EuGH: Betreiber offener WLANs nicht für Urheberrechtsverstöße haftbar

Uhr von Bernd Kling

Der Europäische Gerichtshof verneint eine Störerhaftung von gewerblichen Betreibern öffentlicher WLANs. Er schafft aber zugleich neue Rechtsunsicherheiten, die einer öffentlichen WLAN-Versorgung entgegenstehen. Urheberrechtsinhaber können verlangen, dass Betreiber das WLAN durch Passwort sichern und die Identität der Nutzer feststellen. » weiter

EU verschärft Regeln für Skype und WhatsApp

Uhr von Stefan Beiersmann

Beide müssen künftig die EU-weite Notrufnummer 112 unterstützen. Die EU setzt Dienste wie Skype und WhatsApp nun mit traditionellen Telefonanbietern gleich. Zudem fordert Brüssel schnelle Internetanschlüsse auch für Privathaushalte in ländlichen Regionen. » weiter

EU-Roaminggebühren entfallen für maximal 90 Tage

Uhr von Bernd Kling

Eine vorgeschlagene Fair-Use-Richtlinie soll "missbräuchliche oder ungewöhnliche Nutzung von Roaming-Services" verhindern. Im Urlaub oder bei einer Dienstreise entfielen demnach ab Juni 2017 die bisherigen Zuschläge für Telefonate, SMS und Datennutzung - nicht aber bei längerem Auslandsaufenthalt. » weiter

Telekom-Konzernumbau gefährdet Tausende Jobs

Uhr von Martin Schindler

Weitreichende Überlegungen für den Konzernumbau könnten bei der Telekom zum Verlust von mehreren Tausenden Arbeitsplätzen sorgen. Die strategische Neuausrichtung soll bis 2022 abgeschlossen werden. » weiter

Facebook-Satellit bei Explosion in Cape Canaveral zerstört

Uhr von Florian Kalenda

Ein Triebwerkstest einer Rakete des Unternehmens SpaceX schlug fehl. Der Flugkörper und seine Nutzlast sind verloren. Facebook hatte auf dem Spacecom-Satelliten für fünf Jahre Kapazitäten gebucht, um Highspeed-Internet nach Afrika zu bringen. » weiter

Iran führt „nationales Internet“ ein

Uhr von Bernd Kling

Das Land setzt die erste von drei Phasen für ein landesweites Intranet um. Regierungsvertreter versprechen ein besonders schnelles und günstiges Netz, das vor jeglichen Angriffen sicher sei. Menschenrechtler sehen im nationalen Netzwerk des Iran vor allem die Absicht, die Bevölkerung vom weiteren Internet zu isolieren. » weiter

EU-Telekomregulierer schreiben Leitlinien für Netzneutralität fest

Uhr von Bernd Kling

Netzaktivisten sehen das Regelwerk verhalten positiv. Die im Oktober 2015 vom EU-Parlament erlassene Verordnung zur Netzneutralität war zu vage formuliert. Deshalb musste die Dachorganisaton der europäischen Telekomregulierer (BEREC) Leitlinien für ihre praktische Umsetzung erarbeiten. » weiter

Bericht: Google Fiber muss Mitarbeiterzahl halbieren

Uhr von Florian Kalenda

Laut The Information hat es die angestrebte Abonnentenzahl von 5 Millionen "deutlich verfehlt". Derzeit kann es angeblich nur etwa 200.000 Kunden vorweisen. Auch der geplante Umstieg auf Richtfunk ist teurer als von Alphabet-CEO Larry Page erhofft. » weiter

Neuer Chef soll Project Loon kommerzialisieren

Uhr von Florian Kalenda

Wie bei seinem Auto-Projekt setzt Alphabet auf einen Veteranen: Tom Moore zählte 1998 zu den Gründern des Satelliten-Internetproviders WildBlue Communications. Ab September ist er Senior Vice President von Google X und General Manager für Project Loon. » weiter

USA übergeben am 1. Oktober DNS-Kontrolle an ICANN

Uhr von Stefan Beiersmann

Ziel ist es, die Zukunft des Domain Name System als wichtiger Eckpfeiler des Internets zu sichern. Die Übergabe der Kontrolle an die ICANN war schon vor 18 Jahren vorgesehen. Die endgültige Vereinbarung steht aber erst seit zwei Jahren. » weiter

Google testet Richtfunk an bis zu 24 US-Standorten

Uhr von Florian Kalenda

Das zeigt ein stark geschwärzt veröffentlichter Antrag bei der FCC. Zunächst veranschlagt Google einen Zeitraum von 24 Monaten. Richtfunkverbindungen im Spektrum 3,4 bis 3,8 GHz sollen teuer zu verlegende Glasfaserverbindungen ergänzen. » weiter

Qualcomm schließt Patentabkommen mit Oppo und Vivo

Uhr von Florian Kalenda

Es sind die derzeit wachstumsstärksten Smartphonehersteller weltweit. IDC führte sie im zweiten Quartal an vierter und fünfter Position. Insgesamt meldet Qualcomm über 200 Lizenznehmer seiner Mobilfunkpatente in China. » weiter

EuGH-Generalanwalt: Vorratsdatenspeicherung an strenge Voraussetzungen gebunden

Uhr von Bernd Kling

Der Generalanwalt hält eine Verpflichtung zur Vorratsdatenspeicherung in einzelnen Ländern grundsätzlich für zulässig. Sie müsse jedoch zur Bekämpfung schwerer Kriminalität absolut notwendig sein. Zu prüfen sei, ob nicht andere Maßnahmen ebenso wirksam sein könnten und Grundrechte weniger beeinträchtigen. » weiter

Telefónica-Marke Blau stellt erweitertes Postpaid-Tarifportfolio vor

Uhr von Björn Greif

In den ersten 24 Monaten der Vertragslaufzeit erhalten Kunden ab 19. Juli bis zu 3,3-mal mehr Highspeed-Volumen als bisher. An den Preisen soll sich dadurch nichts ändern, was aber nur teilweise zutrifft. Das Angebot Blau L für monatlich 12,99 Euro umfasst künftig zunächst 1,5 GByte Datenvolumen und dann 450 MByte. » weiter

Bitkom: Wachstum des europäischen ITK-Markts schwächt sich ab

Uhr von Björn Greif

Verzeichnete er im Vorjahr noch ein Umsatzplus von 2,9 Prozent, steigen die Einnahmen 2016 voraussichtlich um 0,7 Prozent auf 686 Milliarden Euro. Die Umsätze im IT-Segment sollen um 2,7 Prozent auf 388 Milliarden Euro zulegen, während die Telekommunikationsumsätze um 1,8 Prozent auf 298 Milliarden Euro sinken. » weiter

Vodafone stockt Smartphone-Datenvolumen für Bestandskunden auf

Uhr von Björn Greif

Wer bisher im Rahmen seines Red-Tarifs 1,5 GByte Highspeed-Volumen zur Verfügung hatte, bekommt künftig 2 GByte. Kunden mit aktuell 3 GByte erhalten demnächst 4 GByte. Nach einmaliger Aktivierung bucht Vodafone das Zusatzvolumen automatisch jeden Monat kostenfrei hinzu. Die Tariflaufzeit und weitere Vertragskonditionen bleiben davon unberührt. » weiter

Vodafone startet zum 1. August überarbeitete Red-Smartphone-Tarife

Uhr von Björn Greif

Die fünf Tarifstufen S, M, L, XL und XXL umfassen LTE-Nutzung mit maximaler Geschwindigkeit, eine Allnet-Flatrate für Telefonie, eine SMS/MMS-Flat sowie EU-Roaming. Anrufe aus dem EU-Ausland in ein anderes EU-Land sind ebenfalls inklusive. Die Monatspreise reichen von 30 bis 100 Euro. » weiter