Toshiba liefert 13,3-Zoll-Ultrabook Kira mit Quad-HD-Display aus

Uhr von Björn Greif

Das knapp zwei Zentimeter dicke Kira-101 mit Magnesiumgehäuse bietet eine aktuelle Intel-Core-i7-CPU der Haswell-Reihe, 8 GByte RAM und 256 GByte SSD-Speicher. Sein farbkalibrierter 10-Finger-Touchscreen löst 2560 mal 1440 Bildpunkte auf. Der Preis beträgt 1649 Euro. » weiter

CeBIT: Fujitsu zeigt Ultrabook mit biometrischer Handvenenerkennung

Uhr von Björn Greif

Der PalmSecure-Sensor scannt per Nahinfrarot das bei jedem Menschen unterschiedliche Venenmuster in der Handinnenfläche. Durch einen Abgleich kann dieses dann zur Authentifizierung genutzt werden. Die Technik kam bisher nur in stationären Systemen und einer mobilen Workstation zum Einsatz. » weiter

Intel bringt neun neue Haswell-Core-Prozessoren für Mobilgeräte

Uhr von Björn Greif

Die günstigste Neuerscheinung ist der 2,7 GHz schnelle Zweikernchip Core i5-4310M für 225 Dollar. Für das Extreme-Edition-Modell i7-4940MX mit vier Kernen, 3,1 GHz Takt und freiem Multiplikator verlangt Intel 1096 Dollar. Auch zwei ULV-CPUs sind neu im Programm. » weiter

CES: Toshiba zeigt sein erstes Chromebook

Uhr von Björn Greif

Mit einer Diagonale von 13,3 Zoll ist es größer als die meisten anderen Chromebooks. Zur Ausstattung zählen eine Celeron-CPU, 2 GByte RAM, 16 GByte SSD-Speicher. Es soll wie das hochauflösende High-End-Ultrabook Kira im ersten Quartal in Deutschland starten. » weiter

Samsung kündigt erste mSATA-SSD mit 1 TByte Kapazität an

Uhr von Björn Greif

Das für Ultrabooks gedachte Speichermodul ist nur 3,85 Millimeter dick und 8,5 Gramm schwer. Es unterstützt Datenraten von bis zu 540 MByte/s beim Lesen und maximal 520 MByte/s beim Schreiben. Der Marktstart erfolgt im Februar 2014. » weiter

Toshiba kündigt Haswell-Ultrabook mit 22 Stunden Akkulaufzeit an

Uhr von Björn Greif

Das 13,3-Zoll-Modell Dynabook Kira V634 kommt mit einer 1,6 GHz schnellen Low-Voltage-CPU, 8 GByte RAM und 128-GByte-SSD. Für die lange Laufzeit müssen Nutzer eine relativ geringe Auflösung von 1366 mal 768 Pixeln in Kauf nehmen. Mit hochauflösendem Display hält das Gerät 14 Stunden durch. » weiter

HP bringt Convertible-Ultrabook Spectre x2 Pro mit Windows 8.1

Uhr von Björn Greif

Das 13,3-Zoll-Gerät ist mit Intels aktuellen Haswell-CPUs ausgestattet. Beim Display haben Kunden die Wahl zwischen einem einfachen HD- oder einem Full-HD-Screen. Mit Core-i5-Prozessor, 4 GByte RAM und 128-GByte-SSD kostet das Spectre x2 Pro 1099 Euro. » weiter

Fujitsu kündigt Touch-Notebooks und Tablets für Geschäftsanwender an

Uhr von Björn Greif

Schon Mitte Oktober wird das 14-Zoll-Ultrabook Lifebook U904 mit Haswell-CPU und 3200 mal 1800 Pixeln Auflösung erscheinen. Einen Monat später kommt die Variante S904 mit 13,3-Zoll-Display. Bis Januar folgen zudem je zwei Convertibles und Semi-Ruggedized-Tablets mit Windows 8.1. » weiter

Neue Thinkpads: Lenovo setzt auf im Betrieb wechselbare Akkus

Uhr von Florian Kalenda

Über eine "Power Bridge" verfügen die neuen Modelle T440 und T440s. Gegenüber der Vorgängergeneration sind sie außerdem rund ein halbes Kilo leichter. Gewichtsreduktionen und Touchscreen-Optionen bringen auch neue S-Modelle für Small Business mit. » weiter

Lenovo bringt Ultrabooks mit Haswell-CPU und Touchscreen

Uhr von Björn Greif

Die IdeaPad-Modelle U330 Touch und U430 Touch kommen mit Display-Diagonalen von 13,3 respektive 14 Zoll. Sie bieten bis zu 8 GByte Speicher, eine 500-GByte-SSHD, WLAN, Bluetooth, HDMI und USB 3.0. Die Preise beginnen bei 699 beziehungsweise 799 Euro. » weiter

Toshiba kündigt sein erstes Ultrabook mit 15,6-Zoll-Touchscreen an

Uhr von Björn Greif

Das U50t gehört zur neuen Satellite-Reihe U50. Sie erscheint wie die ebenfalls neue Serie Satellite M50 im dritten Quartal. Die Ausstattung umfasst eine Haswell-CPU von Intel, bis zu 16 GByte RAM, eine Hybridfestplatte mit maximal 1 TByte Kapazität und ein Aluminiumgehäuse. » weiter

Lenovo liefert Convertible-Ultrabook IdeaPad Yoga 11s aus

Uhr von Björn Greif

Sein 11,6-Zoll-Display lässt sich um bis zu 360 Grad umklappen, um das Notebook in ein Tablet zu verwandeln. Das Windows-8-Gerät kommt mit einer Intel-CPU, bis zu 8 GByte RAM und maximal 256 GByte SSD-Speicher. Der Einstiegspreis beträgt 899 Euro. » weiter

Samsung stellt PCIe-SSD für Ultrabooks vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie bietet eine sequentielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 1400 MByte pro Sekunde. Damit ist die Samsung SSD XP941 siebenmal schneller als eine herkömmliche Festplatte. Sie benötigt außerdem nur ein Siebtel des Platzes einer SATA-SSD. » weiter