Toshiba stellt Mobile Zero Client vor

Uhr von Björn Greif

Es bewirbt ihn als "erste Lösung für virtuelle Desktops auf Basis von Standard-Notebooks". Mitarbeiter in Unternehmen können damit mobil auf einen virtuellen Desktop zugreifen, ohne dass Informationen lokal gespeichert werden. Alle Funktionen und Daten stehen über eine cloudbasierte Virtual Desktop Infrastructure (VDI) zur Verfügung. » weiter

Docker veröffentlicht neue Vorabversionen für Windows, Mac, Azure und AWS

Uhr von Björn Greif

Für die Client-Systeme Windows 10 und Mac gibt es eine öffentliche Beta, für die Cloud-Plattformen Azure und AWS eine geschlossene. Beide sollen es Entwicklern erlauben, Apps nahtlos über verschiedene Hardware und Betriebssysteme hinweg von einem Rechner in eine Docker-basierende Produktionsumgebung umzuziehen. » weiter

Citrix stellt XenApp und XenDesktop 7.9 vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie bieten künftig Secure Single-Sign On. Die Grafikleistung verbessert Citrix durch den Support von Intels Grafiktechnologie Iris Pro. Die Updates auf die Version 7.9 sind nach Herstellerangaben ab Juni erhältlich. » weiter

KMUs: Herausforderungen bei der Virtualisierung

Uhr von Schneider Electric

Die Servervirtualisierung steht Unternehmen zwar schon seit vielen Jahren als Möglichkeit zur Konsolidierung ihres IT-Platzaufwands offen, wird aber erst seit Kurzem allgemein genutzt. Für viele kleinere Unternehmen kann es jedoch schwer sein, bei der Implementierung einer IT-Infrastruktur den richtigen Ansatzpunkt für den Entwurf, die Wartung und die Optimierung zu finden. » weiter

Nach Dell-EMC-Fusion: VMware-CEO verneint Ausgliederungspläne

Uhr von Bernd Kling

VMware will unabhängig weiterarbeiten und bestehende Beziehungen mit Hardwarepartnern wie HPE, IBM und Cisco fortsetzen. EMC bringt einen Anteil von geschätzten 80 Prozent an VMware in die Fusion mit Dell ein. VMware-CEO Pat Gelsinger sieht im Zusammenschluss nur den "Austausch eines E durch ein D". » weiter

Warum zentrales Sicherheitsmanagement so wichtig ist

Uhr von Bitdefender

Das Umfeld von Firmen hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Organisationen brauchen physische und virtuelle Umgebungen und nutzen private oder öffentliche Clouds, um Erreichbarkeit und Geschäftsfähigkeit zu verbessern. » weiter

NFV und SDN: Zaubermittel für höhere Verfügbarkeit?

Uhr von Thomas Kurz

Gemischte beziehungswiese hybride Multi-Cloud- und On-Premise-Implementierungen haben IT-Landschaften komplexer gemacht. Umso besser, wenn es Wege gibt, um in der flexibleren aber auch anfälligeren Welt Ausfälle zu vermeiden. Im Gastbeitrag für ZDNet behandelt Thomas Kurz von KEMP Technologies die Frage, was Application Delivery Controller in Kombination mit SDN und NFV dabei leisten können. » weiter

VMware patcht zwei Cross-Site-Scripting-Lücken in vRealize

Uhr von Florian Kalenda

Sie betreffen nur Linux-Installationen. Kurz zuvor gab es einen Fix für eine kritische Anfälligkeit in vCenter Server, die Remote-Codeausführung ermöglichte. VMware glaubte sie bereits mit einem Update von Oktober 2015 behoben zu haben. » weiter

Microsoft aktualisiert betriebsfertige Windows-10-VMs für Entwickler

Uhr von Björn Greif

Sie können aus vier kostenlosen Paketen für VMware, Parallels, VirtualBox und Microsoft Hyper-V wählen. Alle basieren auf einer 60-Tage-Evaluierungsversion von Windows 10 Enterprise (Build 1511). Zudem sind sämtliche für den Aufbau einer Windows-10-Entwicklungsumgebung benötigten Werkzeuge enthalten. » weiter

Virtualisierung: Optimale Auswahl der Server

Uhr von Thomas Joos

Bei der Planung einer virtuellen Infrastruktur spielt die Dimensionierung und Konfiguration der Server eine entscheidende Rolle. Hier müssen Unternehmen darauf achten, skalierbare und effiziente Lösungen einzusetzen. » weiter

Tech Talk: Wie die CPU Virtualisierung verbessert

Uhr von Thomas Joos

Ohne die Funktionen moderner Prozessoren arbeiten die meisten Virtualisierungslösungen entweder gar nicht oder nur unbefriedigend. IT-Manager sollten mit den Features der im Server verbauten CPUs vertraut sein, um einen optimalen Betrieb zu gewährleisten. » weiter

Microsoft will Virtualisierungs-Client App-V in Windows 10 Redstone integrieren

Uhr von Bernd Kling

Die direkte Integration in der Enterprise-Version von Redstone 1 soll die Verteilung und Pflege von Anwendungen vereinfachen. Derzeit ist die Virtualisierungslösung im Microsoft Desktop Optimization Pack enthalten. Mit Redstone 2 ist außerdem eine stärkere Verknüpfung von App-V mit anderen Microsoft-Produkten vorgesehen. » weiter

Virtualisierung: Kosten einsparen und Effizienz steigern

Uhr von Thomas Joos

Durch die Virtualisierung profitieren nicht nur große Konzerne, sondern auch kleine und mittelständische Unternehmen. Die Vorteile dabei sind eine effizientere Verwendung der IT und deutliche Kosteneinsparungen. Außerdem können Unternehmen die Beziehungen zu ihren Kunden und Lieferanten erheblich verbessern. » weiter