Mehr Privatspähre: ox.io will Google Konkurrenz machen

von Anja Schmoll-Trautmann

Das Projekt ox.io soll all das, was Google kann, auch bieten - allerdings mit Privatsphäre. Die Suchmaschine Qwant aus Frankreich kommt ohne Nutzertracking aus und Open-Xchange aus Deutschland bringt jahrelange Erfahrung mit E-Mail-, Office-Apps im Web und Kalenderdiensten mit. weiter

US-Wahlnacht: „Moving to Canada“ wird zum populären Suchbegriff

von Bernd Kling

Die Google-Suche erreicht den Höhepunkt, als überraschend der Sieg des republikanischen Präsidentschaftskandidaten wahrscheinlich wird. Niedergeschlagene Wähler wollen nach Kanada ausreisen. Gleichzeitig fällt die Website der kanadischen Einwanderungsbehörde aus. weiter

Google richtet gesonderten Index für Mobilsuche ein

von Florian Kalenda

Er wird der primäre Index und aktueller und kleiner als der getrennte Desktop-Index sein. Ein Grund: Auf Mobilseiten fehlen oft Inhalte und Strukturangaben. Google News führt parallel in den USA und Großbritannien automatisch generierte Faktenchecks ein. weiter

Microsoft Bing unterstützt Google AMP

von Florian Kalenda

Es betont den quelloffenen Charakter des Mobilseitenformats. In seiner App für Android und iOS verlinkt es AMP-Versionen von Artikeln ab sofort stets bevorzugt. Auf den Suchrang hat die Verfügbarkeit von AMP-Seiten wie bei Google keinen Einfluss. weiter

Google-Suche erfasst Inhalte von Android-Apps

von Florian Kalenda

Neben Gmail und Youtube ist zum Start auch Spotify kompatibel. Die Apps Evernote, Facebook Messenger und LinkedIn folgen demnächst. Es handelt sich um eine lokale Suche ohne Internetverbindung. Auf dem neuen LG V20 ist sie erstmals vorinstalliert. weiter

Interstitials: Google straft Webseiten ab Januar ab

von Florian Kalenda

Betroffen sind seitenübergreifende Werbung, zwischengeschaltete Seiten und Formate, die den zentralen Inhalt verdecken. Ausnahmen macht Google etwa für rechtliche Hinweise, Altersüberprüfung oder Log-in-Seiten. weiter

Südkorea startet Kartelluntersuchung zu Google

von Florian Kalenda

Konkrete Vorwürfe sind nicht bekannt, es soll aber bereits eine Durchsuchung der koreanischen Zentrale erfolgt sein. 2013 hatte Südkorea eine Untersuchung Googles abgebrochen. Bei damals 11,7 Prozent Marktanteil bei der Mobilsuche sei Missbrauch unwahrscheinlich. weiter

Google verlinkt AMP-Seiten auf Mobilgeräten standardmäßig

von Florian Kalenda

Anwender werden direkt zur AMP-Version von Artikeln geführt. Sie sind durch einen weißen Blitz im blauen Kreis markiert. Im Lauf des Jahres soll dies für alle Mobilnutzer zu sehen sein. Auf den Page Rank haben AMP-Seiten weiter keinen Einfluss. weiter

Google-Mutter Alphabet meldet Umsatzplus von 21 Prozent

von Stefan Beiersmann

Auch der Gewinn übertritt die Erwartungen von Analysten. Er verbessert sich um 24 Prozent auf 4,88 Milliarden Dollar. Im nachbörslichen Handel liegt der Kurs der Google-Aktie nur noch knapp unter dem aktuellen 52-Wochen-Hoch. weiter

EU weitet Wettbewerbsverfahren gegen Google auf Anzeigengeschäft aus

von Bernd Kling

Die Europäische Kommission übermittelt dazu eine offizielle Mitteilung der Beschwerdepunkte. Wettbewerbskommissarin Vestager hat Bedenken, dass "Google den Wettbewerb behindert, indem es die Möglichkeiten für Wettbewerber begrenzt, Suchmaschinenwerbung auf Websites Dritter zu platzieren". weiter

Google misst Bandbreite direkt in der Suche

von Florian Kalenda

US-Anwender sind bei einer Suche nach "internet speed test" darauf gestoßen. Die Technik wird einer Infoseite zufolge von Measurement Labs bereitgestellt. Google würde die Suche damit einmal mehr in Konkurrenz zu den von ihr indizierten Sites bringen. weiter

Bericht: EU bereitet drittes Kartellverfahren gegen Google vor

von Stefan Beiersmann

Es geht um Googles Werbedienste wie AdWords. Laut Quellen von Bloomberg steht die EU kurz vor der offiziellen Übermittlung der Beschwerdepunkte. Die anderen beiden Verfahren beschäftigen sich mit der Internetsuche und dem Mobilbetriebssystem Android. weiter

Google-Suchguru Matt Cutts wechselt ins US-Verteidigungsministerium

von Florian Kalenda

Der Chef des Webspam-Teams war von seiner im Sommer 2014 begonnenen Auszeit nicht zurückgekehrt. Jetzt wechselt er zu den US Digital Services, genauer dem Defense Digital Service des Verteidigungsministeriums. Auch Regierungs-CTO Megan Smith war zuvor für Google tätig. weiter