AVM bringt Fritzbox 6820 LTE in den Handel

Uhr von Björn Greif

Es ist der erste Router des Berliner Herstellers, der sowohl LTE als auch UMTS mit HSPA+ unterstützt. Die Anbindung von Geräten erfolgt via Gigabit-Ethernet oder WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 199 Euro. » weiter

Huawei bietet mobilen LTE-Router „Prime“ für 150 Euro an

Uhr von Björn Greif

Das 11 mal 5,8 mal 0,75 Zentimeter große Gerät kann bis zu zehn WLAN-fähige Geräte via IEEE 802.11n mit dem LTE-Netz verbinden. Diesen steht dann eine geteilte Mobilfunkbandbreite von bis zu 150 MBit/s im Downstream und 50 MBit/s im Upstream zur Verfügung. Die Akkulaufzeit beträgt acht Stunden. » weiter

Schnelleres Mobilfunknetz für Münchner U-Bahn geplant

Uhr von Björn Greif

Nach Berlin soll die Bayerische Landeshauptstadt die zweite deutsche Millionenmetropole mit LTE-Versorgung in der U-Bahn werden. Die Netzbetreiber Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone beginnen 2016 mit ihrer gemeinsamen Planung. Zuvor wird schon ab kommenden Monat mehr UMTS-Kapazität verfügbar sein. » weiter

Zusammenlegung der UMTS-Netze von O2 und E-Plus ist abgeschlossen

Uhr von Björn Greif

Das National Roaming ist nun für alle Kunden der beiden Telefónica-Marken freigeschaltet. Sie können somit bundesweit das jeweils andere UMTS-Netz nutzen. Nach Konzernangaben erreicht das Gesamtnetz 90 Prozent der Bevölkerung. Künftig konzentriert er sich auf den LTE-Ausbau. » weiter

Telefónica führt UMTS-Netze von O2 und E-Plus zusammen

Uhr von Björn Greif

Durch National Roaming können die Kunden beider Provider ab Mitte April das UMTS-Netz des jeweils anderen nutzen. Das gilt auch für Partnermarken wie Base, Fonic oder Simyo. Die Umschaltung erfolgt automatisch, eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich. » weiter

Ericsson verklagt Apple wegen Patentverletzungen

Uhr von Björn Greif

Es geht um insgesamt 41 Schutzrechte. Hauptsächlich dreht sich der Streit um Techniken rund um die Mobilfunkstandards GSM, UMTS und LTE. Der Klage gingen gescheiterte Lizenzverhandlungen voraus. Ein zuvor gültiges weltweites Lizenzabkommen zwischen beiden Parteien war im Januar ausgelaufen. » weiter

Bitkom: Mobiles Internet sorgt erstmals für mehr Umsatz als Sprachdienste

Uhr von Björn Greif

Die Einnahmen aus mobilen Datendiensten erhöhen sich 2015 in Deutschland voraussichtlich um 6,3 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro. Die Umsätze mit Sprachdiensten gehen hingegen um 8 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro zurück. Der Bitkom spricht von einer "bedeutenden Umwälzung auf dem Mobilfunkmarkt". » weiter

31C3: SS7-Protokolle ermöglichen Angriffe auf Mobiltelefone

Uhr von Bernd Kling

Die Protokollsammlung wurde vor Jahrzehnten für die Festnetztelefonie entwickelt und kommt heute auch in Mobilfunknetzen zum Einsatz. Gravierende Schwachstellen erlauben es, Anrufe oder SMS umzuleiten und mitzuschneiden. Auch die weltweite Ortung von Teilnehmern ist möglich. » weiter

Deutscher Sicherheitsforscher knackt Verschlüsselung von UMTS-Netzen

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Schwachstelle erlaubt das Abhören von Telefonaten und SMS. Sie steckt in einem Protokoll, das Netzbetreiber für den Austausch von Verschlüsselungsdaten nutzen. Laut Deutsche Telekom wurde die Lücke zwar geschlossen, allerdings bleibe das Grundproblem bestehen und betreffe die gesamte Branche. » weiter

OLG Karlsruhe weist Patentklage von IPCom gegen Nokia ab

Uhr von Björn Greif

Es kassiert damit ein vorinstanzliches Urteil des Landgerichts Mannheim, das noch eine Patentverletzung durch Nokia bejaht hatte. In dem Rechtsstreit geht es um das UMTS-Patent EP1841268B1. Der Münchner Patentverwerter kann jetzt noch vor dem Bundesgerichtshof in Revision gehen. » weiter

Samsung und InterDigital legen Patentstreit bei

Uhr von Björn Greif

Sie schließen ein Patentabkommen, das Lizenzgebühren für Wireless-Techniken umfasst. Es hat eine Mindestlaufzeit bis 2017, mit der Option, es bis auf insgesamt zehn Jahre zu verlängern. Wieviel InterDigital pro verkauftem Samsung-Gerät kassiert, ist unklar. » weiter

Lenovo kauft für 100 Millionen Dollar Patente von Unwired Planet

Uhr von Florian Kalenda

Es handelt sich um 21 Familien an Schutzrechten rund um UMTS und LTE und "andere wichtige Mobility-Patente". Der Kauf soll binnen 30 Tagen abgeschlossen werden. Lenovo sichert damit nach eigenen Angaben seinen Vorstoß ins Mobilgerätesegment und sein internationales Wachstum ab. » weiter

Mobile World Congress: LTE-Nachfolger 5G in Sicht

Uhr von Harald Karcher

Der LTE-Nachfolger verspricht Wireless-Internet mit 10 Gigabit pro Sekunde auf Smartphones, Tablets, Laptops und in Autos. Ab 2020 soll der kommerzielle 5G-Rollout starten. Der 5G@Europe Summit von Huawei brachte die Netzwerk-Vordenker zusammen. » weiter

Telefónica bietet LTE-Option für alle Unternehmenstarife an

Uhr von Björn Greif

Künftig können Geschäftskunden auch abseits der "O2 on Business"-Tarife LTE-Pakete mit Übertragungsraten von bis zu 50 MBit/s hinzubuchen. Das monatlich enthaltene Highspeed-Volumen reicht von 500 MByte bis 50 GByte. Die Preise liegen zwischen 11,84 Euro und 95,14 Euro im Monat. » weiter