IT-Mittelstand erwartet steigende Umsätze im zweiten Halbjahr

Uhr von Björn Greif

82 Prozent rechnen mit einem Umsatzplus, 11 Prozent mit gleichbleibenden Einnahmen. Besonders zuversichtlich sind Anbieter von Software und IT-Dienstleistungen. 68 Prozent der vom Branchenverband Bitkom befragten Firmen wollen 2014 ihr Personal aufstocken. » weiter

Bitkom erwartet steigende Investitionen in Industrie 4.0

Uhr von Björn Greif

Von voraussichtlich 425 Millionen Euro im laufenden Jahr sollen sie 2015 um 54 Prozent auf 654 Millionen Euro wachsen. Mehr als die Hälfte davon fließt in IT-Dienstleistungen. Im Jahr 2020 werden die Ausgaben für Industrie 4.0 nach Schätzungen der Experton Group 2,616 Milliarden Euro betragen. » weiter

China wird Partnerland der CeBIT 2015

Uhr von Björn Greif

Der Partnerschaftsvertrag wurde jetzt in Peking unterzeichnet. CeBIT-Chef Oliver Frese sieht darin einen wichtigen Schritt, "um die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland insbesondere im Hightech-Sektor voranzutreiben". Auch Mittelständler und Start-ups sollen davon profitieren. » weiter

Bitkom: Online-Speicher sind auf dem Vormarsch

Uhr von Björn Greif

Laut einer Umfrage des Branchenverbands verwendet rund jeder vierte Internetnutzer Dienste wie Dropbox, Google Drive oder Microsoft OneDrive. Von den 14- bis 29-Jährigen lagert jeder Dritte Daten in der Cloud. 90 Prozent nutzen einen solchen Service aber nur für private Zwecke. » weiter

Deutscher Tablet-Markt wächst 2014 voraussichtlich um 15 Prozent

Uhr von Björn Greif

Im laufenden Jahr sollen erstmals mehr als neun Millionen Geräte abgesetzt werden. Der Umsatz wird aufgrund des sich verschärfenden Preiswettbewerbs laut EITO-Prognose hingegen nur um 5 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro steigen. Auch das Interesse an Datenbrillen wie Google Glass wächst hierzulande. » weiter

Bitkom: Jedes sechste Unternehmen ohne eigenen Internetauftritt

Uhr von Björn Greif

Im europäischen Vergleich hat sich Deutschland gegenüber dem Vorjahr um einen Rang auf Platz fünf verbessert. Große Unterschiede gibt es hierzulande je nach Unternehmensgröße und Branche. Vor allem sehr kleine Betriebe und der Handel haben noch Nachholbedarf. » weiter

Internetnutzer halten ihre Daten im Netz zunehmend für unsicher

Uhr von Björn Greif

Bei einer aktuellen Umfrage äußern sich 86 Prozent entsprechend. Im November 2013 lag der Anteil noch bei 80 Prozent und im Juli 2013 bei 66 Prozent. Fast drei Viertel misstrauen Staat und Behörden beim Umgang mit ihren persönlichen Daten. Die Wirtschaft schneidet ähnlich schlecht ab. » weiter

SMS: Zahl der Kurznachrichten sinkt 2013 um 37 Prozent

Uhr von Björn Greif

Insgesamt wurden in Deutschland 37,9 Milliarden SMS verschickt. Der Branchenverband Bitkom spricht von einem Gezeitenwechsel bei mobilen Kurznachrichten. Offensichtlich kann sich die SMS nicht länger gegen Instant-Messaging-Dienste wie WhatsApp behaupten. » weiter

Einsatz von Cloud Computing in deutschen Unternehmen

Uhr von Kai Schmerer

Einer Umfrage des Bitkom zufolge schwächte sich das Wachstum 2013 gegenüber dem Vorjahr deutlich ab. 40 Prozent der befragten Firmen setzen aktuell Cloud-Dienste ein, 29 Prozent denken darüber nach. Für 31 Prozent sind sie aktuell kein Thema. » weiter

Mehrwehrtsteuersatz für E-Books und Hörbücher soll auf 7 Prozent sinken

Uhr von Björn Greif

Bisher wird anders als bei gedruckten Büchern der Regelsatz von 19 Prozent fällig. Die große Koalition will dies schnellstmöglich ändern. Für Hörbücher könnte schon bald eine Gesetzesänderung folgen, doch für E-Books setzt dies zunächst eine Ausnahmeregelung auf europäischer Ebene voraus. » weiter

15,2 Millionen Bürger geben 2013 Steuererklärung per Elster ab

Uhr von Björn Greif

Damit hat sich die Zahl gegenüber dem Vorjahr um rund ein Viertel erhöht. 2011 wurden erst 9,5 Millionen Steuererklärungen online eingereicht. Vorteile von Elster sind unter anderem eine integrierte Plausibilitätsprüfung, Übernahme unveränderter Daten und kürzere Wartezeiten. » weiter

Internetnutzung in Deutschland weist West-Ost-Gefälle auf

Uhr von Björn Greif

Auch zwischen Stadtstaaten und Flächenstaaten gibt es teilweise große Unterschiede. An der Spitze stehen Hamburg und Rheinland-Pfalz mit einer Quote von je 84 Prozent. In Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg nutzen hingegen nur 67 respektive 68 Prozent das Internet mindestens einmal pro Woche. » weiter

Bitkom und GEMA einigen sich auf Vergütung bei Video-on-Demand

Uhr von Björn Greif

Bei Kauf oder Miete von Filmen fallen Lizenzgebühren von 16,5 respektive 5,5 Cent pro Titel an. Für Serien betragen sie 4,9 beziehungsweise 2,35 Cent. Der Vertrag gilt rückwirkend ab 2002, schließt aber keine abo- oder werbefinanzierten Angebote ein. » weiter

Bitkom hält Senkung des Rundfunkbeitrags auf 17,50 Euro für zu gering

Uhr von Björn Greif

"Die Mehreinnahmen sollten über geringere Beiträge vollständig zurückgeführt werden und den Beitragszahlern zugute kommen", sagte Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Mit einer Absenkung von 48 Cent waren die Ministerpräsidenten der Länder unter den empfohlenen 73 Cent geblieben. » weiter