Salesforce übernimmt Rechenzentrumsanalyse-Start-up Coolan

Uhr von Björn Greif

Es soll ihm dabei helfen, seine mit dem weltweiten Kundenwachstum skalierende Infrastruktur zu optimieren. Coolan wurde Anfang 2015 unter anderem vom ehemaligen Facebook-Mitarbeiter und Mitgründer des Open Compute Project Amir Michael gegründet. Der Kaufpreis wurde nicht bekannt. » weiter

Softbank kauft britischen Chip-Entwickler ARM

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Kaufpreis beträgt 17 Pfund pro Aktie. Das japanische Unternehmen zahlt damit einen Aufschlag von 43 Prozent auf den Schlusskurs von Freitag. Es will zudem in Großbritannien investieren und die Zahl der Beschäftigten bei ARM in den kommenden Jahren verfünffachen. » weiter

Infineon plant Übernahme von Wolfspeed für 850 Millionen Dollar

Uhr von Björn Greif

Der Konzern will damit seine Position als Anbieter von Leistungshalbleitern und Hochfrequenz-Leistungsbauelementen in Wachstumsmärkten wie Elektromobilität und IoT stärken. Die Akquisition soll Ende 2016 abgeschlossen werden und sich sofort positiv auf die Marge auswirken. » weiter

Ebay erweitert Maschinenlernen-Ressourcen mit Zukauf von SalesPredict

Uhr von Björn Greif

Das israelische Start-up setzt fortschrittliche Analytics-Funktionen ein, um das Kaufverhalten von Verbrauchern vorherzusagen. Es soll dabei helfen, die den Preis eines Artikels bestimmenden Attribute genauer zu identifizieren. Die finanziellen Details der Akquisition wurden nicht bekannt. » weiter

Google übernimmt Video-Publishing-Anbieter Anvato

Uhr von Björn Greif

Dessen Software-Plattform erlaubt Medienkonzernen, Videoinhalte voll automatisiert zu enkodieren, zu bearbeiten, zu veröffentlichen und sicher über verschiedene Plattformen hinweg zu verbreiten. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche große US-Sender. Der Zukauf soll Googles Cloud Platform stärken. » weiter

Auch Google und Facebook waren an LinkedIn interessiert

Uhr von Björn Greif

Wie aus einer Börsenmeldung von LinkedIn hervorgeht, legten aber nur Microsoft und Salesforce ernsthafte Gebote vor. Letzteres soll sogar mehr als Microsoft geboten haben. Weil Microsoft den gesamten Kaufpreis in bar begleichen wollte, habe man sich jedoch für dessen Offerte entschieden. » weiter

Apple zeigt angeblich Interesse an Streamingdienst Tidal

Uhr von Florian Kalenda

Es gehört den Musikern Jay Z, Beyonce und Kanye West und verfügt über entsprechende Kontakte in der Branche. Die Nutzerzahl von rund 3 Millionen lässt noch Potenzial nach oben. In Deutschland kostet es 20 Euro im Monat, wenn der Anwender das verlustfreie FLAC-Format wünscht. » weiter

Bericht: Intel steht vor Verkauf seiner Security-Sparte

Uhr von Florian Kalenda

Es fordert laut Financial Times mindestens die 7,7 Milliarden Dollar, die es selbst 2010 für McAfee Security zahlte. Als wahrscheinlichster Käufer gilt ein Konsortium aus Private-Equity-Firmen. Von den Produktreihen Stonesoft und Sidewinder hatte sich Intel schon im Januar getrennt. » weiter

Google Fiber kauft ISP Webpass

Uhr von Florian Kalenda

Das 2003 gegründete Unternehmen ist in den US-Städten Boston, Chicago, Miami, San Diego und San Francisco aktiv. Webpass hat nach eigenen Angaben "zehntausende" Kunden. Es ist auf die Anbindung von Unternehmen und größeren Wohnblöcken spezialisiert. » weiter

HP hebt Gewinnprognose fürs dritte Quartal an

Uhr von Björn Greif

Es rechnet nun mit einem Non-GAAP-Nettogewinn aus fortgeführten Geschäften von 0,43 bis 0,46 Dollar. Die 315 Millionen Dollar aus dem kürzlichen Verkauf seiner Abteilung für Customer Communications Management Software an Open Text sollen in den Umbau des Druckervertriebsmodells fließen. » weiter

Twitter kauft Bilderkennungs-Start-up Magic Pony

Uhr von Florian Kalenda

Mit Hilfe von Maschinellem Lernen identifiziert es Bildinhalte und kann sie mit anderen Aufnahmen ähnlicher Objekte korrelieren. So lassen sich angeblich aus normalen Smartphone-Fotos und -Videos Umgebungen für VR und AR erstellen. Der Preis beträgt laut TechCrunch 150 Millionen Dollar. » weiter

Dell will angeblich Teile seines Software-Geschäfts veräußern

Uhr von Björn Greif

Aktuell verhandelt es laut Reuters mit den Investmentunternehmen Elliot Management und San Francisco Partners. Im Gespräch ist ein Kaufpreis von rund 2 Milliarden Dollar. Zum Verkauf sollen unter anderem der 2012 übernommene IT-Management-Spezialist Quest Software sowie die Security-Tochter SonicWall stehen. » weiter