Britischer Netzbetreiber TalkTalk verliert bis zu 4 Millionen Kundendaten

Uhr von Florian Kalenda

Sie waren "teilweise unverschlüsselt" auf einem Webserver gespeichert. Eine islamistische Gruppe aus Russland soll den Hack für sich in Anspruch genommen haben. Kunden beschweren sich über schlechte Informationspolitik und nichtssagende Ratschläge wie "Achten Sie auf Ihre Konten". » weiter

Media Markt und Saturn führen Mobilfunktarif mit Daten-Sharing ein

Uhr von Björn Greif

Bis zu sechs Familien- oder Haushaltsmitglieder können sich ein gemeinsames Datenvolumen von 0,55 bis 11 GByte teilen. Gegen Aufpreis gibt es Sprach- und SMS-Optionen. Die Abrechnung erfolgt über einen einzelnen Vertrag. Die Preise beginnen bei monatlich 6,99 Euro. » weiter

Übernahme von Jibe: Google will SMS-Nachfolger in Android integrieren

Uhr von Florian Kalenda

Jibe ist auf RCS spezialisiert, das die GSMA als Joyn vermarktet. Künftig soll Jibe seine Netzbetreiberkunden weiter mit Clouddiensten unterstützen, aber auch Google helfen, Android RCS-fähig zu machen. Der anbieterübergreifende Standard ermöglicht etwa Gruppenchats und Versand hochauflösender Bilder. » weiter

Deutsche Hightech-Exporte legen im ersten Halbjahr um 13 Prozent zu

Uhr von Björn Greif

Insgesamt lieferten deutsche ITK-Hersteller Waren im Wert von 16,2 Milliarden Euro ins Ausland. Die Ausfuhren von IT-Hardware wie Computer, Drucker und Zubehör stiegen sogar um 20 Prozent. Die Hightech-Import erhöhten sich von Januar bis Juni ebenfalls, um 14 Prozent auf 26,2 Milliarden Euro. » weiter

LTE-Abdeckung: Deutschland auf dem Niveau von Marokko

Uhr von Bernd Kling

Mit bis zu 97 Prozent Abdeckung liegen asiatische Länder weiterhin vorn. Bei der durchschnittlich erzielbaren Geschwindigkeit schaffen es Länder an die Spitze, die erst relativ spät auf LTE umgestiegen sind. Deutschland liegt bei Abdeckung wie Geschwindigkeit im unteren Bereich. » weiter

Telegram integriert Broadcasting-Channels

Uhr von Bernd Kling

Die Channels sind ein neues Tool für den gleichzeitigen Versand von Nachrichten an eine größere Zahl von Empfängern. Laut Telegram-Gründer Pavel Durov werden über die Messenger-Plattform inzwischen 12 Milliarden Nachrichten täglich versandt. Auf der Konferenz TechCrunch Disrupt hebt er Verschlüsselung und Privacy als wesentliche Vorteile von Telegram hervor. » weiter

Ericsson startet Forschungsprogramm „5G for Germany“

Uhr von Björn Greif

Ziel ist es, die hiesigen Forschungsaktivitäten zum kommenden Mobilfunkstandard zu stärken und deren Koordinierung zu intensivieren. Geplant sind etwa Projekte in den Bereichen Industrie 4.0, Energie und Mobilität. Ericssons Eurolab bei Aachen soll 5G-Testinstallationen für Partner betreiben. » weiter

Telefónica startet optionale LTE-Daten-Upgrades für „O2 on Business“-Tarife

Uhr von Björn Greif

Damit können Geschäftskunden ihr Inklusivvolumen an einen vorübergehend höheren Bedarf anpassen, ohne gleich den gesamten Tarif wechseln zu müssen. In den drei Tarifstufen S, M und L sind je zwei "LTE Data Upgrade Packs" mit unterschiedlichen Volumina und drei Monaten Laufzeit verfügbar. Teilweise erhöht sich auch die maximale Bandbreite. » weiter

Verbraucherzentrale warnt vor „Kostenfalle“ bei Aldi-Talk-Flatrate

Uhr von Björn Greif

Wer beim Prepaid-Tarif "Paket 300" die automatische Aufladeoption auf "unter fünf Euro" setzt, zahlt unter Umständen deutlich mehr als die übliche Monatsgebühr von 7,99 Euro. Denn bei einem Guthaben zwischen 5 und 7,98 Euro kann der Paketpreis nicht abgebucht werden. Der Nutzer wechselt dann automatisch in den deutlich teureren Basistarif. » weiter

Mobilfunktarife der Telekom bieten jetzt mehr Leistung zum gleichen Preis

Uhr von Björn Greif

Sowohl Neu- als auch Bestandskunden der Tarife MagentaMobil und Data Comfort profitieren von höheren Bandbreiten und mehr Datenvolumen. Zudem kann zusätzlich erworbenes Volumen neuerdings in den Folgemonat mitgenommen werden. Vodafone hat ähnliche Änderungen für seine Red-Tarife angekündigt. » weiter

Telefónica gliedert deutsche Call-Center aus

Uhr von Björn Greif

Die Umwandlung in rechtlich eigenständige Firmen betrifft insgesamt rund 2100 Mitarbeiter in Hamburg, Bremen und Nürnberg. Ziel ist eine bessere Vergleichbarkeit mit den bereits selbständigen Call-Centern. Ein späterer Verkauf oder eine Schließung sind aber nicht ausgeschlossen. » weiter

Dell gründet Geschäftsbereich Datacenter Scalable Solutions

Uhr von Florian Kalenda

Er richtet sich an Web-Tech-Unternehmen, Hosting-Anbieter, TK-Provider, Öl- und Gas-Firmen sowie die Forschung. Ihre Installationen sind etwas kleiner als Massive-Scale-Umgebungen, erfordern aber ähnliche Flexibilität. Erste Produkte kommen im Herbst. » weiter

Microsoft geht mit Kartellklage gegen Patenttroll InterDigital vor

Uhr von Florian Kalenda

Microsoft droht ein US-Importstopp für Smartphones. Die ITC will diesen Monat darüber entscheiden. InterDigital nutze dies als Druckmittel, um überhöhte Forderungen durchzusetzen, argumentiert Microsoft. Ihm zufolge zeigt es "monopolistisches Verhalten." » weiter

Abrechnungsfehler: Tausende Vodafone-Kunden erhalten Geld zurück

Uhr von Björn Greif

Eine Fehleinstellung im LTE-Netzt führte dazu, dass irrtümlicherweise Signalisierungspakete berechnet wurden. Über diese hält das Netz steten Kontakt zu eingebuchten Geräten - auch bei ausgeschalteter Datenverbindung. Betroffen waren laut Vodafone insgesamt 47.000 Kunden. » weiter

Europäischer ITK-Markt erholt sich im laufenden Jahr

Uhr von Björn Greif

Nach zwei Jahren mit Umsatzrückgang legt er laut EITO-Prognose wieder zu. Die Einnahmen im IT-Segment sollen um 2,1 Prozent auf 364 Milliarden Euro steigen, während die Telekommunikationsumsätze um 0,6 Prozent auf 287 Milliarden Euro sinken. Insgesamt wird ein Plus von 0,9 Prozent erwartet. » weiter

Facebook stellt Internetdrohne Aquila vor

Uhr von Florian Kalenda

Mark Zuckerberg schreibt: "Sie hat die Flügelspannweite einer Boeing 737, wiegt aber weniger als ein Auto und bleibt monatelang in der Luft." Facebook will aber selbst nicht als Provider aktiv werden, sondern das fertige Konzept Providern und anderen Partnern verfügbar machen. » weiter

Eine Milliarde Menschen kann Internet.org nutzen

Uhr von Florian Kalenda

Ein Jahr nach dem Start der Android-App wirbt Facebook um weitere Entwickler und Provider. Eine Auswahl findet nicht statt, um Vorwürfe zu entkräften. Alle Diensteanbieter und Netzbetreiber können mitmachen, wenn sie in Facebooks Regeln einwilligen. » weiter

Telefonie-Überwachung der NSA endet im November

Uhr von Florian Kalenda

Der Geheimdienst entspricht damit den Anforderungen des Freedom Act. Aus "Gründen der Datenintegrität" und aufgrund laufender Zivilprozesse soll technisches Personal aber noch drei Monate Zugang zu den Daten haben, bevor sie endgültig gelöscht werden. » weiter

Graffiti-Künstler dürfen Telekom-Kästen besprühen

Uhr von Bernd Kling

Interessierte Künstler können sich per E-Mail an das Unternehmen wenden und erhalten eine formlose Freigabe auf dem gleichen Weg. Im Prinzip war eine Bemalung auch bisher schon möglich - aber umfangreiches Papierwerk hielt von einer Verschönerung der grauen Mulitfunktionsgehäuse ab. Durch das vereinfachte Prozedere erhielten schon erste Kästen einen neuen Look. » weiter

Android M unterstützt Visual Voicemail

Uhr von Bernd Kling

Das lange vermisste Feature ist im Dialer integriert, aber noch von der Unterstützung des Netzbetreibers abhängig. Von Anfang an sind T-Mobile USA und der französische Mobilfunkanbieter Orange dabei. Auch die Transkription gesprochener Nachrichten soll kommen, wenn die Mobilfunkanbieter mitziehen. » weiter