Hackerkollektiv erpresst Spezialist für Botnetz-Tracking

Uhr von Anita Klingler und Elinor Mills

Die als LulzSec bekannte Gruppe wollte so an Informationen über den Standort von infizierten Rechnern kommen. Diese könnten leicht für DoS-Attacken genutzt werden. Unveillance-CEO Karim Hijazi hat jedoch unverzüglich das FBI informiert. » weiter

Hacker kapern Website der US-Fernsehsenderkette PBS

Uhr von Chris Matyszczyk und Stefan Beiersmann

Sie erbeuten Tausende Passwörter und manipulieren den Internetauftritt des Senders. Die Attacke ist offenbar eine Reaktion auf eine Reportage über Wikileaks. Die Angreifer fordern die Freilassung des mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning. » weiter

Anonymous droht Iran mit DDoS-Angriffen

Uhr von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Die "Operation Iran" begann anscheinend schon am vergangenen Freitag. Sie richtet sich gegen die Regierung und soll die Bürger des Landes unterstützen. Unter anderem übernimmt Anonymous zuvor von der Iranian Cyber Army angegriffene Websites. » weiter

Wau-Holland-Stiftung: 1,3 Millionen Euro für Wikileaks

Uhr von Florian Kalenda und Martin Schindler

Das steht in einem neuen Transparenzbericht. Mit Veröffentlichung der Botschaftsdepeschen im November stieg die Spendenbereitschaft sprunghaft an. Der größte Anteil kam mit rund 220.000 Euro aus den USA. » weiter

Prominente unterstützen Wikileaks mit offenem Brief

Uhr von Florian Kalenda

Das Verfahren der Whistleblower-Site wird darin grundsätzlich gelobt. Zu den über 200 Unterzeichnern gehören Michael Moore, Salman Rushdie, Oliver Stone und Susan Sarandon. Initiator ist Assanges aktueller Gastgeber Vaughan Smith. » weiter

Bericht: Datenklau bei Wikileaks legt Einsendesystem lahm

Uhr von Anita Klingler

Derzeit nimmt das Enthüllungsportal keine neuen Dokumente an. Auch der Chat-Support ist vorübergehend geschlossen. Angeblich wird die Site überarbeitet, um sie "sicherer und nutzerfreundlicher" zu gestalten, aber ein Mitarbeiter spricht von Sabotage. » weiter

Assanges Anwälte legen Berufung gegen Auslieferung ein

Uhr von Anita Klingler

Innerhalb von 40 Tagen wird nun entschieden, ob es zu einem Berufungsverfahren kommt. So lange bleibt Julian Assange mindestens in Großbritannien. Mit einem Verfahren wäre frühestens in zwei bis drei Monaten zu rechnen. » weiter

US-Militär weitet Anklage gegen Wikileaks-Informanten aus

Uhr von Declan McCullagh und Stefan Beiersmann

Bradley Manning soll unter anderem dem Feind geholfen haben. Dafür kann laut US-Militärrecht sogar die Todesstrafe verhängt werden. Angeblich fordert die Anklage aber "nur" eine lebenslange Haftstrafe für den 23-Jährigen. » weiter

Dreamworks will Wikileaks-Bücher verfilmen

Uhr von Anita Klingler

Es handelt sich um "Inside Wikileaks" von Daniel Domscheidt-Berg und "Wikileaks: Inside Julian Assange's War on Secrecy" der Guardian-Autoren David Leigh und Luke Harding. Vorbild für einen Film könnte David Finchers Werk über Facebook sein. » weiter