Urteil: E-Plus darf unbegrenzten Datentarif nicht extrem drosseln

Uhr von Bernd Kling

Der Tarif "allnet Flat Base all-in" versprach "unbegrenztes Datenvolumen", sah aber schon nach monatlich 500 MByte eine auf 56 KBit/s reduzierte Geschwindigkeit vor. Das Landgericht Potsdam sieht darin eine praktisch auf null reduzierte Leistung. Mit dem Begriff Datenvolumen verbinde sich eine dem heutigen Nutzungsverhalten entsprechende hohe Geschwindigkeit. » weiter

Ericsson beschleunigt LTE auf 1 GBit/s

Uhr von Bernd Kling

Auf dem Mobile World Congress will der Netzwerkausrüster eine Kombination von Techniken vorstellen, mit denen sich 4G / LTE weiter ausreizen lässt. Die neue Networks-Software 16B wird im zweiten Quartal 2016 verfügbar. Erprobt wurden die Verbesserungen bereits in Zusammenarbeit mit dem australischen Netzbetreiber Telstra. » weiter

Telefónica überführt Kunden von E-Plus und Base zu O2

Uhr von Björn Greif

Die bisherigen Tarife fasst es künftig unter der O2-Tarifstruktur zusammen. Vertragslaufzeiten, Konditionen und Preise sollen sich dadurch nicht ändern, sondern nur die Bezeichnungen. Die Umstellung soll schrittweise erfolgen und im Lauf des Jahres abgeschlossen werden. » weiter

Google plant Funknetztests in der Stratosphäre

Uhr von Florian Kalenda

In einem Schreiben sucht es Einwände der Regulierungsbehörde FCC zu entkräften. Beispielsweise gibt es nach seiner Darstellung keine signifikante Funkwellenbelastung. Die beantragte, zwei Jahre gültige Testlizenz würde die gesamten USA abdecken. » weiter

Umfrage: Facebooks Free Basics bringt kaum neue Internetnutzer

Uhr von Florian Kalenda

Die meisten sind zuvor schon Mobilfunkkunden. In Entwicklungsländern wird das strittige Facebook-Programm offenbar vor allem als Rabattaktion und Werbeprogramm angesehen. Das hat Buzzfeed durch eine Umfrage unter Facebooks örtlichen Partnern ermittelt. Ebenfalls interessant: Die Kosten tragen allein die Netzbetreiber. » weiter

Indische Regulierer: Facebook macht Politik zur gesteuerten Meinungsumfrage

Uhr von Florian Kalenda

Das US-Unternehmen ermöglichte seinen Nutzern mit einem Standardtext Teilnahme an einer öffentlichen Umfrage zum Thema Netzneutralität. Die Stellungnahme hat aber nur "am Rande" mit der Fragestellung zu tun. Den ursprünglichen Fragenkatalog der Behörde bekamen die Anwender vermutlich gar nicht zu sehen. » weiter

Keine Jahresgebühr mehr: WhatsApp wird gratis

Uhr von Florian Kalenda

Die bisherige Zahlung von einem Dollar jährlich ab dem zweiten Jahr entfällt. Stattdessen sollen Firmen WhatsApp gegen Gebühr für die Kundenkommunikation anbieten können. Werbeeinblendungen sieht WhatsApp weiter nicht vor. » weiter

Microsoft kauft Skype-for-Business-Werkzeuge zu

Uhr von Florian Kalenda

Es übernimmt den UC Commander des australischen Unternehmens Event Zero. Er war bisher für die Onlineversion verfügbar, soll aber künftig direkt integriert werden. Das Tool deckt Bereitstellung, laufenden Betrieb und Analyse ab. » weiter

Chef von T-Mobile USA entschuldigt sich bei EFF

Uhr von Florian Kalenda

Die EFF hatte T-Mobile wegen Drosselung von Video kritisiert. John Legere zufolge steht für T-Mobile und EFF gleichermaßen der Verbraucher im Mittelpunkt. T-Mobile "unterstützt absolut" die Netzneutralitätsregeln der FCC. » weiter

Länderspezifische Top-Level-Domains: China überholt Deutschland

Uhr von Florian Kalenda

Das CNNIC meldet für Ende Dezember 16,36 Millionen Nutzer. DENIC kommt Stand 1. Januar auf exakt 16.009.814 registrierte .de-Adressen. China rühmt sich außerdem der höchsten Quote "wohlwollender Nutzung". Letzte Woche verteidigte Staatspräsident Xi Jinping die Zensur als für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung notwendig. » weiter

Deutsche Telekom schaltet Voice-over-LTE frei

Uhr von Björn Greif

Damit müssen LTE-Endgeräte nicht mehr ins UMTS- oder GSM-Netz wechseln, um Telefonate anzunehmen oder zu initiieren. Besitzer kompatibler Smartphones profitieren in der Praxis von kürzeren Rufaufbauzeiten und längerer Akkulaufzeit. Zusätzliche Kosten fallen nicht an. » weiter

Microsoft arbeitet offenbar an eigener SIM-Card

Uhr von Florian Kalenda

Sie ist für die Nutzung einer derzeit getesteten App laut Beschreibung erforderlich. Die App Cellular Data ermöglicht Mobilfunk-Roaming über im Windows Store gebuchte Kontingente - unabhängig vom tatsächlichen Netz. Möglicherweise dient Googles Project Fi als Vorbild. » weiter

Frankreich genehmigt Verkauf von Alcatel-Lucent an Nokia

Uhr von Florian Kalenda

Die Integration beider Firmen beginnt nun am 14. Januar. Nokia erhält 79 Prozent der ausstehenden Aktien. Der künftig fürs Gesamtunternehmen zuständige CEO Rajeev Suri sagt: "Wir werden unerreichte Möglichkeiten bei Forschung, Entwicklung und Innovationen haben." » weiter

Breitbandausbau: Comcast nimmt erstes Docsis-3.1-Modem in Betrieb

Uhr von Bernd Kling

Laut Comcast ist die Installation in Philadelphia eine weltweite Premiere. Der Kabelnetzbetreiber testet den neuen Übertragungsstandard in alltäglichen Umgebungen in verschiedenen Landesteilen. Noch vor Ende 2016 will er den Kunden in seinem hybriden Glasfaser-Koaxialkabel-Netzwerk Dienste mit Docsis 3.1 und einer Geschwindigkeit bis zu 1 GBit/s anbieten. » weiter

Facebook kämpft um „Free Basics“ in Indien

Uhr von Florian Kalenda

Vergangene Woche wurde der Dienst dort vorläufig ausgesetzt. Kritiker sagen, Facebook verletze die Netzneutralität und mache sich zum Türsteher fürs Internet. Facebook selbst gibt es als sein uneigennütziges Anliegen aus, einer Milliarde Inder eine bessere Zukunft zu ermöglichen. » weiter

Dokumente von 2011 belegen NSA-Kenntnis von Juniper-Hintertür

Uhr von Florian Kalenda

Dass der US-Geheimdienst den Code selbst einschleuste, lässt sich mit dem Schriftstück aus dem Fundus von Edward Snowden nicht belegen. Die NSA informierte den US-Anbieter von Netzwerklösungen aber auch nicht. Vielmehr beschreibt er Junipers Sicherheitsbemühungen als "Gefahr für die Signalaufklärung." » weiter