetzung ist ein kostenloses Browser-Plug-in, das aber zunächst nur für Chrome und Firefox angeboten wird. Auch den Identifikationsprozess wollen die Anbieter vereinfachen. » weiter

Deutsche Telekom und Microsoft schließen strategische Partnerschaft

Uhr von Björn Greif

Der Bonner Konzern wird in deren Rahmen zunächst Microsofts Lumia-Smartphones und Clouddienste wie Office 365 und OneDrive vermarkten. Beispielsweise wird er das Anfang der Woche vorgestellte Lumia 640 in Europa vertreiben. Er ist auch als Launchpartner für Windows 10 vorgesehen. » weiter

Deutsche Telekom startet „MagentaZuhause Hybrid“ bundesweit

Uhr von Björn Greif

Bisher war das Angebot nur in den Regionen West, Nord und Nordost verfügbar. Neben den Traifvarianten S, M und L umfasst es auch den zugehörigen Router "Speedport Hybrid". Dieser kann die Datenraten des Festnetz- und LTE-Mobilfunkanschlusses bündeln, was zu einer höheren Gesamtbandbreite führt. » weiter

Microsofts Deutschlandchef wechselt zurück zur Deutschen Telekom

Uhr von Björn Greif

Christian P. Illek wird Ende März den vakanten Posten des Personalvorstands beim Bonner Konzern übernehmen. Dieser wurde zuletzt übergangsweise von Thomas Kremer ausgefüllt. Bis ein Nachfolger für Illek gefunden ist, wird Alexander Stüger Microsoft Deutschland vorübergehend vorstehen. » weiter

Canonical schließt IoT-Partnerschaft mit Amazon und Microsoft

Uhr von Florian Kalenda

Ihre Clouds werden sich über APIs als Backbone für Ubuntu Core nutzen lassen. Die Deutsche Telekom ist Telekommunikationspartner. Die Plattformen der neuen Hardware-Partner Cavium und Texas Instruments werden für automatische, kostenfreie Updates zertifiziert. » weiter

Deutsche Telekom macht Online-Rechnungen fälschungssicherer

Uhr von Björn Greif

Es führt zum 20. Februar drei neue Sicherheitsmerkmale ein. Sie sollen es Kunden erleichtern, originale Rechnungen von Fälschungen zu unterscheiden. Künftig wird in der E-Mail ein Teil der Kundenadresse und ein Siegel angezeigt. Außerdem baut die Telekom eine digitale Signatur ein. » weiter