Dropbox baut Sicherheitsfunktionen für Unternehmen weiter aus

Uhr von Peter Marwan

Der Anbieter geht dazu unter Partnerschaften mit Barracuda Networks, Skyhigh Networks und Symantec ein. Administratoren bekommen zudem mehr Steuerelemente für Dropbox Paper Beta. Zudem kündigt Dropbox die Erweiterung seiner Infrastruktur auch in Europa an, um sein Angebot dadurch schneller zu machen. » weiter

Intel stellt NVMe-SSD DC P3100 für Rechenzentren vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie nutzt Intels 3D-NAND-TLC-Flash. Das Unternehmen bietet die im unteren Preissegment angesiedelte SSD mit Kapazitäten von bis zu einem Terabyte an. Einsatzgebiete sind Boot-Laufwerke, Web Hosting und Search Indexing. » weiter

Google senkt Preise für Cloud-Storage

Uhr von Florian Kalenda

Es hat sein Tarifmodell überarbeitet und eine Cold-Storage-Option namens Coldline eingeführt. Sie ist wie Amazon Glacier ab 0,7 Cent pro GByte und Monat erhältlich. Multi-Regional und Regional lösen die Standard-Tarife ab, was für Regional-Kunden eine Pressenkung bedeutet. » weiter

Acronis integriert Notary mit Blockchain und CloudRAID in Acronis Storage

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Acronis integriert Acronis Notary mit Blockchain und CloudRAID in seine Software-Defined Storage Lösung Acronis Storage. Die Lösung wurde für heterogene Standardhardware konzipiert, um regelbare Redundanzen und sicheren Nachweis zu garantieren, dass gespeicherte Objekte nicht modifiziert wurden. » weiter

Samsung und SAP eröffnen Forschungszentrum

Uhr von Bernd Kling

Das gemeinsame Zentrum für Forschung und Entwicklung befindet sich in der südkoreanischen Stadt Hwaseong. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen soll die In-Memory-Technologie voranbringen. SAP verspricht sich davon leistungsfähigere Lösungen für Kunden, die seine HANA-Plattform nutzen. » weiter

Samsung stellt M.2-SSDs 960 Pro und 960 Evo vor

Uhr von Bernd Kling

Der Hersteller verspricht mit beiden SSD-Serien hohe Performance, die privaten wie professionellen Nutzern zugutekommen soll. Die NVMe-SSD 960 Pro bietet als Nachfolger der 950 Pro Speicherkapazitäten von bis zu 2 TByte. Die Solid State Drives kommen voraussichtlich im November 2016 in den Handel. » weiter

Samsung verkauft Anteile an Sharp, Seagate und Rambus

Uhr von Stefan Beiersmann

Es trennt sich auch von Anteilen am niederländischen ASML. Die Beteiligungen an Sharp, Seagate und Rambus gibt Samsung vollständig auf. Es will sich stärker auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Der Aktienverkauf spült rund 774 Millionen Euro in Samsungs Kasse. » weiter

iOS 10: Evernote integriert sich in iMessage

Uhr von Florian Kalenda

Evernote-Dokumente kann man über den Apple-Messenger versenden, direkt dort öffnen und diskutieren. Evernote 7.17 für iOS bringt zudem erweiterte 3D-Touch-Funktionen und neue Widgets. Zum Beispiel lassen sich die drei am häufigsten genutzten Notizen einblenden. » weiter

Box integriert sich in Google Docs und Springboard

Uhr von Florian Kalenda

Der unternehmensfokussierte Storage-Dienst steht künftig als Speicheroption für Schriftstücke, Präsentationen und Tabellen zur Verfügung. Er lässt sich auch mit Google Springboard durchsuchen. Google berichtet von zahlreichen Kunden, die beide Clouddienste ohnehin parallel nutzen. » weiter

Dropbox: 68 Millionen Passwörter gestohlen

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Wie Dropbox jetzt bestätigt hat, konnten Hacker offenbar tatsächlich 68 Millionen Passwörter von Kunden des Online-Speicherdienstes erbeuten. Von dem Diebstahl sind Dropbox-Nutzer, die ihr Passwort vor Mitte 2012 das letzte Mal geändert haben, betroffen. » weiter

iCloud: Apple bietet optional 2 TByte Speicherplatz

Uhr von Bernd Kling

Die bisherigen Optionen des Speicherdienstes von bis zu 1 TByte bleiben unverändert und zu gleichen Preisen bestehen. 2 TByte kosten 19,99 Euro monatlich. Die neu hinzugekommene iCloud-Kapazität könnte ein weiterer Hinweis auf eine 256-GByte-Version von iPhone 7 sein. » weiter

Dropbox hält Nutzer zu Wechsel alter Passwörter an

Uhr von Florian Kalenda

Es ist auf einen kursierenden Datensatz von Mitte 2012 gestoßen. Die Passwörter sind gehasht, und es gibt bisher keine Anzeichen für Missbrauch. Anwender mit dermaßen alten Zugangscodes werden beim nächsten Log-in zu einer Aktualisierung aufgefordert. » weiter