Entwicklungschef Lars Rasmussen verlässt Facebook

Uhr von Florian Kalenda

Er gründet mit seiner Verlobten ein Musik-Start-up. Facebook verteilt nun sein Projekt Facebook at Work an zwei Manager: Julien Codorniou kümmert sich um Partnerschaften und zehntausende Test-Interessenten. Chaitanya Mishra führt das Entwicklungsteam an. » weiter

Chrome 42 erweitert Web-Benachrichtigungen

Uhr von Bernd Kling

Mit neuen APIs können Webseiten selbst dann Benachrichtigungen an die Nutzer senden, wenn die Seite geschlossen ist. Die Anwender müssen zuvor ihr Einverständnis geben und können es jederzeit widerrufen. Wie angekündigt schaltet die neue Browserversion NPAPI standardmäßig ab. » weiter

Google Cloud Launcher vereinfacht Nutzung von Compute Engine

Uhr von Florian Kalenda

120 fertige Pakete von Bitnami und Google selbst lassen sich mit wenigen Klicks konfigurieren. Neben üblichen Offerten wie LAMP-Stack, Wordpress und Hadoop gibt es auch Entwickler-Lösungen wie Apache Solr, Django, Gitlab, Jenkins, Node.js, Ruby on Rails und Tomcat. » weiter

Microsoft kombiniert Clouddienste für Entwickler

Uhr von Florian Kalenda

Der künftige Azure App Service besteht aus Azure Websites, Mobile Services und BizTalk Services. Die Tarife entsprechen denen von Azure Websites. Microsoft zufolge lassen sich damit Apps für alle Plattformen und Geräte erstellen - mit beliebigen Werkzeugen. » weiter

Microsoft beteiligt sich an Googles Open-Source-Framework Angular

Uhr von Bernd Kling

Angular 2 wird künftig auf Microsofts Programmiersprache TypeScript setzen. Erste Früchte der Zusammenarbeit sollen in den nächsten Wochen mit der Version 1.5 von Typescript sichtbar werden. Die Entwicklerteams beider Unternehmen wollen ihre Zusammenarbeit weiter fortführen. » weiter

Mozilla veröffentlicht 64-Bit-Version von Firefox für Windows

Uhr von Bernd Kling

Der erweiterte Adressraum soll umfangreichere Anwendungen ermöglichen, für größere Geschwindigkeit und mehr Sicherheit sorgen. Mac OS X und Linux erfahren schon länger 64-Bit-Unterstützung durch Mozillas Browser. Die Developer Edition 38 ist das erste 64-Bit-Build für die Windows-Plattform. » weiter

Microsoft öffnet OneDrive für Entwickler

Uhr von Florian Kalenda

Die neue OneDrive API ist nur eine einer ganzen Reihe von geplanten Office-365-APIs. Unterstützt werden neben Windows auch Android, iOS und Web-Apps. Das Ergebnis sind tief im Microsoft-Cloud-Ökosystem verwurzelte Apps. » weiter

IBM und ARM machen Starter-Kit fürs Internet der Dinge verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Die Freescale-Platine mit ARM-M4-Chip und einer Sammlung an Sensoren kostet 35 Dollar. Bis zu einer Datengrenze ist die Nutzung von IBMs Bluemix-Clouddiensten inklusive. Eine einfache Daten generierende Anwendung lässt sich angeblich innerhalb von drei Minuten erstellen. » weiter

Windows 10 unterstützt Mozillas JavaScript-Optimierung asm.js

Uhr von Björn Greif

Microsoft will sie in seine JavaScript-Engine Chakra integrieren, die eine Kernkomponente der kommenden Browser IE 12 und Spartan darstellt. Davon verspricht es sich eine deutlich höhere JavaScript-Performance bei gleichzeitiger Interoperabilität. » weiter

Mozilla arbeitet an Alternative für Flash Player

Uhr von Bernd Kling

Im Nightly Channel von Firefox ist der Emulator Shumway bereits für Testzwecke aktiviert. Der Browserhersteller will damit die Stärken der HTML5-Plattform aufzeigen und zugleich Problembereiche in der Web-Darstellung beheben. Die Kompatibilität muss noch verbessert werden, um mehr Flash-Inhalte ohne das Adobe-Plug-in wiedergeben zu können. » weiter

Twitter testet neue Landing-Page

Uhr von Bernd Kling

Der Mikroblogging-Dienst will nicht angemeldeten Besuchern einen lebendigeren Eindruck mit vielfältigen Tweets vermitteln. Ein Unternehmensvertreter bestätigte die Experimente mit der Homepage. In Partnerschaft mit Yahoo und Flipboard will Twitter außerdem Promoted Tweets auch außerhalb seiner eigenen Plattform zeigen. » weiter

Youtube nutzt nun standardmäßig HTML5 statt Flash

Uhr von Bernd Kling

Das Video-Tag für HTML5 bekommt Vorrang bei Chrome, IE11, Safari 8 und Betaversionen von Firefox. Youtube unterstützt den HTML5-Videoplayer seit 2010. Zum Standard avanciert er, nachdem frühere Einschränkungen im Zusammenwirken mit den Browserherstellern überwunden wurden. » weiter