Asus bringt 15,6-Zoll-Ultrabook mit Ultra-HD-Auflösung in den Handel

Uhr von Björn Greif

Das ZenBook Pro UX501 kommt mit einem Aluminiumgehäuse, Core-i7-CPU, Nvidias Geforce-GPU GTX 960M, 16 GByte RAM, 1 TByte Festplatten- und 128 GByte SSD-Speicher. Das entspiegelte IPS-Display stellt 3840 mal 2160 Bildpunkte dar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1599 Euro. » weiter

Gartner erwartet steigende PC-Preise

Uhr von Florian Kalenda

Von den angekündigten Preisanstiegen soll das Business-Segment in der Eurozone besonders stark betroffen sein. Gartner erwartet hier 3 Prozent weniger verkaufte PCs zu um 5 Prozent höheren Preisen. Bei Smartphones und Tablets fallen Preisanstiege aber nur weniger auf. » weiter

CES: Lenovo zeigt 780 Gramm schweres 13-Zoll-Ultrabook “LaVie Z”

Uhr von Björn Greif

Neben dem Standardmodell gibt es auch eine Convertible-Ausführung, die 930 Gramm wiegt. Das geringe Gericht resultiert aus der Verwendung einer Magnesium-Lithium-Legierung für das Gehäuse. Zur Basisausstattung gehören eine Core-i-CPU der fünften Generation, 4 GByte RAM und eine 128-GByte-SSD. » weiter

CES: Dell präsentiert Neuauflage seines Ultrabooks XPS 13

Uhr von Björn Greif

Dank seines schmalen Displayrahmens ist das 13-Zoll-Notebook fast so kompakt wie die 11-Zoll-Ausführung von Apples MacBook Air. Die Ausstattung umfasst eine Intel-Core-i-CPU der fünften Generation, bis zu 8 GByte RAM und maximal 512 GByte SSD-Speicher. Die US-Preise beginnen bei 800 Dollar. » weiter

Kleines Ultrabook mit großer Leistung: Toshiba Portégé Z30-A im Test

Uhr von Christoph H. Hochstätter

Ultrabooks mit kleinem Display und langer Akkulaufzeit lassen sich leicht in der Aktentasche verstauen und im Handgepäck mitnehmen. Dank moderner Ultra-Low-Voltage-CPUs auf Intels Haswell-ULT-Basis müssen sie jedoch keineswegs leistungsschwach sein. ZDNet hat Toshibas Portégé Z-30-A unter die Lupe genommen. » weiter

Toshiba liefert 13,3-Zoll-Ultrabook Kira mit Quad-HD-Display aus

Uhr von Björn Greif

Das knapp zwei Zentimeter dicke Kira-101 mit Magnesiumgehäuse bietet eine aktuelle Intel-Core-i7-CPU der Haswell-Reihe, 8 GByte RAM und 256 GByte SSD-Speicher. Sein farbkalibrierter 10-Finger-Touchscreen löst 2560 mal 1440 Bildpunkte auf. Der Preis beträgt 1649 Euro. » weiter

CeBIT: Fujitsu zeigt Ultrabook mit biometrischer Handvenenerkennung

Uhr von Björn Greif

Der PalmSecure-Sensor scannt per Nahinfrarot das bei jedem Menschen unterschiedliche Venenmuster in der Handinnenfläche. Durch einen Abgleich kann dieses dann zur Authentifizierung genutzt werden. Die Technik kam bisher nur in stationären Systemen und einer mobilen Workstation zum Einsatz. » weiter

Intel bringt neun neue Haswell-Core-Prozessoren für Mobilgeräte

Uhr von Björn Greif

Die günstigste Neuerscheinung ist der 2,7 GHz schnelle Zweikernchip Core i5-4310M für 225 Dollar. Für das Extreme-Edition-Modell i7-4940MX mit vier Kernen, 3,1 GHz Takt und freiem Multiplikator verlangt Intel 1096 Dollar. Auch zwei ULV-CPUs sind neu im Programm. » weiter

CES: Toshiba zeigt sein erstes Chromebook

Uhr von Björn Greif

Mit einer Diagonale von 13,3 Zoll ist es größer als die meisten anderen Chromebooks. Zur Ausstattung zählen eine Celeron-CPU, 2 GByte RAM, 16 GByte SSD-Speicher. Es soll wie das hochauflösende High-End-Ultrabook Kira im ersten Quartal in Deutschland starten. » weiter

Samsung kündigt erste mSATA-SSD mit 1 TByte Kapazität an

Uhr von Björn Greif

Das für Ultrabooks gedachte Speichermodul ist nur 3,85 Millimeter dick und 8,5 Gramm schwer. Es unterstützt Datenraten von bis zu 540 MByte/s beim Lesen und maximal 520 MByte/s beim Schreiben. Der Marktstart erfolgt im Februar 2014. » weiter

Toshiba kündigt Haswell-Ultrabook mit 22 Stunden Akkulaufzeit an

Uhr von Björn Greif

Das 13,3-Zoll-Modell Dynabook Kira V634 kommt mit einer 1,6 GHz schnellen Low-Voltage-CPU, 8 GByte RAM und 128-GByte-SSD. Für die lange Laufzeit müssen Nutzer eine relativ geringe Auflösung von 1366 mal 768 Pixeln in Kauf nehmen. Mit hochauflösendem Display hält das Gerät 14 Stunden durch. » weiter