Bitkom: ITK-Unternehmen setzen verstärkt auf Online-Marketing

Uhr von Björn Greif

Erstmals geben sie dafür ähnlich viel Geld aus wie für Messeauftritte und andere Veranstaltungen. Die von Bitkom Research befragten Firmen wollen vor allem verstärkt in Podcasts, Mobile Marketing und Suchmaschinenoptimierung investieren. Dieser Trend soll sich auch 2016 fortsetzen. » weiter

Europäischer ITK-Markt erholt sich im laufenden Jahr

Uhr von Björn Greif

Nach zwei Jahren mit Umsatzrückgang legt er laut EITO-Prognose wieder zu. Die Einnahmen im IT-Segment sollen um 2,1 Prozent auf 364 Milliarden Euro steigen, während die Telekommunikationsumsätze um 0,6 Prozent auf 287 Milliarden Euro sinken. Insgesamt wird ein Plus von 0,9 Prozent erwartet. » weiter

Musik-Streaming-Boom: Napster vergrößert Nutzerbasis um 50 Prozent

Uhr von Rainer Schneider

In nur einem Jahr konnte der Musikstreaming-Pionier seine Nutzerzahlen auf drei Millionen weltweit aktive Anwender ausbauen. Hierzulande wuchs die Usergemeinde um rund 81 Prozent. Mitbewerber Spotify kommt sogar auf 75 Millionen weltweit aktive Nutzer. Der Bitkom hat in einer Umfrage insgesamt 20 Millionen deutsche Musikstreaming-Nutzer ermittelt. » weiter

Hälfte der deutschen Behörden war schon Ziel von Cyberangriffen

Uhr von Björn Greif

49 Prozent verzeichneten laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom in den vergangenen zwei Jahren Fälle von digitaler Spionage, Sabotage oder Datendiebstahl. Außer an politischen Informationen sind die Angreifer vor allem an wirtschaftlich verwertbaren Daten interessiert, etwa zu Vergabeverfahren. » weiter

Thorsten Dirks ist neuer Bitkom-Präsident

Uhr von Björn Greif

Er tritt die Nachfolge von Dieter Kempf an, der nach zwei Amtszeiten turnusgemäß ausscheidet. Die Vizepräsidenten Achim Berg, Ulrich Dietz und Timotheus Höttges sowie Schatzmeister Michael Kleinemeier wurden bestätigt. Das Präsidium wird von vier neuen und sechs wiedergewählten Mitgliedern komplettiert. » weiter

Online-Funktion des neuen Personalausweises wird kaum genutzt

Uhr von Björn Greif

Im vergangenen Jahr machten laut einer GfK-Umfrage nur fünf Prozent der 35 Millionen Ausweisbesitzer von der Möglichkeit Gebrauch, sich via eID im Internet zu identifizieren. Für digitale Behördengänge setzten ihn immerhin 9,3 Prozent und für kommerzielle Anwendungen 7,9 Prozent ein. » weiter

Über zwei Drittel der Deutschen lehnen mobiles Bezahlen ab

Uhr von Björn Greif

Lediglich 29 Prozent können sich eine Nutzung des NFC-Bezahlverfahrens vorstellen oder haben bereits davon Gebrauch gemacht. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Bitkom-Umfrage. Am aufgeschlossensten gegenüber Mobile Payment zeigt sich die Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen. » weiter

Bitkom: Jeder zweite Personaler überprüft Bewerber in sozialen Netzen

Uhr von Björn Greif

Einträge in beruflichen Netzwerken wie LinkedIn oder Xing spielen dabei eine größere Rolle als die in eher privaten wie Facebook oder Twitter. Im Mittelpunkt des Interesses stehen die Qualifikation sowie öffentliche Äußerungen zu Fachthemen, dem Unternehmen oder seinen Wettbewerbern. » weiter

Druck durch Messenger: SMS-Nutzung nimmt weiter rasant ab

Uhr von Björn Greif

Auf einen erstmaligen Rückgang um 37 Prozent im Jahr 2013 folgte 2014 ein weiterer Einbruch um 41 Prozent auf 22,5 Milliarden. Damit hat sich die Zahl der versandten SMS innerhalb von nur zwei Jahren mehr als halbiert. Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones steigen immer mehr auf Messenger-Dienste um. » weiter

Bitkom: Jeder vierte Start-up-Gründer erwägt einen Börsengang

Uhr von Björn Greif

Für knapp die Hälfte ist solch ein Schritt bisher kein Thema, um sich das notwendige Kapital für Wachstum zu verschaffen. 13 Prozent schließen einen Börsengang sogar aus. Die Deutsche Börse startet im Juni ein Programm, um Start-ups und Investoren zusammenzubringen. » weiter

Bitkom: Digitalisierung beschleunigt externe und interne Kommunikation

Uhr von Björn Greif

Das ist ein Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbands unter 505 Verantwortlichen von Unternehmen ab 20 Angestellten. Als weitere Vorteile gaben sie an, dass betriebliche Abläufe transparenter und flexibler werden. Die Digitalisierung soll sich auch positiv auf die Motivation der Belegschaft auswirken. » weiter

Bitkom: Hälfte der deutschen Firmen von digitalen Angriffen betroffen

Uhr von Björn Greif

Laut einer Umfrage des Branchenverbands wurden 51 Prozent in den vergangenen zwei Jahren Opfer von Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl. Den verursachten Schaden schätzt er auf rund 51 Milliarden Euro pro Jahr. Hauptziele sind die Automobil- und Chemiebranche sowie das Finanzwesen. » weiter

44 Millionen Deutsche nutzen ein Smartphone

Uhr von Kai Schmerer

Das hat eine Umfrage des Branchenverbands Bitkom ergeben. Die Zahl der Smartphone-Nutzer ist in den letzten sechs Monaten um rund 2 Millionen gestiegen. Neben Standardfunktionen wie dem Telefonieren wird eine breite Palette an Anwendungen genutzt. » weiter