CCC und FSFE kritisieren Verordnungsentwurf zur Routerzwang-Abschaffung

Uhr von Björn Greif

In einer gemeinsamen Stellungnahme zum Entwurf begrüßen Chaos Computer Club und Free Software Foundation Europe die Ideen der Bundesnetzagentur grundsätzlich, kritisieren aber, dass Zugangsdaten nur auf Kundenanfrage herausgegeben werden sollen. Stattdessen fordern sie, dass Provider diese Informationen von sich aus offenlegen müssen. » weiter

Facebooks Connectivity Lab erforscht Drohnen-Internet

Uhr von Florian Kalenda

Es experimentiert mit der technischen Basis für Internet.org. Per "Free-space Optical Communication" sollen unbemannte Luftfahrzeuge und Satelliten Internetdaten übertragen. Dazu nutzen sie Infrarot-Laserstrahlen. Auch die NASA ist an dem Projekt beteiligt. » weiter

F-Secure-App “Freedome” schützt vor Viren und Überwachung

Uhr von Björn Greif

Sie vereint Schutz vor Viren, Phishing und Tracking mit VPN-Funktionen. So können Anwender ihren Aufenthaltsort verschleiern und anonym online gehen. Freedome kann eine Woche lang kostenlos getestet werden. Danach fallen 4,49 Euro für ein Monatsabo oder 26,99 Euro für ein Jahresabo an. » weiter

O2 überarbeitet seine Smartphone-Tarife “Blue All-in”

Uhr von Björn Greif

Sie enthalten ab 8. April LTE-Zugang und zum Teil Datenpakete zum Surfen im EU-Ausland. Highspeed-Volumina und Preise bleiben gleich. Mit Blue All-in Premium wird es einen Tarif für Vielnutzer geben. Ab 14. April sind auch die Professional-Varianten mit neuen Konditionen verfügbar. » weiter

Niederlande legalisieren als erstes Land Carrier-freie SIM-Karten

Uhr von Björn Greif

Durch eine jetzt beschlossene Änderung im Fernmeldegesetz sind die Bürger des Landes nicht mehr per SIM-Card an einen bestimmten Mobilfunkanbieter gebunden. Hersteller könnten eine virtuelle SIM-Karte in ihre Geräte integrieren, die einen schnellen Wechsel zwischen Anbietern erlaubt. » weiter

CeBIT: Deutsche Telekom ruft neue Mittelstandsinitiative ins Leben

Uhr von Björn Greif

Sie will Mittelständlern ein maßgeschneidertes Angebot aus IT- und TK-Diensten "Made in Germany" bieten. Das Programm basiert auf einem neuen integrierten Produktportfolio und der Bündelung von Parteneraktivitäten. Davon erhofft sich die Telekom bis 2018 ein Umsatzplus von 600 Millionen Euro. » weiter

Bitkom: Deutscher ITK-Markt wächst 2014 um 1,7 Prozent

Uhr von Björn Greif

Der Branchenumsatz würde sich damit auf 153,4 Milliarden Euro belaufen. Der IT-Sektor wächst voraussichtlich deutlich stärker als die Telekommunikation. Das Geschäft mit digitaler Unterhaltungselektronik soll sich nach einem kräftigen Rückgang wieder erholen. » weiter

O2 führt Einheitenkontingente für Geschäftskunden ein

Uhr von Björn Greif

Beim Angebot "O2 Unite" kaufen Firmen auch auf Folgemonate übertragbare Einheiten für Gesprächsminuten, SMS und Daten, die alle Mitarbeiter nutzen können. Das soll ihnen vollständige Kostenkontrolle bei geringem Verwaltungsaufwand und flexibler Skalierbarkeit ermöglichen. Die Laufzeit beträgt 24 Monate. » weiter

Netzallianz: Bundesregierung will “Initialzündung” für Breitbandausbau

Uhr von Bernd Kling

Infrastrukturminister Dobrindt will mit Telekomfirmen und Branchenverbänden ein "Kursbuch Netzausbau" festschreiben. Der Koalitionsvertrag sieht einen flächendeckenden Ausbau des Breitbandnetzes mit mindestens 50 MBit/s vor. Die Unternehmen sollen überwiegend die Kosten tragen - erwarten aber gelockerte Regularien zu Netzneutralität und Traffic-Management. » weiter

Bericht: Facebook strebt Übernahme von Drohnen-Hersteller an

Uhr von Florian Kalenda

Die unbemannten Luftfahrzeuge von Titan Aerospace halten sich in 20 km Höhe auf - also fast in einer Umlaufbahn. Dank Solarantrieb können sie dort bis zu fünf Jahre bleiben. Facebook will über sie Internetzugänge für entlegene Regionen realisieren. » weiter

Ukraine meldet Cyberangriffe auf Abgeordnetenhandys

Uhr von Florian Kalenda

Diese gehen von der russisch kontrollierten Halbinsel Krim aus. Ukrainische Parlamentarier können ihre Smartphones parteiübergreifend nicht mehr nutzen. Der Inlandsgeheimdienst arbeitet an Gegenmaßnahmen. » weiter

Bundesnetzagentur legt Verordnungsentwurf zur Abschaffung des Routerzwangs vor

Uhr von Björn Greif

Damit will sie insgesamt mehr Transparenz im Breitband- und Mobilfunkmarkt schaffen. Der Entwurf sieht unter anderem vor, dass Netzbetreiber die Zugangsdaten zur Nutzung der angebotenen Dienste offenlegen müssen. Er soll auch für mehr Klarheit im Geschäftsverkehr zwischen Anbieter und Verbraucher sorgen. » weiter

O2 erweitert sein VDSL-Tarifportfolio

Uhr von Björn Greif

Ab 13. März gibt es auf junge Leute, Familien, Selbständige und Kleinunternehmen zugeschnittene Pakete. Alle ermöglichen Bandbreiten von bis zu 50 MBit/s. In den Geschäftskundentarifen ist der erforderliche VDSL-Router bereits enthalten, Privatkunden zahlen einmalig 69,99 Euro. » weiter