Kabel Deutschland startet 200-MBit/s-Internet in elf Städten

Uhr von Björn Greif

Ab heute sind die neuen Anschlüsse unter anderem in Aurich, Frankfurt (Oder), Koblenz, Mainz, Saarbrücken und Wilhelmshaven verfügbar. Der zugehörige Tarif "Internet & Telefon 200" kostet regulär 60 Euro im Monat. "Premium 200" für monatlich 80 Euro enthält zusätzlich HD-Fernsehen. » weiter

ITU will bis 2020 weiteren 1,5 Milliarden Menschen Internetzugang ermöglichen

Uhr von Björn Greif

Das ist eines der Ziele der Agenda "Connect 2020", die nun einstimmig von den UN-Mitgliedsstaaten angenommen wurde. Sie zielt darauf ab, sicherzustellen, dass Telekommunikation und IT Schlüsselfaktoren einer nachhaltigen Entwicklung sind, die ökonomische, soziale und ökologische Dimensionen berücksichtigt. » weiter

US-Geschäft und Netzausbau belasten Ergebnis der Deutschen Telekom

Uhr von Björn Greif

Die Gesamtausgaben des Bonner Konzerns erhöhten sich im dritten Quartal um 10 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro. Mit einem EBITDA-Wachstum von 1,8 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro übertraf er jedoch die Erwartungen der Analysten. Der Betriebsgewinn stieg um 1,3 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro. » weiter

1&1 startet Einsteigertarif für Smartphone-Nutzer

Uhr von Björn Greif

Das Angebot "All-Net-Flat Special" kostet in den ersten 12 Monaten der zweijährigen Laufzeit 9,99 Euro pro Monat, danach 14,99 Euro. Dafür erhalten Kunden eine Telefon-Flatrate in alle Netze und 250 MByte Highspeed-Volumen. Ab 10 Euro Aufpreis pro Monat lässt sich auch ein Smartphone dazu ordern. » weiter

Netzbetreiber planen Feldtests der Breitbandtechnik G.fast

Uhr von Björn Greif

Sie basiert auf Kupferdoppeladern und ist daher nach Ansicht des Bundesverbands Breitbandkommunikation nur bedingt für den flächendeckenden Breitbandausbau auf dem Land geeignet. Getestet werden soll vor allem eine Bandbreitenerhöhung über die Kupfer-Hausverkabelung. » weiter

45 Jahre Internet: Die Geschichte der ersten Datenverbindung

Uhr von Rainer Schneider

Am 29. Oktober 1969 wurden in den USA erstmals zwei Universitätsrechner über eine 50-Kilobit-Datenleitung miteinander verbunden. Das daraus entstandene Computernetz Arpanet gilt als Vorläufer des Internets. ZDNet erklärt anlässlich des 45. Jahrestages, wie das Netz massentauglich wurde. » weiter

Galerie: 45 Jahre Internet

Uhr von Rainer Schneider

Am 29. Oktober 1969 wurden in den USA erstmals zwei Universitätsrechner über eine 50-Kilobit-Datenleitung miteinander verbunden. Das daraus entstandene Computernetz Arpanet gilt als Vorläufer des Internet. ZDNet erklärt anlässlich des 45. Jahrestages, wie das Netz massentauglich wurde. » weiter

US-Provider blockieren Apple-SIM

Uhr von Bernd Kling

Die Unternehmen verhindern auf unterschiedliche Weise den einfachen Providerwechsel durch die programmierbare SIM. Auch Europas Mobilfunkkonzerne bleiben auf Distanz. Bislang unterstützt hier nur der britische Netzbetreiber EE Apples Lösung. » weiter

EU erlaubt uneingeschränkte Handynutzung im Flugzeug

Uhr von Björn Greif

Bisher schrieb die Europäische Agentur für Flugsicherheit vor, das der Flugmodus des Mobilgeräts eingeschaltet sein muss. Jetzt erlaubt sie auch den Betrieb bei aktivierter WLAN- und Mobilfunkverbindung. Letztlich entscheidet aber die jeweilige Airline über die Nutzung an Bord. » weiter

Deutsche Bahn testet kostenlosen WLAN-Internetzugang in ICE-Zügen

Uhr von Björn Greif

Mit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember können Fahrgäste der ersten Klasse gratis auf die bordeigenen Telekom-Hotspots zugreifen. Damit will die Bahn testen, "für wie viele Kunden wir einen stabilen und zuverlässigen Internetzugang anbieten können". Später sei eine Ausdehnung auf die zweite Klasse denkbar. » weiter

Vodafone startet zum 6. Oktober überarbeitete Red-Tarife

Uhr von Björn Greif

Offenbar reagiert der Provider damit auf die neuen MagentaMobil-Tarife der Deutschen Telekom. Statt fünf gibt es künftig nur noch drei Red-Tarife, die sich in erster Linie durch das enthaltene Highspeed-Datenvolumen unterscheiden. Alle bieten Downloadraten von bis zu 100 MBit/s. » weiter

Ericsson gibt Modemgeschäft auf und entlässt rund 1000 Mitarbeiter

Uhr von Rainer Schneider

Der weltgrößte Mobilfunkausrüster wird den defizitären Geschäftsbereich schließen. Davon betroffen sind auch 216 Mitarbeiter am Standort Nürnberg. Bis zu 500 Angestellte sollen sich auf offene Stellen in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung im schwedischen Lund bewerben können. » weiter

Im Vergleich: Kabel-Internet-Angebote für Privat- und Geschäftskunden

Uhr von Rainer Schneider

Das Breitband-Internet via TV-Kabel hat sich aufgrund der zumeist höheren Download-Rate zum ernsthaften VDSL-Konkurrenten entwickelt. ZDNet nimmt das zum Anlass, die aktuellen Tarifpakete ausgewählter Kabelnetzbetreiber zu vergleichen und unter anderem Fragen zu Technik, Hardware und Verfügbarkeit zu klären. » weiter

Telekom und NetCologne dementieren Netzzugriff durch Geheimdienste

Uhr von Björn Greif

Bei internen Untersuchungen haben sie nach eigenen Angaben keinerlei Nachweis für eine Sicherheitsverletzung gefunden. NetCologne spricht im Zusammenhang mit dem vom Spiegel geschilderten Vorgängen von einem Einzelfall. Auch die Telekom schließt eine Manipulation ihres Netzes aus. » weiter