DRU 110A

Uhr von Alexandro Urrutia

Die befriedigende Leistung beim Schreiben von DVDs und die schlechte mittlere Zugriffszeit beim Lesen von DVD-Video versetzen Sonys Laufwerk auf den letzten Platz in der ZDNet Rangliste. » weiter

Das taugen die neuen DVD+RW-Brenner

Uhr von Alexandro Urrutia

Immer neue, immer günstigere DVD-Brenner kommen auf den Markt. Vor allem die DVD+RW-Front vergrößert sich ständig. Das könnte der Technik, die nicht vom DVD-Forum als offizieller Standard anerkannt ist, doch zum entscheidenden Durchbruch verhelfen. Ganz getreu dem Motto: Die Masse macht's! » weiter

DVD100i

Uhr von Alexandro Urrutia

Auch bei HP war kurze Zeit nicht klar, welches Format denn nun bei ... » weiter

Writer 5120

Uhr von Alexandro Urrutia

Freecom bietet seine Variante des Ricoh-Brenners gleich in zwei Paketen ... » weiter

DVD100i

Uhr von Alexandro Urrutia

Mit sehr guten Werten bei Lesen von DVDs und CDs, einer guten Schreibleistung und dem umfangreichen Softwarepaket ist der HP DVD100i zwar kein Rennpferd, aber eine stabile und ausgeglichene Lösung. » weiter

Writer 5120

Uhr von Alexandro Urrutia

Der Freecom katapultiert sich dank sehr guter Werte auf Platz zwei hinter den Philips DVDRW 208k. Lediglich beim Lesen und Schreiben von DVDs bleibt er leicht hinter den 208k. » weiter

Asus DVD-E616

Uhr von Alexandro Urrutia

Das Laufwerk von Asus bietet ausgezeichnete CD-ROM-Leseleistung (42x CD) und ist auch in Sachen DVD-Rippen Spitze. Audio-CDs und der Geräuschpegel sind sein größter Schwachpunkt. » weiter

Asus DVD-E616

Uhr von Alexandro Urrutia

Optische Laufwerke gehören seit einiger Zeit zum Programm von Mainboard- ... » weiter

Benq DVP-1648A

Uhr von Alexandro Urrutia

Hinter "Benq" verbirgt sich die Peripherie-Abteilung von Acer, die seit ... » weiter

Benq DVP-1648A

Uhr von Alexandro Urrutia

Unübertroffene Leseleistung, sowohl bei CD wie auch bei DVD, bescheren dem Gerät von Benq gute Testnoten. Doch geschützte Musik-CDs ignoriert das Laufwerk vollkommen. Auch das Auslesen mit Klon-Programmen klappt nicht. » weiter

Yamaha CRW3200E-VK

Uhr von Laurent Denouvel und Pierre Labousset

Mit seinem neuen Brenner CRW3200E-VK, der sich auf CD Mount Rainier ... » weiter

Yamaha CRW3200E-VK

Uhr von Laurent Denouvel Pierre Labousset

Während die Konkurrenz die Brenngeschwindigkeiten von 32 sogar auf 40x vorantreibt, bringt Yamaha einen 24x-Brenner auf den Markt. Der japanische Hersteller stellt der Geschwindigkeit die leichte Bedienbarkeit, Qualität und Zuverlässigkeit gegenüber, besonders für Audio-Fans. » weiter

Roxio WinOnCD 5

Uhr von Alexandro Urrutia

In Sachen DVD-Video muss die Software leider passen - es können nur ... » weiter

Roxio Videowave 5

Uhr von Alexandro Urrutia

Noch unter dem alten Firmennamen MGI erreichte und die neue und fünfte Fassung der berühmten Einsteigersuite für Videobearbeitung. Mittlerweile hat Roxio die Firma MGI aufgekauft und die Produkte in die eigene Palette aufgenommen. » weiter

DVD-Bastelstunde – Filme selbst gemacht

Uhr von Alexandro Urrutia

Ein Brenner allein macht noch keine DVD. Um solch eine phantastische Silberscheibe mit interaktiven Menüs und mehreren Tonspuren zu versehen, ist eine so genannte Authoring-Software nötig. ZDNet testet zehn Produkte. » weiter

MyDVD 3

Uhr von Alexandro Urrutia

Bisher nur als OEM-Version im Lieferumfang der meisten DVD-Brenner enthalten, ist das neue MyDVD aus dem Hause Sonic Solutions um einiges besser als der Vorgänger. » weiter

Roxio Videowave 5

Uhr von Alexandro Urrutia

Mit Videowave 5 kann man nun nebst Videos auch DVDs bearbeiten und sogar ... » weiter

Roxio WinOnCD 5

Uhr von Alexandro Urrutia

Eigentlich ist Winon-CD ein CD/DVD-Brennprogramm und keine Video-Disc-Authoring-Software. Dennoch bietet es, zumindest für VideoCDs, spezielle Funktionen zum Bearbeiten des Menüs und des Inhalts. » weiter

MyDVD 3

Uhr von Alexandro Urrutia

Zunächst einmal hat man sich von dem eignen Design und ... » weiter

Plextor PlexWriter 40/12/40A

Uhr von Damien Prat

Plextors jüngste Errungenschaft ist der erste Brenner, der die 40x-Grenze überschreitet. Theoretisch müsste ein vollständiges Beschreiben einer CD mit 650 MB weniger als 2 Minuten dauern. In der Praxis braucht man bestenfalls 3 Minuten und 30 Sekunden, was genau so beachtlich ist. » weiter