Hacker schmuggeln schädliche PDF-Dateien in Googles Suchergebnisse

Uhr von Björn Greif

Google hat zwar schon vor längerer Zeit Vorkehrungen gegen das bekannte PDF-Cloaking getroffen, die nun aber offenbar ausgehebelt wurden. Das Sicherheitsunternehmen Sophos fand nach eigenen Angaben hunderte verseuchte PDF-Dateien auf den oberen Rängen der Suchresultate. » weiter

Yahoo testet von Google gelieferte Suchresultate und Anzeigen

Uhr von Bernd Kling

Durch ein modifiziertes Suchabkommen mit Microsoft ist Yahoo nicht mehr vollständig an Bing gebunden. Es kann für 49 Prozent der ausgelieferten Suchergebnisse eigene Suchtechnik oder die von anderen Anbietern nutzen. Einer umfangreichen Zusammenarbeit mit Google stehen aber kartellrechtliche Hürden entgegen. » weiter

EU gewährt Google Fristverlängerung im Kartellverfahren

Uhr von Björn Greif

Der Internetkonzern hat nun bis zum 17. August Zeit, sich zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen zu äußern. Damit bleibt ihm laut EU-Kommission ausreichend Zeit, alle Dokumente auszuwerten und sein Recht auf Verteidigung in vollem Umfang in Anspruch zu nehmen. » weiter

Microsoft schließt Werbe- und Suchpartnerschaft mit AOL

Uhr von Florian Kalenda

AOL nutzt ab 1. Januar die Bing-Suche. Es verkauft künftig Microsofts Display-, Mobile- und Videowerbung in neun Ländern - darunter Deutschland. Microsoft-Apps sind ebenso enthalten wie MSN, Outlook, Skype und Xbox. Bei Microsoft fallen angeblich 1200 Stellen weg. » weiter

US-Forscher: Googles Algorithmus bevorzugt eigene Angebote

Uhr von Florian Kalenda

Sie führten A-B-Tests mit der Standardsuche und mit dem Datenschutz-Plug-in Focus on the User durch. Das Ergebnis: Google nimmt wissentlich Qualitätsverschlechterungen in Kauf, um eigene Angebote in den Mittelpunkt zu rücken. » weiter

Facebook für iOS ermöglicht Linkversand ohne App-Wechsel

Uhr von Florian Kalenda

Dazu dient eine integrierte Suchfunktion. Sie durchsucht allerdings lediglich den Facebook-Graph und findet somit nur schon einmal geteilte Links. Facebook zeigt damit, dass es weiter im Bereich Suche arbeitet. Zugleich sollen Nutzer länger im eigenen Angebot gehalten werden. » weiter

Java-Update empfiehlt jetzt Yahoo als Standardsuche

Uhr von Florian Kalenda

Marissa Mayer will dem Unternehmen so wieder "zu alter Größe" verhelfen. Dazu tritt es ausgerechnet die Nachfolge der Ask-Toolbar an. Wählt der Anwender während der Java-Aktualisierung ein Checkbox nicht ab, macht er Yahoo zur Standardsuche und Startseite in IE und Chrome. » weiter

Facebook-Algorithmus erkennt Personen auch ohne Gesichter

Uhr von Florian Kalenda

Stattdessen werden Frisur und Kleidung, Körperumriss und Haltung berücksichtigt. Das System kommt angeblich schon auf 83 Prozent Trefferquote. Der Projektleiter sagt: "Beispielsweise ist Mark Zuckerberg leicht zu erkennen, weil er immer ein graues T-Shirt trägt." » weiter

Google entfernt „Racheporno“-Links aus Suchergebnissen

Uhr von Bernd Kling

Solche Veröffentlichungen erfolgen oft durch frühere Partner, aber auch durch Hacker und erpresserische Websites. Auf Wunsch Betroffener will Google ohne ihr Einverständnis veröffentlichte Nacktaufnahmen oder sexuell eindeutiger Fotos aus seinen Suchergebnissen entfernen. Opfer können die Löschung fraglicher Links mit einem Webformular beantragen. » weiter

Google Trends ermöglicht Sucheinblicke in Echtzeit

Uhr von Florian Kalenda

Die Daten lassen sich auch in ihrer Entwicklung oder nach Herkunft der Anfragen aufschlüsseln. Neben von Google identifizierten Trends können Nutzer eigene Begriffe abfragen. Eingeschränkt sind auch Prognosen möglich. » weiter

Microsoft verschlüsselt Bing-Zugriffe standardmäßig

Uhr von Florian Kalenda

Google hatte sich 2011 für diesen Schritt entschieden. Yahoo folgte 2013 nach. Somit erhalten Webmaster bei Bing-Verweisen künftig auch keine Suchbegriffe mehr übermittelt. In den Webmaster-Tools stellt Microsoft aber anonymisierte Statistiken bereit. » weiter

Google verbessert kontextbasierte Suche

Uhr von Bernd Kling

Die Suchmaschine beantwortet gesprochene Fragen zu Objekten am Standort oder in der Umgebung, ohne sie benennen zu müssen. Dabei kann es etwa um die Höhe eines nahen Turms, den Namen einer Kirche oder die Öffnungszeiten eines Restaurants gehen. Die "Location Aware Search" kommt für Android sowie iOS, wird aber zunächst in den USA und ausgewählten Ländern eingeführt. » weiter