Microsoft: Windows 10 läuft auf 500 Millionen Geräten

von Stefan Beiersmann

Die Zahl erhöht sich in sieben Monaten um rund 100 Millionen Geräte. Microsoft erfasst neben PCs und Tablets auch Smartphones und Xbox-One-Konsolen. Das ursprünglich für 2018 gesetzte Ziel von einer Milliarde Windows-10-Geräten wird Microsoft wahrscheinlich erst 2020 erreichen. weiter

Windows 10 Creators Update: Neuerungen für IT-Profis und Unternehmen

von Thomas Joos

Windows 10 Creators Update bietet nicht nur zahlreiche Neuerungen für Endanwender, sondern enthält auch Verbesserungen, die für Administratoren und IT-Profis interessant sind. Hierzu zählen zum Beispiel neue Tools und PowerShell-CMDlets aber auch funktionale Änderungen wie beispielsweise im Registrierungs-Editor. weiter

Microsoft plant Echo-Konkurrent auf Basis von Windows 10

von Stefan Beiersmann

Das Microsoft-OS soll mit dem Redstone-3-Update einen HomeHub erhalten. Zu dessen Funktionsumfang gehört ein neuer Willkommen-Bildschirm. Er soll Geräte mit kleineren Displays wie Küchen-PCs unterstützen. Zudem soll Windows 10 die Steuerung von Smart-Home-Geräten erlauben. weiter

Windows Defender führt 90 Milliarden Analysen pro Tag durch

von Bernd Kling

In einem Whitepaper beschreibt Microsoft die Entwicklung von Windows Defender Antivirus und der eingesetzten Technologien. 97 Prozent der Malware wird lokal auf dem Client-System erkannt. Aufwendige Analysen erfolgen zunehmend mit maschinellem Lernen in der Cloud. weiter

Windows 10 Insider Build 16188 integriert zahlreiche neue Features

von Bernd Kling

Die Neuerungen konzentrieren sich auf den Standardbrowser Edge, der neue Features für PDF-Dateien erhält. Durch Virtualisierung und in Containern isolierte Browserfenster bietet die Enterprise Edition mit Windows Defender Application Guard eine neue Sicherheitsebene. weiter

Surface Laptop: Microsoft präsentiert Standard-Notebook

von Bernd Kling

Das Notebook in herkömmlicher Bauweise kommt mit dem neuen Betriebssystem Windows 10 S, auf dem nur Apps aus Microsofts Windows Store laufen. Wer die geschlossene Plattform verlassen will, muss ein Upgrade auf Windows Pro vornehmen - kann dann aber nicht mehr zurück. weiter

Konkurrenz für Chrome OS: Microsoft stellt Windows 10 S vor

von Bernd Kling

Microsoft reagiert mit der restriktiven und einfach verwaltbaren Version von Windows auf die zunehmende Verbreitung von Googles Chrome OS in US-Schulen. Im Sommer sind Notebooks mit Windows 10 S zu Preisen ab 189 Dollar zu erwarten. weiter

2-in-1: Acer integriert Fingerabdrucksensor in neue Switch-Modelle

von Anja Schmoll-Trautmann

Das 2-in-1-Gerät Switch 5 kommt mit Intel-Core-Prozessoren der neuesten Generation und lautlosem Kühlsystem, das Switch 3 im lüfterlosen Design. Beide erlauben flexibles Arbeiten im Notebook- oder Tablet-Modus, je nach Ausführung auch mit Pen. Das Switch 5 ist ab Juli ab 999 Euro erhältlich, das Switch 3 ab Juni ab 499 Euro. weiter

Acer stellt schlanken All-in-One-PC mit Flüssigkeitskühlung vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Der 27-Zoll-All-in-One-PC Aspire U27 kommt mit lüfterloser LiquidLoop-Flüssigkeitskühlung. Der 23,8-Zoll-AiO Z24 ist wahlweise mit Nvidia GeForce 940MX-Grafikkarte erhältlich. Beide sind ab August ab 1349 beziehungsweise 849 Euro verfügbar. weiter

Creators Update: Microsoft warnt vor manueller Aktualisierung

von Bernd Kling

Microsoft blockiert die automatische Verteilung der neuen Windows-Version an PCs, bei denen mit Problemen zu rechnen ist. In der ersten Verteilungsphase wird Windows 10 Creators Update neueren Geräten mit weniger potentiellen Problemen angeboten. weiter

Qualcomm erwartet ersten ARM-PC Ende 2017

von Stefan Beiersmann

Die sogenannten Cellular PCs sollen im vierten Quartal in den Handel kommen. Dabei soll es sich um leichte und dünne Geräte handeln, die als Laptop und Tablet funktionieren. Ähnlich wie Smartphones sind sie ständig mit dem mobilen Internet verbunden. weiter

Redstone 3: Neue Testversion von Windows 10 unterstützt Revert VM

von Stefan Beiersmann

Die neue Funktion erstellt automatisch Prüfpunkte für virtuelle Windows-Maschinen. Entwickler können virtuelle Maschinen nun stets auf den Stand beim letzten Start zurücksetzen. Neu ist auch unter Windows 10 Pro eine Gruppenrichtlinie für die Deaktivierung des Sperrbildschirms. weiter