Adobe kündigt Sicherheitsupdates für Acrobat und Reader an

Uhr von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Sie erscheinen am kommenden Dienstag. Es bestehen kritische Lücken in den Versionen 9.3.1 und 8.2.1 der PDF-Anwendungen unter Windows, Mac OS X und Linux. Zudem führt Adobe im Rahmen seines vierteljährlichen Patchdays eine neue Updatefunktion ein. » weiter

Adobe empfiehlt Workaround für Lücke in PDF-Spezifikation

Uhr von Ryan Naraine und Stefan Beiersmann

Nutzer von Adobe Reader und Acrobat müssen dafür eine Einstellung ändern. Sie verhindert das Ausführen von Nicht-PDF-Dateianlagen. Möglicherweise wird Adobe das Problem mit einem künftigen Sicherheitsupdate beheben. » weiter

Adobe erweitert Acrobat.com um Kollaborationsfunktion

Uhr von Jan Kaden und Josh Lowensohn

In den gemeinsamen Arbeitsbereichen kann man Rechte bis auf Dateiebene vergeben. Kostenlose Konten sind auf einen Arbeitsbereich beschränkt. Die neue Funktion ist noch nicht mit der Acrobat.com-Applikation für Mobiltelefone nutzbar. » weiter

Adobe setzt auf Web-Standards jenseits von Flash

Uhr von Jan Kaden und Stephen Shankland

Ein neuer Adobe-Blog zeigt Demos von Werkzeugen für HTML5 und CSS3. Damit will man das Webdesign für unterschiedliche Geräte erleichtern. Die Tools werden aber nicht in der kommenden Version der Creative Suite enthalten sein. » weiter

Kampf um Webstandards: Hat HTML 5 Chancen gegen Flash?

Uhr von Peter von Bechen

Was Microsoft Silverlight nicht geschafft hat, könnte demnächst HTML 5 gelingen: Flash als Standardlösung für Video im Web abzulösen. ZDNet untersucht, wie wahrscheinlich das ist und welche Hürden HTML 5 noch überwinden muss. » weiter

Adobe schließt kritische Lücke im Adobe Download Manager

Uhr von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Ein Angreifer kann beliebige Software installieren. Der Download-Manager deinstalliert sich automatisch beim nächsten Neustart. Ein mögliches Risiko besteht für alle vor dem 23. Februar durchgeführten Installationen von Flash und Reader. » weiter

MWC: Adobe verteidigt Flash und will weitere Plattformen unterstützen

Uhr von Markus Pytlik und Simon Bisson

Apple wirft dem Softwareanbieter vor, dass die Entwicklung seines Kernprodukts zu langsam verläuft. Adobe weist die Kritik als falsch zurück. Gleichzeitig kündigt das Unternehmen Flash Player 10.1 für Tablet-Rechner mit Android, Linux und Windows an. » weiter

Adobe schließt zwei kritische Lücken in Reader und Acrobat

Uhr von Ryan Naraine und Stefan Beiersmann

Betroffen sind die Versionen 9.3 sowie 8.2 und früher. Die Fehler treten unter Windows, Mac OS X und Unix auf. Eine Codeanfälligkeit ermöglicht das Einschleusen von beliebigem Schadcode nach einem provozierten Absturz. » weiter

Apple: Splendid Isolation oder nur Isolation?

Uhr von Peter Marwan

Apple beneiden alle Anbieter von Unterhaltungselektronik um die hohe Loyalität seiner Kunden. Allmählich scheint das Unternehmen aber die Bodenhaftung zu verlieren. Müssen weniger elitäre Wettbewerber den Vorsprung durch das Gesetz der großen Masse nicht über kurz oder lang aufholen? » weiter

Adobe tritt LiMo Foundation bei

Uhr von Stefan Beiersmann und Stephen Shankland

Ziel ist eine höhere Verbreitung der Flash-Plattform auf Linux-Handys. Dafür will Adobe mit LiMo-Mitgliedern wie LG, Vodafone und Samsung zusammenarbeiten. Adobes Creative Suite unterstützt die Entwicklung von Flash-Anwendungen für LiMo-Geräte. » weiter

Adobe warnt vor neuen kritischen Lücken in Flash und Reader

Uhr von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Für den Flash Player steht schon ein Update auf Version 10.0.45.2 bereit. Nutzer von Reader und Acrobat müssen noch bis zum 16. Februar auf einen Patch warten. Betroffen sind die Versionen 9.3 und 8.2 unter Windows, Mac OS X und Unix. » weiter