Microsoft schaltet Anti-Linux-Werbung

Uhr von Andy McCue und Dietmar Müller

Eine spezielle Site listet alle bisherigen Argumente des Redmonder Konzerns gegen Open Source. Nummer eins lautet: Windows ist billiger als Linux. » weiter

Microsoft: “Probleme mit Yukon beeinflussen Windows nicht”

Uhr von Dietmar Müller und Mike Ricciuti

Eine neue Enterprise-Datenbank soll Oracle und IBM das Wasser abgraben. Unternehmensvertreter beteuern die Einhaltung des Zeitplans und bemühen sich, eine selbst gestiftete Verwirrung um die WinFS-basierte Produktpalette auszuräumen. Analysten bestätigen diese Aussagen, sehen aber dennoch Verzögerungen voraus. » weiter

Gefahren 2004: Gemeine Tricks und Würmer

Uhr von Dietmar Müller

Experten rechnen mit einer anhaltenden Bedrohung durch Virenwürmer und Massen-E-Mails in Kombination mit Social Engineering. Die Folge sind zusammenbrechende Internet-Verbindungen, verwüstete Firmennetze und DDoS-Attacken sowie unaufhaltsamer Spam. » weiter

Compuware-Kunde UCP Morgen modelliert Shakira

Uhr von Ulrike Ostler

Johann Mühlgrabner, General Manager und Head of IT bei dem Multimedia-Dienstleister UCP Morgen, brauchte dringend ein neues Entwicklungswerkzeug. Denn in seinem schnelllebigen Business werfen ihn lange Entwicklungszeiten aus dem Rennen. Wieder verwendbare Komponenten, Pattern und Modelle sollen nun die Programmierung beschleunigen. » weiter

CIOs: Linux ist reif für den unternehmenskritischen Einsatz

Uhr von Andy McCue und Dietmar Müller

Eine Umfrage von Silicon.com zeigt, dass Großkonzerne in Zukunft überwiegend auf Open Source setzen wollen. Offen sind jedoch noch die Fragen bezüglich der Kosten, der Kompatibilität sowie der Sicherheit beim Überführen von Daten auf die quelloffene Plattform. » weiter

Herztransplantation: Linux-Kernel 2.6 veröffentlicht

Uhr von Dietmar Müller, Joachim Kaufmann und Stephen Shankland

Verbesserte Skalierbarkeit soll dem Open Source-Betriebssystem neue Märkte erschließen – Unternehmen wollen die neue Version schnellstmöglich einsetzen, um eventuellen Lizenzforderungen von SCO zu entgehen. » weiter

Webmethods fordert BEA

Uhr von Dietmar Müller

Die Fehdenhandschuhe sind gezückt: ZDNet sprach mit dem CEO und Chairman von Webmethods, Phillip Merrick sowie dem Vice President Central & Eastern Europe bei BEA, Christoph Rau. » weiter

Sun: Neustart oder Endspurt in den Untergang?

Uhr von Dietmar Müller

Scott McNealy setzt neuerlich auf den Network Computer, um seinem Unternehmen zu steigenden Umsätzen zu verhelfen. Auf der Sun Network-Konferenz in Berlin präsentierte er zudem weitere Neuheiten wie das N1 Service Provisioning System zur automatisierten Software-Verwaltung. » weiter

Googeln kommt teuer

Uhr von Rüdiger Voßberg

Die Rechtsanwälte haben Google lieben gelernt. Das Suchwort "Playboy" zum Beispiel zaubert eine Anzeige des Magazins Penthouse auf den Bildschirm. In Zukunft könnte sich der Suchexperte daher durch Gebühren finanzieren. » weiter

Suse CTO: “IBM wird Novell nicht kaufen”

Uhr von Dietmar Müller

Suses CTO Jürgen Geck sieht sein Unternehmen mit einem agnostischen Anspruch ausgerüstet, der vor einer Übernahme durch Big Blue schützen soll. Außerdem: SCOs jüngste Drohgebärden sowie Suse kommende große Baustelle: System Management in einer Open Source-Umgebung. » weiter

Interview mit Bill Gates: Der Microsoft-Boss “unplugged”

Uhr von Jai Singh und Joachim Kaufmann

Seit zwei Jahrzehnten verkündet Bill Gates auf der Comdex-Keynote seine Visionen neuer Technologien, angefangen vom Internet bis hin zu XML. Dieses Jahr machte er deutlich, dass sich die IT-Industrie wieder am Scheideweg befinde. » weiter

Google rüstet sich für die Zukunft

Uhr von Andrew Donoghue

Frühere Kunden wie Microsoft und Yahoo versuchen, Google von der Spitze des einträglichen Suchmaschinengeschäfts zu verdrängen. Statt klein beizugeben will das Unternehmen jetzt in die Offensive gehen. ZDNet unterhielt sich mit Google-CTO Craig Silverstein. » weiter

CRM Expo 2003: Licht am Horizont?

Uhr von Bernd Seidel

Die CRM-Branche hat zwei harte Jahre hinter sich und hofft, aus dem Tal der Tränen heraus zu sein. Auf der CRM Expo 2003 in Köln machte sich vorsichtiger Optimismus breit. Das Engagement von Microsoft und SAP sorgt für zusätzliche Popularität, ist für die Konkurrenten jedoch auch ein Grund sich neu zu positionieren. » weiter