Berliner Polizei verhaftet Verfasser von Fake-News

Uhr von Peter Marwan

Der Mann hatte am 23. Dezember per Audionachricht auf WhatsApp das Gerücht verbreitet, dass die Gefahr eines Anschlags auf ein Berliner Einkaufszentrum besteht. In der Berliner Bevölkerung, die noch unter dem Eindruck des Anschlag auf den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz stand, machte es rasch die Runde. » weiter

Facebook kündigt neue Maßnahmen gegen Fake News an

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Social Network will das Melden falscher Nachrichten erleichtern. Fragwürdige Beiträge lässt Facebook zudem künftig von Dritten überprüfen. Erst danach werden Artikel im News Feed als wahrscheinlich falsch gekennzeichnet. » weiter

EU segnet Verkauf von LinkedIn an Microsoft ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Softwarekonzern will die Transaktion in den nächsten Tagen abschließen. Microsoft verpflichtet sich, in den kommenden fünf Jahren konkurrierende Business-Netzwerke zu unterstützen. Das gilt auch im Falle einer geplanten Integration von LinkedIn in Office und Windows. » weiter

Soziale Medien wollen Terror-Propaganda eindämmen

Uhr von Bernd Kling

Facebook, Twitter, Youtube und Microsoft sammeln in einer Datenbank Hash-Werte besonders extremer Bilder und Videos, die auf einer ihrer Plattformen gelöscht wurden. Das soll anderen Social-Media-Firmen ein effizienteres Vorgehen gegen terroristische Inhalte erlauben. » weiter

Hass-Kommentare: EU erhöht Druck auf Social-Media-Firmen

Uhr von Stefan Beiersmann

Der im Mai vereinbarte freiwillige Maßnahmenkatalog bringt nicht die gewünschten Ergebnisse. Facebook, Twitter, Microsoft und Youtube prüfen nur 40 Prozent der gemeldeten Inhalte innerhalb von 24 Stunden. Die EU zieht nun gesetzliche Vorgaben in Betracht. » weiter

Bericht: Facebook entwickelt Zensur-Tool für China

Uhr von Stefan Beiersmann

Es soll dem Social Network den Wiedereinstieg in den chinesischen Markt ermöglichen. Facebook wird das Tool einem Zeitungsbericht zufolge jedoch nicht selbst einsetzen. Die Überwachung der Feeds chinesischer Nutzer soll ein Drittanbieter übernehmen. » weiter

Facebook stellt in Großbritannien 500 weitere Mitarbeiter ein

Uhr von Bernd Kling

Bis Ende 2017 bezieht das Social Network seine neue britische Zentrale in einem Londoner Innenstadtbezirk. In Großbritannien beschäftigt es heute bereits rund 1000 Mitarbeiter. In der letzten Woche bestätigte Google seine britischen Investitionspläne in Höhe von 1 Milliarde Pfund. » weiter

Russland sperrt Business-Netzwerk LinkedIn

Uhr von Bernd Kling

Die Medienaufsichtsbehörde will die Speicherung der Nutzerdaten in Russland durchsetzen. Roskomnadsor handle in strikter Übereinstimmung mit dem Gesetz, versichert ein Kreml-Sprecher. Das schon länger geltende Gesetz wird bislang offenbar nur selektiv angewandt. » weiter

Studie: Trolle töten Twitter

Uhr von Peter Marwan

Sozialforscher der Universität Mannheim haben eine schon länger vermutete Tatsache empirisch belegt: Bei Twitter aktive Politiker nutzen den Dienst vor allem für Verlautbarungen und meiden Diskussionen. Schuld daran sind der Studie zufolge die viel zu aktiven und aggressiven Trolle. » weiter

Facebook setzt in Großbritannien Austausch von WhatsApp-Daten aus

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Datenschutzbeauftragte des Landes ermittelt bereits seit acht Wochen gegen Facebook. Sie stellt die Gültigkeit der von WhatsApp eingeholten Zustimmung der Nutzer zum Datenaustausch infrage. Die bisherigen Ermittlungen haben ihre Bedenken nicht zerstreut. » weiter

Hass-Postings: Staatsanwaltschaft München ermittelt gegen Facebook

Uhr von Stefan Beiersmann

Es liegt eine Anzeige wegen Volksverhetzung und Unterstützung terroristischer Vereinigungen vor. Sie richtet sich auch gegen Mark Zuckerberg und weitere führende Manager. Die Staatsanwaltschaft in Hamburg hatte eine ähnliche Anzeige im März noch abgewiesen. » weiter

Facebook meldet Gewinnsprung von 166 Prozent im dritten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Umsatz erhöht sich um 56 Prozent auf 7 Milliarden Dollar. Weltweit beschert damit jeder Nutzer Facebook Werbeeinnahmen von 3,89 Dollar pro Quartal. Eine schwache Prognose für das vierte Vierteljahr lässt den Kurs der Facebook-Aktie im nachbörslichen Handel einbrechen. » weiter

Facebook testet Snapchat-ähnliche Features

Uhr von Stefan Beiersmann

Nutzern in Irland stehen ab sofort digitale Masken für ihre Selfies zur Verfügung. Fotos lassen sich aber auch mit grafischen Elementen wie Herzen überlagern. Als Direktnachricht an Facebook-Freunde verschickt landen sie in einem separaten Posteingang. » weiter