Stephen Elop verlässt Microsoft

von Florian Kalenda

Die Windows-Hardware erhält nun der schon fürs Betriebssystem verantwortliche Terry Myerson hinzu. Auch Mark Penn, Erfinder der Scroogled-Kampagne, und Kirill Tatarinov verlassen Microsoft. Die Business Group rund um Dynamics übernimmt Scott Guthrie zusätzlich. weiter

Windows 10 wird es in mehr als sechs Varianten geben

von Bernd Kling

Microsoft behält auch bei seinem kommenden Betriebssystem eine verwirrende Vielfalt verschiedener Editionen bei. Die wichtigsten Versionen sind Windows 10, Windows 10 Pro, Windows 10 Enterprise, Windows 10 Mobile und Windows 10 Mobile Enterprise. Hinzu kommen Varianten für Embedded-Geräte und Windows 10 IoT Core für das Internet der Dinge. weiter

Malware „Crisis“ infiziert auch virtuelle Maschinen

von Björn Greif

Der ursprünglich als Mac-Trojaner eingestufte Schädling befällt Symantec zufolge ebenfalls Windows-PCs und Windows-Mobile-Geräte. Sobald Nutzer ein als Adobe Flash Installer getarntes Java-Archiv installieren, lädt er für das jeweilige OS geeignete ausführbare Dateien nach. weiter

Microsoft verbannt Windows Mobile aus Marketplace

von Anita Klingler

Ab dem 9. Mai können Besitzer von Geräten mit dem veralteten Mobilbetriebssystem keine Apps mehr kaufen oder aktualisieren. Installierte Programme funktionieren weiterhin. Bei einem Hard Reset werden sie aber unwiederbringlich gelöscht. weiter

Microsoft verliert Manager für Windows-Phone-Entwicklung

von Anita Klingler und Ed Bott

Charlie Kindel will nach 21 Jahren bei Microsoft ein eigenes Unternehmen aufbauen. Es hat "mit Sport, Werbung, Mobile, Sozialen Netzen und natürlich der Cloud" zu tun. Kindel war unter anderem für den IE 3.0, Acrive X und Windows Server verantwortlich. weiter

Microsofts Mobileinheit wird „Windows Phone Division“

von Jan Kaden und Mary Jo Foley

Der Geschäftsbereich hieß vorher Mobile Communications Business oder kurz MCB. Die Namensänderung wurde in aller Stille durchgeführt. An den Funktionen der Abteilung hat sich aber nichts geändert. weiter

Das sind gebrauchte Smartphones noch wert

von Peter Marwan

Durch immer kürzere Produktzyklen sind zur Seite gelegte Smartphones meist noch in sehr gutem Zustand. Besitzern fällt es aber schwer, deren Wert einzuschätzen. ZDNet gibt in Zusammenarbeit mit Wirkaufens.de einen Überblick. weiter

Opera startet plattformübergreifenden Handy-App-Store

von Björn Greif

Der Opera Mobile Store basiert auf einer Plattform von Appia. Das Angebot umfasst rund 140.000 Programme für Android, Blackberry, Java, Palm, Symbian und Windows Mobile. Der Umfang unterscheidet sich aber je nach Plattform. weiter

Comscore: Android legt in Deutschland um 660 Prozent zu

von Anita Klingler

Google steigert seinen Anteil von 1,4 auf 10,6 Prozent. Marktführer Nokia büßte im Jahresvergleich 10,8 Prozentpunkte ein. An zweiter Stelle liegt nun Apple mit einem Marktanteil von knapp 20 Prozent - trotz Antennagate. weiter

Microsoft veröffentlicht Windows Embedded Handheld 6.5

von Björn Greif

Das vierte Mobilbetriebssystem des Softwarekonzern basiert auf Windows Mobile 6.5. Es soll in Business-Geräten wie Barcode-Scannern und RFID-Lesern zum Einsatz kommen. Der erweiterte Support läuft bis Ende 2019. weiter

Kostenlos ans Ziel: die besten Navigationstools für Handys

von Christoph H. Hochstätter

Turn-by-Turn-Navigation für Smartphones gibt es mittlerweile auch gratis. Manche Programme bieten sogar Offline-Kartenmaterial. ZDNet stellt die besten Apps für Android, Blackberry, iOS, Symbian und Windows Phone 7 vor. weiter

Motorola kontert Microsofts Patentklagen

von Mary Jo Foley und Stefan Beiersmann

Bei den Gegenklagen geht es um insgesamt 16 Patente. Microsoft soll Motorola-Technik unerlaubt in Produkten wie Windows, Exchange und Bing Maps einsetzen. Auch die Technologie der Xbox ist von dem Rechtsstreit betroffen. weiter

Gartner: Smartphone-Verkäufe legen um 96 Prozent zu

von Lance Whitney und Stefan Beiersmann

Die Branche setzt im dritten Quartal 80,53 Millionen Geräte ab. Android erzielt mit 1340 Prozent das größte Wachstum. Nokia bleibt trotz eines um 8 Punkte gesunkenen Marktanteils der größte Smartphone-Hersteller. weiter