Amazon erweitert Cloud-Speicher-Angebote

Uhr von Bernd Kling

Zwei neue Cloud-Drive-Angebote richten sich an private Verbraucher. Der Unlimited Photo Plan bietet für 12 Dollar jährlich unbegrenzten Onlinespeicher für Fotos. Die unbegrenzte Speicherung beliebiger Dateitypen erlaubt der Unlimited Everything Plan für 60 Dollar jährlich. » weiter

Flash-Technologie 3D Nand bringt höhere Kapazitäten

Uhr von Stefan Beiersmann

Intel und Micron kündigen Speicherchips mit bis zu 384 GBit an. Auch Toshiba setzt künftig auf die bereits von Samsung verwendete 3D-Technik. Erste Produkte mit 3D Nand Flash von Intel und Micron sollen noch dieses Jahr in den Handel kommen. » weiter

AWS führt größere und schnellere Elastic Block Store Volumes ein

Uhr von Florian Kalenda

Maximal sind nun 16 TByte Storage verfügbar. Standard-Volumes erreichen bis zu 10.000 IOPS, die Hochleistungsversion geht bis 20.000 IOPS und 320 GByte/s Anbindung. Bucht man die Volumes in Frankfurt, fallen 0,119 Dollar pro GByte und Monat für Standard-SSDs an. » weiter

Neuer Samsung-Flashspeicher für Mittelklasse-Smartphones

Uhr von Bernd Kling

Durch ihre hohe Speicherdichte erlaubt die eMMC-5.0-Lösung auch im mittleren Preisspektrum eine Kapazität von bis zu 128 GByte. Die Performance genügt laut Samsung für die Verarbeitung von High-Definition-Video sowie innovative Multitasking-Funktionen. » weiter

Windows 10 soll weniger Speicher belegen

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Komprimierung von Systemdateien soll bei Windows 64-Bit 2,6 GByte freigeben, ohne dass die Performance darunter leidet. Darüber hinaus benötigt Windows 10 für die Wiederherstellung des OS kein Recovery Image. Außerdem erlaubt Windows 10 die Erstellung eines personalisierten Recovery-Mediums, sodass langwierige Aktualisierungen nach einer Wiederherstellung entfallen. » weiter

HGST zeigt 10-Terabyte-Festplatte

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie kommt angeblich schon im zweiten Quartal in den Handel. Die für Rechenzentren entwickelte HDD nutzt die Technologien HelioSeal und Shingled Magnetic Recording. Letztere soll durch überlappende Datenspuren eine höhere Datendichte erlauben. » weiter

Dropbox für Android integriert PDF-Reader und Suche in Dokumenten

Uhr von Stefan Beiersmann

Der PDF-Viewer steht auch für Dateien zur Verfügung, die nicht auf Dropbox gespeichert sind. Nutzer können zudem aus der App heraus PDFs per Dropbox-Link weiterleiten. Die Suche innerhalb von Dokumenten unterstützt PDFs sowie Word- und PowerPoint-Dateien. » weiter

MacBook Air 13 Zoll: SSD doppelt so schnell wie bisher

Uhr von Stefan Beiersmann

Das belegt nun ein Benchmark-Test von iFixit. Demnach hat das 13-Zoll-Modell eine PCIe-basierte SSD von Samsung. Sie erreicht eine Lesegeschwindigkeit von 1285 MByte/s. Im MacBook Air 11 Zoll steckt hingegen eine langsamere SSD von SanDisk. » weiter

WD stellt energieeffiziente 6-TByte-Festplatte fürs Rechenzentrum vor

Uhr von Björn Greif

Sie gehört zur neuen 3,5-Zoll-Reihe "WD Re+", die auch ein 5-TByte-Modell umfasst. Beide bieten eine durchschnittliche Leistungsaufnahme von 6 Watt. Sie nutzen eine 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle und 128 MByte Cache-Speicher. Die jährliche Arbeitsbelastung ist mit maximal 550 TByte spezifiziert. » weiter

Dropbox macht Gruppen für alle Business-Kunden verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Damit lassen sich Mitgliederlisten erstellen und verwalten sowie ihnen Zugriff auf bestimmte Ordner geben. Team-Administratoren können zudem Dropbox-Gruppen per API mit ihrem Microsoft Active Directory synchronisieren. Eine schlüsselfertige Lösung dafür folgt noch. » weiter

Box kauft BYOD-Anbieter Subspace

Uhr von Florian Kalenda

Er kontrolliert Zugriffe auf Firmendaten durch Einsatz eines in einem Container laufenden Browsers. Somit ist keine ständige Kontrolle nötig. An diesem Bereich wird das Start-up auch bei Box arbeiten. Seinen eigenen Dienst schließt es jedoch in einem Monat. » weiter

MWC: Sandisk zeigt MicroSD-Karte mit 200 GByte

Uhr von Florian Kalenda

Sie bietet 90 MByte/s Transfergeschwindigkeit und soll rund 400 Dollar kosten. Neu ist auch ein USB-Stick mit zusätzlichem USB-Typ-C-Port. Er lässt sich in Verbindung mit der Sandisk-App Memory Zone auch an Android-Geräten nutzen. » weiter

Dropbox: Partnerschaft mit Vodafone beginnt im März

Uhr von Bernd Kling

Der Mobilfunkbetreiber will Android-Smartphones mit vorinstallierter Dropbox-App verkaufen. Dropbox soll in seinen neuen Service Backup+ integriert sein für Backups und die Synchronisation von Dateien. Auch die iPhone-Besitzer unter Vodafones Kunden werden mit 25 GByte kostenlosem Speicherplatz für ein Jahr umworben. » weiter

Microsoft öffnet OneDrive für Entwickler

Uhr von Florian Kalenda

Die neue OneDrive API ist nur eine einer ganzen Reihe von geplanten Office-365-APIs. Unterstützt werden neben Windows auch Android, iOS und Web-Apps. Das Ergebnis sind tief im Microsoft-Cloud-Ökosystem verwurzelte Apps. » weiter

Box unterstützt Office 365

Uhr von Bernd Kling

Der Cloudspeicherdienst integriert sich mit Microsofts Office 365 sowie dessen Cloud-Bürosoftware Office Online. Die Nutzer dieser Anwendungen können bei Box gespeicherte Dokumente öffnen und bearbeiten. Die Integration beginnt mit Office für iPhone und iPad. » weiter

Dropbox jetzt systemweit unter iOS 8 nutzbar

Uhr von Björn Greif

Anwender können nun aus zahlreichen Anwendungen heraus Daten ohne Umweg direkt in Dropbox speichern. Dazu führt Version 3.7 des Dropbox-Clients eine Action-Erweiterung ein. Außerdem verbessert das Update das Verschieben, Löschen, Drucken und Exportieren von Dateien. » weiter

IBM investiert 1 Milliarde Dollar in Software Defined Storage

Uhr von Bernd Kling

Mit Spectrum Storage kündigt IBM eine neue Produktpalette an, die die Speicherleistung maximieren und ihre Wirtschaftlichkeit dank intelligenter Software verbessern soll. Das Softwareportfolio soll Kunden beim Übergang in Hybrid-Cloud-Geschäftsmodelle unterstützen. Laut Gartner sind bis 2019 70 Prozent der Speicherprodukte auch als Software-Only-Versionen verfügbar. » weiter

NSA-Spionage: Box führt Enterprise Key Management ein

Uhr von Bernd Kling

Box EKM soll selbst behördliche Zugriffe auf hochgeladene Dateien ausschließen. Der Cloudspeicherdienst will damit das Vertrauen von Geschäftskunden gewinnen, die mit besonders sensiblen Daten umgehen. Die kostenpflichtige Option erfordert spezialisierte Hardware, um Kunden volle Kontrolle über ihre eigenen Kryptoschlüssel zu geben. » weiter

Rapidshare stellt Betrieb endgültig ein

Uhr von Björn Greif

Der ehemals bei Filesharern beliebte Filehoster ist mit seinem neuen Geschäftsmodell als Cloudspeicher-Anbieter gescheitert. Bis Ende März haben Kunden noch Zeit, ihre Daten zu sichern. Danach ist kein Zugang mehr möglich und alle Daten werden automatisch gelöscht. » weiter