Microsoft weitet Sicherheitslücken-Prämienprogramm auf Nano Server aus

von Björn Greif

Für die Entdeckung neuer schwerwiegender Schwachstellen in der Nano Server Technical Preview zahlt es zwischen 500 und 15.000 Dollar. So will es sicherstellen, dass die Final möglichst wenig Lecks enthält. Die Bereitstellungsvariante ist eine der wichtigsten Neuerungen von Windows Server 2016. weiter

Finale Test-Builds von Windows Server 2016 und System Center 2016 verfügbar

von Björn Greif

Sie enthalten laut Microsoft alle für die finale Version vorgesehenen Funktionen. Die Technical Preview 5 von Windows Server 2016 beschränkt sich weitestgehend auf die Verbesserung vorhandener Features, während die TP5 von System Center 2016 einige Neuerungen mitbringt. Die Veröffentlichung der Finals ist für "Herbst" geplant. weiter

Microsoft macht Azure Container Service kostenlos verfügbar

von Stefan Beiersmann

ACS unterstützt die Orchestrierungs-Technologien DC/OS und Docker Swarm. Die beiden Open-Source-Lösungen maximieren laut Microsoft die Portabilität von Arbeitslasten. Der Softwarekonzern schließt sich zudem dem DC/OS Open Source Project an. weiter

Windows Server Container-Host installieren und einrichten

von Thomas Joos

Mit Windows Server Container integriert Microsoft die Docker-Container-Technologie in Windows Server 2016. Die Installation und Einrichtung ist nicht ganz einfach, aber für jeden Administrator und Entwickler machbar. weiter

Docker und Windows Server 2016 – Das müssen Profis wissen

von Thomas Joos

Eine der Neuerungen, die Microsoft für Windows Server 2016 am meisten herausstellt, sind die Windows Server Container. Diese basieren auf der Plattform Docker. Microsoft arbeitet eng mit den Docker-Entwicklern zusammen, um deren Lösung als Windows Server Container und Hyper-V-Container in Windows Server 2016 zu integrieren. weiter

Windows Server 2016: Docker mit Windows

von Thomas Joos

Mit Windows Server Container integriert Microsoft die Docker-Technologie in sein Server-Betriebssystem. Damit lassen sich sichere Clouddienste und Webserver betreiben, die sehr schnell bereitgestellt werden können. weiter

Windows Server 2016 – Die Neuerungen in der Praxis

von Thomas Joos

Mit Windows Server 2016 bietet Microsoft erhebliche Neuerungen. Zudem hat Microsoft die verschiedenen Verwaltungswerkzeuge erweitert, neue Funktionen integriert und einige Bereiche deutlich überarbeitet, zum Beispiel die Installation eines Nano-Servers. weiter

Microsoft kauft Application-Management-Anbieter Bluestripe

von Florian Kalenda

Bluestripes Software wird verwendet, um Anwendungen zu lokalisieren, zu überwachen und ihre Probleme zu identifizieren - egal ob sie lokal laufen, im Rechenzentrum oder in der Cloud. Die Technik soll in Systems Center und die neue Operations Management Suite eingearbeitet werden. weiter

Windows Server 2016 – Die Neuerungen im Überblick

von Thomas Joos

Mit Windows Server 2016 hat Microsoft zahlreiche neue Features integriert, welche sich Administratoren in der Praxis ansehen sollten. Die Server-Version von Windows 10 bietet bessere Virtualisierung, eine sichere Nano-Installation und neue Serverrollen, die bei der Verwaltung von Netzwerken helfen. weiter