AVG macht Chrome unsicher

von Bernd Kling

Tavis Ormandy von Google Project Zero entdeckt Schwachstellen in der Chrome-Erweiterung Web TuneUp, die von AVG ungefragt mit seiner Antiviren-Lösung installiert wurde. Der Sicherheitsforscher sieht durch fehlerhaften Code und JavaScript-APIs die Sicherheit der Nutzer ausgehebelt. Die Erweiterung ist inzwischen in einer fehlerbereinigten Version erhältlich. weiter

European Tech Alliance formiert sich um Skype-Gründer und Spotify

von Florian Kalenda

Zu den Mitgliedern zählen etwa auch AVG, Rovio, Supercell und SwiftKey. Ihr erster Präsident ist Niklas Zennström. Er benennt als Ziel, "unsere kollektive Erfahrung mit Entscheidungsträgern zu teilen und eingefahrene Denkweisen über Europa, Technologie und Internet zu verändern." weiter

AVG verkauft künftig Kundendaten an Werbetreibende

von Stefan Beiersmann

Nutzer können die Weitergabe ihrer Daten allerdings verhindern. Auf die Funktion der Anwendung hat dies laut AVG keinen Einfluss. Konkurrent Avast handelt ebenfalls mit anonymisierten Kundendaten. weiter

Microsoft, Symantec und AVG warnen vor IoT-Datenverlust

von Stefan Beiersmann

Sie stellen über den Branchenverband Online Trust Alliance eine Sicherheitsrichtlinie für IoT-Geräte vor. Sie soll Nutzer beispielsweise über die Patch-Strategie eines Herstellers nach Ablauf der Garantie informieren. Der Verband setzt sich auch für eine Verschlüsselung aller persönlichen Daten ein. weiter

NSA und GCHQ spähten Antivirenhersteller aus

von Florian Kalenda

Möglicherweise wurden deren Programme auch als Angriffsvektor ausspioniert. Das GCHQ führte dazu ein Reverse Engineering durch. Im Genehmigungsantrag bezeichnete es Kasperskys Virenschutz als Hindernis für seine Arbeit. weiter

Die aktuellen Antiviren-Lösungen für Windows im Überblick

von Rainer Schneider

Traditionell bringen die Anbieter von Antiviren-Lösungen im Herbst die neusten Versionen ihrer Security-Suiten auf den Markt. Aktuell sind die 2015er-Editionen für Windows als mehr oder weniger umfassende Sicherheitspakete erhältlich. ZDNet gibt einen Überblick über deren Funktionsumfang und stellt wesentliche Neuerungen heraus. weiter

AVG bietet neue Security- und Performance-Pakete an

von Anja Schmoll-Trautmann

AVG erweitert sein Portfolio an Sicherheits- und Tuninglösungen und bietet mit AVG Protection 2015 und AVG Performance ab sofort auch zwei neue Suiten sowie ein Komplettpaket mit beiden Produkten an. Die Jahres-Lizenz-Preise liegen bei 44,95 respektive 30 Euro. Das Ultimate-Komplettpaket kostet rund 70 Euro. weiter

AVG übernimmt MDM-Pionier Location Labs

von Florian Kalenda

Es zahlt 140 Millionen Dollar sofort und weitere 80 Millionen Dollar erfolgsabhängig. Die Aktionäre müssen noch zustimmen. Ein Kredit über 300 Millionen Dollar ermöglicht AVG wohl noch weitere Zukäufe, weiter

AVG veröffentlicht 2013er-Reihe seiner Sicherheitsprodukte

von Björn Greif

Anwendungsstart und Scanvorgang wurden laut Hersteller um bis zu 26 Prozent beschleunigt. Die neue Oberfläche orientiert sich am Kacheldesign von Windows 8 und ist für Touchscreens optimiert. Die Schädlingserkennung ist nun reputationsbasiert. weiter

AVG-Sicherheitslösungen blockieren nach Update Anzeigennetze

von Florian Kalenda

Die Funktion ist mit "Do Not Track" weitgehend identisch. AVG: "Wir führen diese Funktion in den Mainstream ein." Außerdem gibt es mit Wi-Fi Guard Schutz vor falschen SSIDs. Das Update ist auch für die Gratisversion von AVG verfügbar. weiter

Studie: Microsoft mit Security Essentials gut im Geschäft

von Anita Klingler

Die kostenlose Suite hat sich unter den größten Herstellern am meisten gesteigert. Sie liegt weltweit jetzt bei 10,08 Prozent Marktanteil. In Nordamerika führt dagegen Symantec die von Opswat erstellte Statistik an. weiter

Virenscanner von AVG blockiert iTunes

von Elinor Mills und Florian Kalenda

Vorübergehend stufte die Sicherheitssoftware Lokalisierungskomponenten des Apple-Programms als Trojaner ein. Das Problem wurde binnen fünf Stunden behoben. weiter