NetApp entlässt erneut 600 Mitarbeiter weltweit

Uhr von Florian Kalenda

Letztes Jahr waren schon einmal 900 Arbeitsplätze weggefallen. NetApp rechnet mit Kosten zwischen 35 und 45 Millionen Dollar. Das Unternehmen will "stromlinienförmiger" werden und sich auf Software konzentrieren - vor allem auf seine Virtualisierungslösung OnTap. » weiter

CEO Rometty: IBM erfindet sich gerade neu

Uhr von Florian Kalenda

In einem Brief an die Aktionäre legt sie ihre Strategie dar. Die Konzentration gilt demnach Cognitive Computing rund um Watson, Cloud-Computing und Systems of Engagement. Zum Bereich Cloud gehören auch die aufkommenden Middleware-Services. » weiter

Bericht: Bill Gates lehnte anfänglich Nokia-Übernahme ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Auch andere Mitglieder des Aufsichtsrats waren angeblich gegen das Geschäft. Selbst der neue CEO Satya Nadella votierte bei einer Probeabstimmung zuerst gegen die Akquisition. Heute zählt er genauso wie Steve Ballmer und Chairman John Thompson zu den Befürwortern. » weiter

Steve Ballmer: Die wenigsten Firmen denken langfristig

Uhr von Florian Kalenda

Microsoft hat heute "eine starke Position im Smartphone-Markt", Ballmer bedauert aber, "dass wir Hardware und Software nicht früher zusammengebracht haben." Als karriereprägend erwähnt der Ex-CEO seine Zeit als Teammanager des Football-Teams von Harvard. » weiter

Microsoft plant angeblich kostenlose Version von Windows 8.1

Uhr von Bernd Kling

Die durchgesickerte Version "Windows 8.1 with Bing" deutet ein neues Geschäftsmodell an. Microsoft treibt verschiedene Initiativen voran, mit denen es Gewinne durch seine Cloud-Dienste und Apps erzielen will. Zunehmend scheint es auf Bing als eine Plattform zu setzen, die künftige Einnahmen ermöglicht. » weiter

Ebay-Gründer wehrt sich gegen Einmischung von Carl Icahn

Uhr von Florian Kalenda

Laut Pierre Omidyar stellt Icahn "substanzlose Behauptungen über unser Unternehmen" auf und "beschädigt bewusst die Integrität unserer Direktoren." Icahn hatte den Ebay-CEO sowie zwei Aufsichtsratsmitglieder angegriffen. Er unterstellte, sie wollten sich nur persönlich bereichern. » weiter

Mark Shuttleworth: Die ersten Ubuntu-Smartphones erscheinen im Herbst

Uhr von Bernd Kling

Der Canonical-Gründer begründet die Zusammenarbeit mit zwei weniger bekannten Herstellern. Sie engagierten sich dafür, "das richtige Gerät in die richtigen Hände zu bringen". Ubuntu Touch soll sich durch seine Bedienoberfläche abheben, die "im Vergleich zu Android wirklich elegant erscheint". » weiter

Blackberry-CEO: Wir bereiten ein neues Flaggschiff vor

Uhr von Bernd Kling

Ein neues Spitzenmodell soll noch in diesem Jahr kommen und neue Kunden ansprechen. Vorher aber sieht John Chen seine Aufgabe vor allem darin, für die Zufriedenheit der treuen Blackberry-Kunden zu sorgen. Im Interview mit News.com äußert er sich freimütig über die Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern und vergangene Fehler seines Unternehmens. » weiter

Lizenzvertrag: Microsoft kann Marke Lumia zehn Jahre lang nutzen

Uhr von Florian Kalenda

Keinen Kommentar gibt es dagegen vorerst zur Zukunft des namens Nokia im Smartphonebereich. Microsoft zufolge schreckt der Zukauf andere Windows-Phone-Partner nicht ab - "im Gegenteil". Ihnen verspricht es künftig mehr Flexibilität, was etwa die Nutzung von Softkeys angeht. » weiter

Lenovo erläutert seine Smartphone-Strategie

Uhr von Bernd Kling

Der chinesische Hersteller will schon bald auch Mobiltelefone in entwickelten Märkten anbieten. Durch Produkte, Markenentwicklung und Partnerschaften sieht sich Lenovo gut gerüstet. Nach der Motorola-Übernahme könnte das Unternehmen sogar in Märkte zurückkehren, die Motorola verlassen hatte. » weiter

IBM übernimmt NoSQL-Service-Anbieter Cloudant

Uhr von Florian Kalenda

Sein Angebot läuft ohnehin auf IBM SoftLayer. IBM tritt außerdem der Cloud Foundry und der JavaScript-Community jQuery bei. Zudem steckt es eine weitere Milliarde Dollar in Cloud-Projekte wie das PaaS-Angebot BlueMix und die Portierung seiner Middleware. » weiter

Cisco stellt Security-Roadmap 2014 vor

Uhr von Florian Kalenda

Durch die Integration der mit Sourcefire und Cognitive Software übernommenen Techniken hofft es, für neue Gefahren gerüstet zu sein. So lassen sich die neuen Firepower-8300-Appliances in Reihe schalten, um Advanced Malware Protection bei bis zu 120 GBit/s durchzuführen. » weiter

Zuckerberg: WhatsApp wird über eine Milliarde Menschen erreichen

Uhr von Bernd Kling

Gegenüber Investoren rechtfertigt der Facebook-CEO den hohen Kaufpreis für den Messaging-Dienst. Er stellt die schneller als bei Facebook wachsende Nutzerzahl und die starke Verbreitung in aufstrebenden Märkten heraus. Das Social Network baut mit WhatsApp seine Strategie aus, die es mit eigenen Mobilanwendungen wie Messenger, Instagram und Paper begann. » weiter

Bericht: Foxconn und Google arbeiten zusammen an Robotern

Uhr von Bernd Kling

Beide Unternehmen fielen bereits durch ihr starkes Interesse an der Robotik auf. Nachdem Google im letzten Jahr acht Roboterfirmen kaufte, will es sich auf die Entwicklung von Industrierobotern konzentrieren. Auftragshersteller Foxconn strebt aufgrund steigender Lohnkosten in China nach beschleunigter Automatisierung. » weiter

Foxconn investiert eine Milliarde Dollar in neue Werke in Indonesien

Uhr von Björn Greif

In den kommenden drei bis fünf Jahren sollen Fertigungsanlagen in der Hauptstadt Jakarta entstehen. Das Geld soll zudem in Forschung und Entwicklung sowie ins Software-Design fließen. Laut Foxconn-Chairman Terry Guo könnte Indonesien China als Fertigungsstandort Nummer eins ablösen. » weiter

Vodafone setzt auf Ubuntu Touch

Uhr von Florian Kalenda

Es ist der Carrier Advisory Group beigetreten, der auch T-Mobile und Verizon angehören. Daneben engagiert sich Vodafone für das ebenfalls linuxbasierte Betriebssystem Tizen, nicht aber für Firefox OS. Erste Ubuntu- wie auch Tizen-Smartphones werden für dieses Jahr erwartet. » weiter

Samsung schließt Patentabkommen mit Cisco

Uhr von Bernd Kling

Die auf zehn Jahre angelegte Vereinbarung sieht die gegenseitige Lizenzierung vorhandener sowie künftiger Schutzrechte vor. Sie könnte vor allem Samsungs Ambitionen in der intelligenten Haustechnik zugutekommen. Der koreanische Hersteller stellte seine Plattform "Smart Home" auf der CES im Januar vor. » weiter