Vesa veröffentlicht Standard für mobile 8K-Displays

Uhr von Stefan Beiersmann

Embedded DisplayPort 1.4a unterstützt Displays mit einer Auflösung von bis zu 7680 mal 4320 Bildpunkten. Sie lassen sich dem Standard zufolge nun in Laptops, Smartphones und Tablets einbauen. Die Markteinführung ist für 2016 geplant. » weiter

Samsung und Microsoft legen Streit um Android-Lizenzen bei

Uhr von Stefan Beiersmann

Zu den Bedingungen ihres Vergleichs machen sie keine Angaben. Hintergrund ist die Übernahme von Nokias Handygeschäft durch Microsoft. Samsung sah darin eine Vertragsverletzung und stellte deswegen vorübergehend seine Lizenzzahlungen ein. » weiter

Satya Nadella: In zehn Jahren gibt es keine Stifte mehr

Uhr von Florian Kalenda

Nachdem das Microsoft Surface Pro 3 einen Stift mitbringt, ist offenbar nur die analoge Variante gemeint. Nadella bekannte sich im Interview auch zur Zukunft von Windows Phone. Neben Xbox Music nutzt er privat den Streamingdienst Pandora. » weiter

Office-Apps für Technical Preview von Windows 10 sind da

Uhr von Florian Kalenda

Es sind Word, Excel, Powerpoint, Outlook und OneNote. Tester können die "universellen" Apps ab sofort aus dem Windows Store Beta herunterladen. Auf Tablets und Smartphones mit Windows 10 werden sie sich - wohl ab Herbst - vorinstalliert finden. » weiter

Android 5.1 ist fertig

Uhr von Florian Kalenda

Einer Informationsseite zufolge kommen Android-One-Geräte nun ab Werk mit dem OS. Google garantiert Käufern zwei Jahre lang Updates. Build-Nummern sind schon für Nexus 5, 6 und 9 durchgesickert - sie bekommen das Stabilitäts- und Bugfix-Update also wohl als erste. » weiter

Mobiler Werbeumsatz: iOS liegt deutlich vor Android

Uhr von Stefan Beiersmann

2014 entfallen 51,67 Prozent der mobilen Werbeeinnahmen auf iPhone und iPad. Android verkürzt jedoch seinen Abstand auf iOS. Es steigert seinen Anteil um 10 Punkte auf 41,2 Prozent. Symbian liegt in dieser Kategorie deutlich vor Blackberry und Windows Phone. » weiter

Tabletverkäufe im 4. Quartal erstmals seit 2010 rückläufig

Uhr von Florian Kalenda

Besonders betroffen ist Kindle-Fire-Hersteller Amazon mit minus 70 Prozent im Jahresvergleich. Auch die Spitzenreiter Apple und Samsung verlieren zweistellig. Als einziger größerer Anbieter verbucht Lenovo plus 9,1 Prozent. 2015 soll ausgerechnet Windows 10 wieder für Wachstum sorgen. » weiter

Google übernimmt 3D-Tablet Tango als reguläres Projekt

Uhr von Florian Kalenda

Nach zwei Jahren Entwicklungszeit verlässt es das Forschungslabor ATAP. Dies ist zwar ein wichtiger organisatorischer Meilenstein, war aber zu erwarten. Schließlich soll 2015 ein erstes Consumer-Endgerät von LG erscheinen. » weiter

Microsoft stellt Produktion des Windows-RT-basierten Surface 2 ein

Uhr von Björn Greif

Damit ist auch das letzte Modell mit dem ARM-Betriebssystem Geschichte. Restbestände werden derzeit noch abverkauft. Ein vollständiges Upgrade auf Windows 10 wird nicht möglich sein, Microsoft will aber noch ein Update mit einigen Funktionen des neuen Betriebssystems liefern. » weiter

Sony ersetzt Musikdienst “Music Unlimited” durch Spotify

Uhr von Björn Greif

Music Unlimited wird am 29. März eingestellt. Im Frühjahr soll dann die von Spotify betriebene Musikplattform "PlayStation Music" starten. Sie wird in 41 Ländern auf allen aktuellen PlayStation-Konsolen und Sonys Xperia-Mobilgeräten verfügbar sein. » weiter

Final von Microsoft Office für Android-Tablets ist da

Uhr von Florian Kalenda

Word, Excel und Powerpoint stehen unter Google Play zum Download für Kitkat-Tablets bereit. Nach dem ersten Monat ist ein Abonnement von Office 365 erforderlich. Die Home-Version kostet beispielsweise 99 Euro pro Jahr für bis zu fünf Installationen. » weiter

HP stellt 12-Zoll-Android-Tablet vor

Uhr von Kai Schmerer

Es ist für Firmen vorgesehen und beinhaltet einen Ultraschall-Stylus, der zusammen mit Qualcomm entwickelt wurde. Das HP Pro Slate 12 soll noch im Januar ab 529 Euro erhältlich sein. Mit sieben weiteren Geräten ergänzt HP sein mobiles Produktportfolio für professionelle Anwender. » weiter

OEM-Preise von Windows 8.1 mit Bing für Intel-Tablets durchgesickert

Uhr von Stefan Beiersmann

Für bis zu 9 Zoll große Tablets verlangt Microsoft für eine Lizenz 10 Dollar. Bei Tablets mit größeren Displays liegt der Preis bei 25 Dollar. OEMs erhalten auf die Lizenzkosten jedoch einen Konfigurationsrabatt von 10 Dollar, wodurch Windows 8.1 mit Bing für kleine Intel-Tablets kostenlos ist. » weiter