HP will Aruba Networks für rund 2,7 Milliarden Dollar übernehmen

Uhr von Björn Greif

Beide Unternehmen haben eine verbindliche Kaufvereinbarung geschlossen, der ihre Verwaltungsräte bereits zugestimmt haben. Pro Aruba-Aktie zahlt HP 24,67 Dollar in bar. Unter anderem will HP Arubas Wireless-Mobility-Lösungen mit seinem Switching-Portfolio verknüpfen. » weiter

HP angeblich an Aruba Networks interessiert

Uhr von Florian Kalenda

Bloomberg zufolge laufen gerade Übernahmeverhandlungen. Eine Ankündigung könnte nächste Woche erfolgen, die Gespräche aber auch noch scheitern. Arubas Aktie legte in der Folge mehr als 20 Prozent zu. Der Börsenwert beträgt nun 2,4 Milliarden Dollar. » weiter

Parallels kauft Applikationsserver-Spezialisten 2X Software

Uhr von Florian Kalenda

Es bekommt damit einen plattformunabhängigen Remote-Application-Servers namens 2X RAS. Von 2X stammt außerdem eine Mobilgeräte-Management-Suite. Parallels lobt vor allem Vollständigkeit und Einfachheit von 2X RAS. Es sieht "riesige Synergien" zu seinen Produkten Access und Desktop. » weiter

Google übernimmt Facebook-Marketing-Start-up

Uhr von Bernd Kling

Toro ist auf das Bewerben von Apps auf Facebook spezialisiert, stellt diese Tätigkeit jedoch ein. Gründer und Mitarbeiter des Unternehmens sind künftig in Googles Team für mobile Werbung tätig. Es handelt sich offenbar um ein "Acqui-hire" - den Kauf eines Unternehmens seiner kompetenten Mitarbeiter wegen. » weiter

Bericht: Apple kauft Camel Audio

Uhr von Florian Kalenda

Der Anbieter des Synthesizer-Programms Alchemy für Mac OS hatte den Betrieb bereits im Januar aus unbekannten Gründen eingestellt. Der Support läuft noch bis Juli. Apple könnte die Technik in Logic Pro oder GarageBand integrieren. » weiter

Samsung kauft Apple-Pay-Konkurrenten LoopPay

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Technik soll in eine mobile Geldbörse von Samsung einfließen. LoopPays Bezahllösung funktioniert im Gegensatz zu Apple Pay mit den meisten im US-Einzelhandel vorhandenen Kassensystemen. Sie unterstützt zwar auch NFC, ist aber nicht darauf angewiesen. » weiter

Samsung will 2015 durch Akquisitionen wachsen

Uhr von Stefan Beiersmann

Auch ein Teil des Barvermögens von 56 Milliarden Dollar soll in den Zukauf von Unternehmen fließen. Samsung strebt zudem künftig auch größere strategische Übernahmen an. Investitionen in das Firmenwachstum haben Vorrang vor Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufen. » weiter

Microsoft kauft angeblich seinen Stift-Lieferanten N-trig

Uhr von Florian Kalenda

Es bedient sich seiner Hardware erst seit dem Surface Pro 3. Laut Calcalist zahlt es mehr als 200 Millionen Dollar für das 190-Mann-Unternehmen aus Israel. Dies würde zu Microsofts Ankündigung im WSJ passen, "Tinte zum Leben erwecken". » weiter

Twitter kauft Analysedienst und Werbe-Vermittler Niche

Uhr von Florian Kalenda

Zu seiner Kundschaft zählen 6000 Kreative und 100 werbetreibende Marken sowie Agenturen. Die erste Gruppe versorgt es mit kostenlosen Hilfsmitteln und vermittelt zugleich ihre Dienste der zweiten Gruppe. Das 2013 gestartete Projekt ist auf Twitter und dessen Videodienst Vine konzentriert. » weiter

HP übernimmt Verschlüsselungsspezialisten Voltage Security

Uhr von Florian Kalenda

Seine Technik soll HPs letztes Jahr eingeführtes Atalla ergänzen. Zielgruppe sind exponierte Firmen, die aufgrund ihres Geschäftsmodells wichtige Daten in der Cloud haben müssen - etwa in Form eines Bezahlsystems oder für Hadoop-Analyse. » weiter

ARM übernimmt IoT-Sicherheitsspezialist Offspark

Uhr von Björn Greif

Das niederländische Start-up hat unter anderem die freie SSL-Bibliothek PolarSSL geschrieben. Die weit verbreitete TLS-Lösung dient der Verschlüsselung des Datenverkehrs zwischen Embedded-Geräten. ARM bietet sie weiterhin als Open Source an, ändert den Namen aber in "ARM mbed TLS". » weiter

Google kauft Foto-Plattform Odysee

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie ermöglicht unter iOS und Android eine automatische Sicherung von Fotos und Videos. Google wird das Odysee-Team in sein Soziales Netzwerk Google+ integrieren. Den Backup-Dienst stellt Google jedoch am 23. Februar ein. » weiter

Rocket Internet investiert eine halbe Milliarde Euro in Lieferheld

Uhr von Björn Greif

Dafür sichert es sich einen 30-Prozent-Anteil an dem Essenszusteller, der international unter dem Namen Delivery Hero agiert. Er kooperiert mit 90.000 Restaurants in 24 Ländern. Rocket fasst diese und andere Beteiligungen unter der neu gegründeten Global Online Takeaway Group zusammen. » weiter

Megafusion in Großbritannien: BT kauft Mobilfunk-Joint-Venture EE

Uhr von Björn Greif

Der Preis beträgt 12,5 Milliarden britische Pfund. Die Deutsche Telekom und Orange erhalten nach dem Zusammenschluss einen Anteil von 12 respektive 4 Prozent an dem fusionierten Telekommunikationsanbieter. Die Telekom wird damit größter Aktionär von BT und erhält einen Sitz im Aufsichtsrat. » weiter

Sony trennt sich von Onlinespiele-Entwickler

Uhr von Bernd Kling

Sony Online Entertainment (SOE) wurde an die New Yorker Investmentfirma Columbus Nova verkauft. Unter seinem neuen Namen Daybreak Game Company will das Studio Onlinespiele für verschiedene Plattformen schaffen - auch für Microsofts Xbox One und Mobilgeräte. Sony nannte weder den vereinbarten Preis noch einen Grund für den Verkauf. » weiter

TripAdvisor kauft Hersteller von Reisetagebuch-App

Uhr von Florian Kalenda

Die Angestellten von ZeTrip sind bereits in eine kalifornische TripAdvisor-Filiale umgezogen. Die App Rove ist weiter verfügbar, TripAdvisor will einige Funktionen aber in die eigene App übernehmen. Es hatte sich im letzten Jahr durch Zukäufe breiter aufgestellt. » weiter

Intel übernimmt Münchener Chiphersteller Lantiq

Uhr von Björn Greif

Von der Akquisition verspricht sich der Konzern, Breitband-Netzwerktechnologien zu forcieren und so Smart-Home-Anwendungen zu verbessern. Lantiq ist die ehemalige Wireless Communications Division von Infineon und fertigt SoCs für DSL-, VoIP- und Gigabit-Ethernet-Produkte. » weiter

Microsoft kauft Revolution Analytics

Uhr von Stefan Beiersmann

Das 2007 gegründete Unternehmen bietet Software und Services für die Programmiersprache R an. Seine Analytics-Lösungen sind auf große Rechenzentren und Hadoop-Systeme ausgerichtet. Microsoft will sie künftig auch für Hybrid-Cloud-Umgebungen und Microsoft Azure anbieten. » weiter