Surface-Laptops: Microsoft weist Vorwürfe zurück

von Stefan Beiersmann

Weniger als ein Prozent der Nutzer reklamieren ihre Surface-Produkte oder geben sie zurück. Diese Zahl nennt der Chef von Microsofts-Gerätesparte. Er beruft sich zudem auf eine Studie, die Surface Pro 4 und Surface Book eine Kundenzufriedenheit von 98 Prozent bescheinigt. weiter

Tech-Support-Betrüger nutzen verstärkt Phishing-Techniken

von Peter Marwan

Davor hat das Microsoft Malware Protection Center gewarnt. Über Links in E-Mails, vermeintliche Bluescreens, Anzeigen oder Pop-ups werden Anwender zu falschen Tech-Support-Seiten gelockt. Bislang nahmen Tech-Support-Betrüger Kontakt zu ihren Opfern hauptsächlich per Telefon auf. weiter

Verbraucherschützer klagen gegen Roaming-Tricksereien bei O2

von Peter Marwan

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) wirft dem Mobilfunkanbieter Irreführung vor. Eigentlich sollte es ab 15. Juni keine Roaming-Gebühren mehr geben. Um davon zu profitieren, müssen Kunden sich aber erst beim Anbieter melden, ansonsten kassiert der weiter. weiter

Recht auf Reparatur: Apple sieht Mekka für Hacker

von Stefan Beiersmann

Es wehrt sich mit diesem Argument gegen einen Gesetzentwurf in Nebraska. Nicht durch Hersteller autorisierte Reparaturen sollen den Bundesstaat attraktiv für Hacker machen. Apple warnt aber auch erneut vor Gefahren durch unsachgemäßen Umgang mit Lithium-Ionen-Akkus. weiter

Apple wehrt sich gegen Recht auf Reparatur

von Stefan Beiersmann

Derzeit arbeiten acht US-Bundesstaaten an gesetzlichen Vorgaben für ein Recht auf Reparatur. Hersteller wie Apple lehnen Reparaturen durch Verbraucher und freie Werkstätten ab. Sie befürchten unter anderem Beschädigungen an Akkus, die zu Explosionen führen könnten. weiter

Galaxy-Note-7-Debakel: Erste Sammelklagen gegen Samsung eingereicht

von Stefan Beiersmann

Die Rückrufaktion beschäftigt nun Gerichte in den USA und Südkorea. In beiden Fällen geht es nicht um Schäden, die durch überhitzte Note 7 verursacht wurden. Verbraucher fordern stattdessen eine Entschädigung, weil sie ihre Geräte nicht benutzen konnten. weiter

Verbraucherzentralen mahnen WhatsApp ab

von Bernd Kling

Die Verbraucherschützer kritisieren den Austausch von Kundendaten zwischen dem Messenger und dem Social Network. Sie rügen insbesondere, dass auch die Nummern von lediglich im Telefonbuch der WhatsApp-Kunden gespeicherten Verbrauchern an die gesamte Facebook-Unternehmensgruppe gehen sollen. weiter

Samsung Galaxy S7 Active fällt durch Wassertest

von Stefan Beiersmann

Wasser dringt in das Display und die Kameras ein. Zwei von Consumer Reports getestete Geräte sind anschließend dauerhaft unbrauchbar. Samsung spricht in einer Stellungnahme von Einzelfällen, die unter die Garantie fallen. weiter

Urteil: E-Plus darf unbegrenzten Datentarif nicht extrem drosseln

von Bernd Kling

Der Tarif "allnet Flat Base all-in" versprach "unbegrenztes Datenvolumen", sah aber schon nach monatlich 500 MByte eine auf 56 KBit/s reduzierte Geschwindigkeit vor. Das Landgericht Potsdam sieht darin eine praktisch auf null reduzierte Leistung. Mit dem Begriff Datenvolumen verbinde sich eine dem heutigen Nutzungsverhalten entsprechende hohe Geschwindigkeit. weiter

US-Berufungsgericht: Einigung zu Facebooks Jugendschutz hat Bestand

von Florian Kalenda

Die Erklärung klingt pragmatisch: "Es ist nicht klar, ob die Verwendung der Namen und Bilder von Minderjährigen in Sponsored Stories gegen kalifornisches Gesetz verstößt. Angesichts dieser Unsicherheiten hat das Bezirksgericht seinen Ermessensspielraum nicht missbraucht, indem es der Einigung zustimmte." weiter

Einigung mit FTC: Oracle muss Nutzer vor Java SE warnen

von Florian Kalenda

Es räumt jahrelange Täuschung der Anwender ein und stellt ihnen Deinstallationswerkzeuge bereit. Die Einigung tritt nach einer Kommentarphase in Kraft. Oracle hatte im August 2014 eine Kurskorrektur vorgenommen. Die FTC-Auflagen sollen offenbar auch andere Firmen abschrecken. weiter

Verbraucherzentrale warnt vor Amazon-Rabatten

von Bernd Kling

Die Verbraucherschützer werfen Amazon vor, in seiner Cyber-Monday-Woche fantastische Preisnachlässe vorzutäuschen. Der Onlinehändler vergleicht mit hohen unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller. So sollte ein Schmuckkoffer eine satte Ersparnis von 225 Euro bringen, obwohl er bei Amazon zuvor nur 58,97 Euro kostete. weiter