Huawei investiert in Europa 3,4 Milliarden Dollar

Uhr von Florian Kalenda

Das bekräftigte der stellvertretende Chairman Ken Hu auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Europa ist Huaweis traditionell stärkste Region - vor China. Für die nächsten fünf Jahre strebt das in den USA skeptisch beäugte Unternehmen durchschnittlich zehn Prozent Umsatzwachstum an. » weiter

Bericht: Microsoft hat sich auf Ballmer-Nachfolger festgelegt

Uhr von Florian Kalenda

Wegen der für Donnerstag anstehenden Quartalszahlen wurde die Präsentation des neuen CEOs aber auf nächste Woche verschoben. Zudem weilt Chairman Bill Gates auf dem Weltwirtschaftsforum. Er plant angeblich, sich wieder stärker bei Microsoft einzubringen. » weiter

IBM investiert 1,2 Milliarden Dollar in sein Cloud-Angebot

Uhr von Björn Greif

Das Geld soll unter anderem in den Bau neuer Rechenzentren fließen. Allein dieses Jahr will IBM deren Zahl von 25 auf 40 erhöhen. Geplant ist auch eine Verdopplung der IT-Kapazitäten der SoftLayer Cloud, um deren Präsenz in wichtigen Märkten zu stärken. » weiter

Bericht: Marvell könnte Foundry-Kunde von Intel werden

Uhr von Florian Kalenda

Es wäre schon der dritte ARM-Kunde im Auftragsfertigungsgeschäft. Intels neues Management könnte laut Citi Research dadurch beweisen, dass es "im Foundry-Geschäft agnostisch ist, was die logischen Kerne betrifft." » weiter

Ballmer-Nachfolge: Ericsson-CEO Hans Vestberg als Kandidat genannt

Uhr von Florian Kalenda

Der 48-Jährige ist seit 25 Jahren für Ericsson tätig. Zum CEO wurde er 2010 nach drei Jahren als Technikvorstand berufen. Er setzte einen neuen Schwerpunkt Netzbetreiber-Dienstleistungen, beendete das Joint Venture mit Sony und kaufte Microsofts IPTV-Plattform Mediaroom. » weiter

Bestätigt: Sony spricht mit Microsoft über Windows Phone

Uhr von Florian Kalenda

Das hat Pierre Perron von Sony Mobile Europe ausgeplaudert: Sony wolle sich nicht auf ein einzelnes OS verlassen. Der CEO von Sony Mobile Communications Kunimasa Suzuki relativiert: Ihm zufolge gibt es keine konkreten Pläne für ein Modell mit Windows Phone als Betriebssystem. » weiter

Samsung-Manager: Wir achten jetzt mehr auf die Nutzererfahrung

Uhr von Florian Kalenda

"Wir werden etwas vorsichtiger, wenn wir nicht etablierte Techniken in unseren Geräten einsetzen", verspricht Ryan Bidan von Samsung USA auf der CES. Als Beispiele nennt er Log-in per Fingerabdruck oder Iris-Scan. Sie müssen sich künftig "nahtlos integrieren". » weiter

Qualcomm-CEO spricht über Wearable Tech und Zukunft der Smartphones

Uhr von Bernd Kling

In Wearables sieht er vor allem eine Erweiterung des Smartphones. Steve Mollenkopf erwartet viel Innovation, sieht aber noch keine Gewinner in dieser Kategorie. Qualcomms Smartwatch Toq nennt er ein Vorzeigeprojekt für Herstellungspartner, um das Mirasol-Display und kabelloses Laden zu demonstrieren. » weiter

Red Hat engagiert sich für CentOS

Uhr von Florian Kalenda

Vom RHEL-"Nachbau" soll es zum Innovationsmotor mit eigener Roadmap werden. Red Hat hofft auf eine breitere Positionierung und mehr Geschwindigkeit etwa in der Zusammenarbeit mit Projekten wie OpenStack, RDO, Gluster, OpenShift Origin und oVirt. » weiter

Blackberry eröffnet Sicherheitszentrum in Washington

Uhr von Florian Kalenda

Auf der CES kündigte CEO John Chen die Pläne an. "Das Security Innovation Center in Washington DC wird darauf fokussiert sein, dauerhafte Partnerschaften zu schaffen, die zu einem anhaltenden Dialog ermutigen, um bessere Produkte und bessere Politik zu machen." » weiter

McAfee Security heißt künftig Intel Security

Uhr von Florian Kalenda

Basisfunktionen sollen unter Android und iOS künftig kostenlos nutzbar sein. Die Sicherheitstochter des Chipkonzerns will damit offenbar Versäumnisse nachholen und sich stärker von ihrem Gründer abgrenzen. Das Logo mit dem roten Schild bleibt vorerst erhalten. » weiter

Xiaomi will verkaufte Stückzahlen 2014 verdoppeln

Uhr von Florian Kalenda

Das Jahr 2013 endet mit 18,7 Millionen abgesetzten Smartphones - und rund 3,8 Milliarden Euro Umsatz. Für 2014 strebt die chinesische Firma nun 40 Millionen Stück an. Kritiker geben zu bedenken, dass LG sein weltweit angebotenes G2 nur 40 Millionen Mal verkauften konnte. » weiter

Bericht: Sony entlässt in seinen Fabriken

Uhr von Florian Kalenda

Angestellten der Herstellungstochter Sony EMCS werden aktuell Abfindungspakete angeboten. Sie unterhält in Japan fünf Fabriken mit 5000 Mitarbeitern. Sony will auf diese Weise im Elektroniksegment wieder profitabel werden. » weiter

Apple fordert Aktionäre zu Votum gegen Icahn-Vorschlag auf

Uhr von Florian Kalenda

Es wäre allerdings auch im Erfolgsfall nicht bindend für die Geschäftsführung. Die Abstimmung erfolgt am 28. Februar. In der gleichen Börsenmeldung legt Apple das Gehalt von Tim Cook offen: Inklusive Boni betrug es 2013 4,25 Millionen Dollar. » weiter

Western Digital verlagert HGST-Produktion nach Thailand

Uhr von Florian Kalenda

Bisher fanden 40 Prozent der Herstellung von HDDs und SSDs für Unternehmen im hochpreisigen Singapur statt. Dort wird künftig nur noch geforscht und entwickelt - bis hin zur Pilotproduktion. Rivale Seagate hatte diesen Schritt schon früher vollzogen. » weiter