ARM aktualisiert Entwickler-Tools für Android

Uhr von Jack Clark und Stefan Beiersmann

Programmierer können mit Version 5 des ARM Development Studio Android-Apps auch testen und optimieren. Die Werkzeugsammlung stellt ARM kostenlos zur Verfügung. Damit erstellter Code soll viermal schneller laufen als Java-Code. » weiter

Stiftung Warentest: Galaxy Tab 10.1 besser als iPad 2

Uhr von Björn Greif

Das Samsung-Tablet punktet vor allem mit der Bildqualität. Das iPad liegt bei der Akkulaufzeit knapp vorn. Generell schneiden außer dem Apple-Gerät nur Android-Modelle "gut" ab. Diese Note erhielten sechs von 14 getesteten Tablets. » weiter

Samsung liefert modifiziertes Galaxy Tab 10.1 aus

Uhr von Björn Greif

Es soll Apples Geschmacksmuster umgehen. Das Gerät ist ab sofort unter dem Namen Galaxy Tab 10.1N in einer WLAN- und einer UMTS-Version verfügbar. Die Preise liegen je nach Modell und Speicherkapazität zwischen 539 und 799 Euro. » weiter

Lenovo arbeitet angeblich an 5 Zoll großem Android-Gerät

Uhr von Björn Greif und Don Reisinger

Es soll mit einer Dual-Core-CPU, einem Micro-USB-Port, HDMI und einer Frontkamera ausgestattet sein. Von der Größe her erinnert es an Dells Streak 5 oder Samsungs Galaxy Note. Letzteres ist seit Monatsbeginn für 700 Euro verfügbar. » weiter

USA: HP steigt zum zweitgrößten Tablet-Hersteller auf

Uhr von Roger Cheng und Stefan Beiersmann

Ohne Apples iPad erreicht der Tablet-Markt zwischen Januar und Oktober ein Volumen von 1,2 Millionen Geräten. HP sichert sich davon einen Anteil von 17 Prozent. Sein Erfolg beruht allerdings nur auf dem Ausverkauf des WebOS-Tablets. » weiter

Intel investiert in Anbieter von Android-Distributionen

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Unternehmen Insyde erhält rund 7,3 Millionen Euro aus Intels AppUp-Fonds. Zusammen mit dem Chiphersteller will es UEFI-Firmware für Tablets und Ultrabooks entwickeln. Die Taiwaner arbeiten auch an Android-Anpassungen für Intel. » weiter

iOS 5: Schnellzugriff auf wichtige Systemfunktionen

Uhr von Kai Schmerer

Apple hat den Zugriff auf zentrale iOS-Dienste durch ein verschachteltes Menü erschwert. Dass es auch anders geht, zeigen Webclips, die einen direkten Zugang zu VPN, Wi-Fi und anderen Systemfunktionen ganz ohne Jailbreak ermöglichen. » weiter

Blackberry Playbook kostet “vorübergehend” 199 Dollar

Uhr von Florian Kalenda und Ricardo Bilton

Das Angebot ist auf sieben große amerikanische Ketten beschränkt. Der Preis liegt folglich mit dem von Amazons Kindle Fire gleichauf. Allerdings hat das Playbook viermal mehr - nämlich 16 GByte - Speicher und ist in der Fertigung teurer. » weiter

Studie: Kindle Fire nimmt iPad-Konkurrenten Marktanteile ab

Uhr von Don Reisinger und Stefan Beiersmann

Laut ChangeWave Research ist Amazons Gerät ein "vernichtender Schlag" gegen Hersteller wie RIM, Dell und HTC. Einzige ernste iPad-Konkurrenz ist nebem dem Fire die Galaxy-Reihe von Samsung. Apple liegt in der Gunst der Nutzer aber mit Abstand an erster Stelle. » weiter

iSuppli: Amazon verkauft Kindle Fire fast zum Selbstkostenpreis

Uhr von Florian Kalenda und Roger Cheng

2,70 Dollar muss es gegenüber dem Fertigungspreis von 201,70 Dollar zuschießen. Der Verkauf von Software, Büchern und Musik soll diese Auslagen mehr als ausgleichen. Teuerste Komponente ist das Display für 87 Dollar Einkaufspreis. » weiter

Übersicht: 9- und 10-Zoll-Tablets mit 3G

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Mit einem HSPA-Modul ist ein Tablet nicht auf ein WLAN-Netz in der Nähe angewiesen, sondern lässt sich auch ohne mobil nutzen. Mittlerweile ist eine große Auswahl an solchen Geräten verfügbar. ZDNet hat die aktuellen Geräte zusammengestellt. » weiter

Übersicht: 10-Zoll-Tablets mit 3G auf dem deutschen Markt

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann und Joachim Kaufmann

Nur mit einem HSPA-Modul kann man sein Tablet wirklich mobil nutzen. Schließlich sollen Infos nicht bloß in WLAN-Reichweite abrufbar sein. Mittlerweile ist eine große Auswahl an solchen Geräten verfügbar. ZDNet gibt eine Übersicht. » weiter

HP-Tablet Slate 2 kommt im Januar für 700 Euro

Uhr von Florian Kalenda

Das 8,9-Zoll-Modell löst 1024 mal 768 Pixel auf. CPU ist ein Intel Atom Z670 mit 1,5 GHz. Das Windows-7-Tablet enthält eine 64-GByte-SSD und einen TPM-Sicherheitschip. Die Akkulaufzeit beträgt sechs Stunden laut Hersteller. » weiter