Sicherheitslücke in Linksys-Routern bestätigt

Uhr von Bernd Kling

Der Code beweist eine ausnutzbare Schwachstelle bei einer Reihe von Routern und Access Points. In Umlauf ist bereits ein als "The Moon" bezeichneter Wurm, der Geräte von Linksys befällt. Der Hersteller rät zur Deaktivierung der Fernverwaltung und arbeitet an einem Firmware-Fix. » weiter

Belkin schließt Linksys-Übernahme ab

Uhr von Florian Kalenda

Es liegt damit exakt im vor zwei Monaten angekündigten Zeitplan. Im Fokus stehen künftig Netzwerklösungen für Mobilgeräte und Heimautomatisierung. Dieses Frühjahr kommen neue Produkte unter diesem Markennamen. » weiter

Cisco verkauft Linksys an Belkin

Uhr von Stefan Beiersmann

Belkin übernimmt die komplette Home-Networking-Sparte von Cisco sowie einige Mitarbeiter. Die Marke Linksys will es nach Abschluss der Transaktion fortführen. Cisco konzentriert sich auf Business- und Enterprise-Produkte. » weiter

Sling Media verklagt Konkurrenten Belkin

Uhr von Florian Kalenda

Es geht um Patente auf Mehrzimmer-Fernsehsysteme und fürs Streaming von TV-Inhalten. Sling sieht seine Slingbox von Nachahmern preislich unterboten. Mit der pünktlich zur CES eingereichten Klage schlägt es einen aggressiveren Weg als bisher ein. » weiter

TV-Streaming im ganzen Haus: Belkin @TVplus im Test

Uhr von Peter Pernsteiner

Mit der Settop-Box @TVplus G1V1000 von Belkin kann das Fernsehprogramm eines Sat-Receivers im ganzen Haus per WLAN an Tablets, Netbooks und mehr gestreamt werden. Allerdings ist der Bedienkomfort des Geräts durchaus noch ausbaufähig. » weiter

Galerie: Belkin @TVplus im Test

Uhr von Peter Pernsteiner

Belkin bietet eine flexible Alternative zum Fernsehkonsum von der Couch aus: die @TVplus-Box. Sie kann mit einem Sat-Receiver verbunden dessen Videosignal an bis zu vier mobile Endgeräte im ganzen Haus verteilen - wahlweise an iPads, Android-Tablets und -Smartphones oder auch PCs, Notebooks oder Netbooks. » weiter

Matrox bringt Universal-Dockingstation für Thunderbolt

Uhr von Florian Kalenda

Die Box für 250 Dollar stellt einen USB 3.0 und zweimal USB 2.0 bereit. Außerdem gibt es DVI, Gigabit-Ethernet und Audioverbindungen. Erscheinungstermin ist September - gleichzeitig mit einem ähnlichen Modell von Belkin. » weiter

Intel aktualisiert Wireless Display

Uhr von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Version 2.0 überträgt auch kopiergeschützte Inhalte von DVD oder Blu-ray drahtlos vom Notebook an einen Fernseher. Das Update ist kostenlos. Der Anwender muss allerdings ein Sandy-Bridge-Notebook nutzen. » weiter

Belkin stellt Green-IT-Zubehör der Reihe “Conserve” vor

Uhr von Florian Kalenda

Das Spektrum reicht vom Messgerät über eine intelligente Steckdosenleiste bis zum Ladegerät. Grundprinzip ist ein intelligenter Abschaltmechanismus, wenn kein Strom fließt. "Conserve" ist ab April 2011 im Handel erhältlich und kostet 14 bis 45 Euro. » weiter

Vernetzung unter Strom: Powerline-Starterkits im Test

Uhr von Harald Karcher

Die Heimvernetzung per Stromkabel verspricht einfache Installation und hohe Datenraten. Aber wie schnell sind die Adapter wirklich? ZDNet hat sechs Starterkits mit bis zu 1 GBit/s Nennleistung unter Praxisbedingungen getestet. » weiter

Praxistest: WLAN-Router für Hochgeschwindigkeits-Internet

Uhr von Christoph H. Hochstätter

Internetanschlüsse mit 100 MBit/s und mehr erfordern Heimvernetzungskomponenten, die mit den Geschwindigkeiten mithalten können. ZDNet hat NAT-Router mit Gigabit-Ports und 802.11n-WLAN gestestet. Nicht alle schaffen 100 MBit/s. » weiter

Strom sparen im Büro: drei einfache Möglichkeiten

Uhr von Peter Marwan

Die meisten Firmen achten beim Kauf von PCs, Druckern und Monitoren auf Energieeffizienz. Das Potenzial ist damit aber nicht ausgeschöpft. ZDNet zeigt, wie sich die Stromrechnung ohne großen Aufwand weiter reduzieren lässt. » weiter

Belkin bringt Überspannungsschutz mit Zeitschaltuhr

Uhr von Peter Marwan

Das zeitgesteuerte Abschalten von Steckdosen soll den Standby-Stromverbrauch reduzieren. Der Timer regelt die Stromzufuhr zu sechs der acht vorhandenen Steckdosen. Die Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz kostet 40 Euro. » weiter