Wau-Holland-Stiftung: 1,3 Millionen Euro für Wikileaks

Uhr von Florian Kalenda und Martin Schindler

Das steht in einem neuen Transparenzbericht. Mit Veröffentlichung der Botschaftsdepeschen im November stieg die Spendenbereitschaft sprunghaft an. Der größte Anteil kam mit rund 220.000 Euro aus den USA. » weiter

Prominente unterstützen Wikileaks mit offenem Brief

Uhr von Florian Kalenda

Das Verfahren der Whistleblower-Site wird darin grundsätzlich gelobt. Zu den über 200 Unterzeichnern gehören Michael Moore, Salman Rushdie, Oliver Stone und Susan Sarandon. Initiator ist Assanges aktueller Gastgeber Vaughan Smith. » weiter

Bericht: Datenklau bei Wikileaks legt Einsendesystem lahm

Uhr von Anita Klingler

Derzeit nimmt das Enthüllungsportal keine neuen Dokumente an. Auch der Chat-Support ist vorübergehend geschlossen. Angeblich wird die Site überarbeitet, um sie "sicherer und nutzerfreundlicher" zu gestalten, aber ein Mitarbeiter spricht von Sabotage. » weiter

Assanges Anwälte legen Berufung gegen Auslieferung ein

Uhr von Anita Klingler

Innerhalb von 40 Tagen wird nun entschieden, ob es zu einem Berufungsverfahren kommt. So lange bleibt Julian Assange mindestens in Großbritannien. Mit einem Verfahren wäre frühestens in zwei bis drei Monaten zu rechnen. » weiter

US-Militär weitet Anklage gegen Wikileaks-Informanten aus

Uhr von Declan McCullagh und Stefan Beiersmann

Bradley Manning soll unter anderem dem Feind geholfen haben. Dafür kann laut US-Militärrecht sogar die Todesstrafe verhängt werden. Angeblich fordert die Anklage aber "nur" eine lebenslange Haftstrafe für den 23-Jährigen. » weiter

Dreamworks will Wikileaks-Bücher verfilmen

Uhr von Anita Klingler

Es handelt sich um "Inside Wikileaks" von Daniel Domscheidt-Berg und "Wikileaks: Inside Julian Assange's War on Secrecy" der Guardian-Autoren David Leigh und Luke Harding. Vorbild für einen Film könnte David Finchers Werk über Facebook sein. » weiter

Gericht prüft Herausgabe von Twitter-Nutzerdaten an US-Justiz

Uhr von Anita Klingler und Declan McCullagh

Für 15. Februar ist eine Anhörung angesetzt. Es wird geklärt, ob das Justizministerium überhaupt die Herausgabe von Nutzerdaten verlangen darf. Die Anwälte der Betroffenen haben einen Antrag gestellt, den Gerichtsbeschluss aufzuheben. » weiter

Assange-Anhörung: Schwedische Staatsanwältin vielleicht befangen

Uhr von Anita Klingler und Tom Espiner

Marianne Ny geht bei Sexualdelikten angeblich grundsätzlich von der Schuld der Angeklagten aus. Auch hat es in Schweden nie eine Befragung gegeben. Eines der mutmaßlichen Opfer soll positive Twitter-Kommentare über Assange nachträglich gelöscht haben. » weiter

Assange: Verhandlung über Auslieferung an Schweden gestartet

Uhr von Anita Klingler und Tom Espiner

Morgen wird Richter Howard Riddle entscheiden. Verteidiger Geoffrey Robertson befürchtet, dass die schwedischen Behörden Julian Assange den USA übergeben. Der Staatsanwaltschaft zufolge besteht dieses Risiko aber nicht. » weiter

Wikileaks für Friedensnobelpreis vorgeschlagen

Uhr von Anita Klingler

Ein Parlamentarier aus Oslo hat den Antrag gestellt. Snorre Valen hält Wikileaks für "einen der wichtigsten Beiträge dieses Jahrhunderts zur Meinungsfreiheit und Transparenz". Das Nobel-Komitee wird seine Entscheidung im Oktober bekannt geben. » weiter