31C3: SS7-Protokolle ermöglichen Angriffe auf Mobiltelefone

von Bernd Kling

Die Protokollsammlung wurde vor Jahrzehnten für die Festnetztelefonie entwickelt und kommt heute auch in Mobilfunknetzen zum Einsatz. Gravierende Schwachstellen erlauben es, Anrufe oder SMS umzuleiten und mitzuschneiden. Auch die weltweite Ortung von Teilnehmern ist möglich. weiter

31C3: Hacker zeigen Schwachstellen von Biometriesystemen

von Bernd Kling

Fotos aus mehreren Metern Entfernung genügen, um eine Fingerattrappe zu erzeugen und Fingerabdruckscanner zu überlisten. Selbst eine auf "Lebenderkennung" setzende Iris-Erkennung ist auszuhebeln. Das Bundesinnenministerium sieht in den demonstrierten Schwachstellen "nichts gravierend Neues". weiter

CCC: Auch neuere Version des Staatstrojaners ist illegal

von Anita Klingler

Sie enthält wie der Vorgänger eine Funktion zum Nachladen beliebiger Erweiterungen. Dem CCC zufolge halten mit Hilfe der Software beschaffte Informationen vor Gericht nicht stand. Er fordert einen vollständigen Verzicht auf Trojanereinsätze. weiter

Bundestrojaner: Justizministerin lobt Chaos Computer Club

von Björn Greif

Leutheusser-Schnarrenberger: "Das sind keine Chaoten, sondern Experten." Sie will die rechtliche Grauzone im Umgang mit Abhörsoftware beseitigen und dazu einheitliche Regeln aufstellen. Bundesweit wurde der Trojaner angeblich in mehr als 50 Fällen eingesetzt. weiter

Vier Bundesländer geben Trojanernutzung zu

von David Meyer und Florian Kalenda

Es sind Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg und Niedersachsen. Alle wollen sich im gesetzlichen Rahmen bewegt haben. Der dem CCC vorliegende Trojaner geht aber weit über das in Deutschland Erlaubte hinaus. weiter

CCC sieht Handy als „Ortungswanze“

von Florian Kalenda und Martin Schindler

In einem vom Bundesverfassungsgericht erbetenen Statement heißt es außerdem: "Sollte die Vorratsdatenspeicherung vor Gericht Bestand haben, bedeutet das praktisch ein Ende der Freiheit, unbeobachtet und ungestört zu leben." weiter