Bericht: Apple schafft Abteilung für Selbstlernsysteme

von Florian Kalenda

Als Standort dient Seattle, woher das kürzlich übernommene Turi stammt. Apple sucht dort nach Büroräumen für bis zu 2300 Mitarbeiter. In Stellenausschreibungen ist vor allem von Datenwissenschaftlern und Anwendungsentwicklern die Rede. weiter

Bericht: Samsung will ab 2017 Gebrauchtgeräte verkaufen

von Florian Kalenda

Es handelt sich um von Abokunden nach einem Jahr zurückgegebene Spitzenmodelle. Sie sollen ähnlich wie bei Apple "generalüberholt" werden. Samsung strebt dadurch laut Reuters an, seinen Betriebsgewinn im Smartphone-Bereich über 10 Prozent zu halten. weiter

Xiaomi will „in naher Zukunft“ auf US-Markt starten

von Florian Kalenda

Das kündigt Hugo Barra gegenüber Bloomberg an. Wie in anderen Ländern soll das Marketing der Smartphones vor allem über Soziale Netze laufen. Mutmaßlich als Vorbereitung dieses Schritts hatte Xiaomi im Juni rund 1500 Microsoft-Patente erworben. weiter

Gründer Bill Maris verlässt Google Ventures

von Florian Kalenda

Er möchte nach eigenen Angaben eine Auszeit nehmen. Konflikte mit Google Capital und Reibung wegen der Investitionsstrategie der Alphabet-Tochter will er nicht bestätigen: "Ich gehe, weil alles großartig ist." weiter

HP-Enterprise-CTO Martin Fink tritt zurück

von Florian Kalenda

Er geht in den Ruhestand. Antonio Neri löst ihn ab und soll vor allem die Forschung an der Architektur "The Machine" kommerzialisieren. HPE fasst auch seinen weltweiten Vertrieb zusammen und schafft eine Marketingabteilung einschließlich E-Commerce unter Henry Gomez. weiter

Lenovo will Smartphone-Geschäft durch optimierte Lieferkette reformieren

von Björn Greif

Die Erfolgsstrategie im PC-Segment soll auf die Mobilgerätesparte übertragen werden, um die Verkäufe anzukurbeln. Zugleich plant Lenovo im laufenden Geschäftsjahr zusätzliche Investitionen ins Marketing. Es sieht sich zunehmendem Druck durch chinesische Wettbewerber wie Huawei ausgesetzt. weiter

Britische Zeitung kritisiert Steuerabsprachen mit Microsoft

von Florian Kalenda

Das Abkommen mit Her Majesty's Revenue & Customs gilt seit 2011 und noch bis 2017. Es ermöglicht Microsoft, Gewinne zwischen Großbritannien und Irland umzuverteilen. Laut der Zollbehörde zahlt Microsoft dadurch aber keinen Penny weniger. Das Unternehmen hat seit 1985 seine Europazentrale in Irland. weiter

Neuer CEO: Nest steht nicht zum Verkauf

von Florian Kalenda

Marwan Fawaz hatte einst für Google die Settop-Boxen-Sparte Motorola Home zurechtgestutzt und an die Arris Group verkauft. Bei Nest erwähnte er unvorsichtig geplante "Skalierungen". Jetzt versichert er den Mitarbeitern, Wachstum und Innovation seien gemeint gewesen. weiter

Frankreich fordert fast 400 Millionen Euro Steuern von Booking.com nach

von Florian Kalenda

Das meldet dessen Mutterkonzern Priceline der US-Börsenaufsicht. Die Summe bezieht sich auf die Jahre 2003 bis 2012. Auch in Italien läuft demnach eine Steuerermittlung. Das Unternehmen sieht sich im Recht und wird voraussichtlich klagen, falls es nicht zu einer Einigung kommt. weiter

Cisco und IBM arbeiten bei IoT zusammen

von Florian Kalenda

Gemeinsam wollen sie eine Möglichkeit schaffen, in Echtzeit auf anfallende Daten zuzugreifen. Damit zielen sie zunächst auf die Branchen Öl und Gas, Herstellung, Logistik und Bergbau ab, wo es nach ihrer Darstellung typischerweise viele Endpunkte und nur beschränkte Bandbreite gibt. weiter

Ex-Mitarbeiterin wirft Oracle unsaubere Cloud-Buchhaltung vor

von Florian Kalenda

Die zuletzt um 57 Prozent gestiegenen Jahresumsätze sollen sich faktisch nicht rechtfertigen lassen. Als die Klägerin sich weigerte, Zahlen aufzuhübschen, und mit einer Veröffentlichung drohte, erhielt sie nach eigener Darstellung die Kündigung. Laut Oracle wurde sie wegen schlechter Leistungen nach weniger als einem Jahr entlassen. weiter

Indien könnte mit Sondergenehmigung Weg für Apple Stores freimachen

von Florian Kalenda

Apple verfügt zwar über eine Lizenz, müsste aber 30 Prozent der Komponenten im Land fertigen. Die für Industrie und Handel zuständige Ministerin befürwortet eine Befreiung von dieser Auflage. Ein Elektronik-Branchenverband sieht Arbeitsplätze in Gefahr und ruft die Regierung auf, eisern zu bleiben. weiter

Bericht: Intel plant Stellenabbau in Deutschland

von Bernd Kling

Laut Wirtschaftswoche sollen in Deutschland bis zu 350 von 3500 Stellen entfallen sowie der Standort Ulm geschlossen werden. Auf betriebsbedingte Kündigungen wird der Chiphersteller angeblich verzichten. Weltweit baut Intel 12.000 Arbeitsplätze ab, um auf das rückläufige PC-Geschäft zu reagieren und "seine Zukunft zu sichern". weiter

CEO Jeff Bezos: Amazon braucht mehr Ladengeschäfte

von Florian Kalenda

"Wir werden definitiv weitere Läden eröffnen, wissen aber noch nicht, wie viele", erklärte er der Aktionärsversammlung. Ein zweiter Schwerpunkt ist der Ausbau von Prime, um weitere Kunden zu gewinnen. Anträge auf Offenlegung von mehr Informationen zu Menschenrechtssituation und Umweltschutz lehnten die Aktionäre ab. weiter

Sony macht Künstliche Intelligenz zu strategischem Eckpfeiler

von Florian Kalenda

Es investiert eine nicht genannte Summe in ein kalifornisches Start-up namens Cogitai. Es entwickelt Technik, die unbegrenzt dazulernt. Ein gemeinsames Produkt könnte schon 2017 starten. Sony deutet an, selbst die Hardware beitragen zu wollen. In diesem Bereich gibt es nach seiner Auffassung noch Raum für KI-Innovationen. weiter