BBM für Android und iOS jetzt mit Videotelefonie

Uhr von Florian Kalenda

Die Funktion ist noch als Beta deklariert und wird ausschließlich in Nordamerika angeboten. Der Rest der Welt soll im Juli folgen. Der Android-Smartphone-Anbieter schließt damit in einem zunehmend wichtigen Punkt zur Messaging-Konkurrenz auf. » weiter

Google Play weist auf Werbung in Apps hin

Uhr von Florian Kalenda

In den nächsten zwei Wochen soll dies weltweit eingeführt werden. Die Anmerkung findet sich neben dem Hinweis zu In-App-Käufen. Google spricht von einer Transparenzinitiative: Anwender sollen informierte Entscheidungen treffen können. » weiter

Facebook aktualisiert Windows-10-Apps

Uhr von Stefan Beiersmann

Instagram Beta ist ab sofort für Windows 10 Mobile verfügbar. Die neuen Versionen von Facebook und Messenger sind nur für Desktops und Tablets erhältlich. Die mobilen Varianten sollen aber in Kürze folgen. » weiter

Youtube unterteilt Empfehlungen in seinen Apps nicht mehr

Uhr von Florian Kalenda

Es führt einen neuen Home-Bildschirm mit einheitlicher Text- und Bildgröße ein. Ihm liegt zugleich ein neuer Algorithmus auf Basis Künstlicher Intelligenz zugrunde. Anwender sollen "weniger, aber bessere" Empfehlungen zu sehen bekommen - auch aus abonnierten Channels. » weiter

Kriminelle Hacker stellen falsche Uber-Fahrten in Rechnung

Uhr von Florian Kalenda

Ein britisches Opfer fand drei Fahrten zu je 200 Dollar in New York auf ihrer Abrechnung. Uber zufolge gab es keinen Sicherheitsvorfall, es erstattet die Kosten aber. Uber-Zugangsdaten werden auf dem Schwarzmarkt angeblich für etwa 40 US-Cent gehandelt. » weiter

Quelltext: Google Play für Chrome OS steht vor dem Start

Uhr von Florian Kalenda

Einige Anwender haben eine Checkbox mit kurz eingeblendetem Hinweisfenster bereits zu sehen bekommen. Nutzer können auf diese Weise wohl künftig die Android-App-Nutzung aktivieren. Vor einem Jahr erschien die App Runtime for Chrome mit einigen wenigen ersten Apps. » weiter

Evernote 6 für Windows verbessert Navigation und Suche

Uhr von Björn Greif

Die linke Seitenleiste lässt sich jetzt bei Bedarf ausblenden und bietet zusätzliche Funktionen. Die Suche liefert schon bei der Eingabe passende Vorschläge und bezieht auch den Papierkorb mit ein. Zudem ist nun eine bessere Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Notizen möglich. » weiter

Microsoft Translator für Android übersetzt Text in Bildern

Uhr von Florian Kalenda

Zugleich gibt es 34 weitere Sprachpakete zum Download für die Offline-Nutzung. Auch kann Translator jetzt auch von anderen Apps aus aufgerufen werden. Damit zieht Microsoft unter Android Funktionen nach, die auf anderen Mobilplattformen bereits verfügbar waren. » weiter

Googles Machine-Learning-System TensorFlow jetzt verteilt einsetzbar

Uhr von Björn Greif

Die Trainingssoftware für Maschinenlernen lässt sich in der jüngsten Version 0.8 auf "hunderten Maschinen" parallel betreiben, um die Rechenzeit im Idealfall von Wochen auf Stunden zu verkürzen. Zudem können Entwickler TensorFlow neuerdings auf eigener Hardware laufen lassen. » weiter

Bericht: Apple erwägt Suchwerbung im App Store

Uhr von Florian Kalenda

Ein Team von etwa 100 Mitarbeitern befasst sich laut Bloomberg mit der Umgestaltung. Es setzt sich vor allem aus ehemaligen iAd-Mitarbeitern zusammen und wird von iAd-Chef Todd Teresi geleitet. Anbieter könnten für eine Platzierung auf den vorderen Plätzen bei bestimmten Suchbegriffen zahlen müssen. » weiter

BMW führt Carsharing-Dienst in Seattle ein

Uhr von Florian Kalenda

ReachNow startet in Seattle mit 400 Fahrzeugen. Wie bei DriveNow in Berlin, Köln, München oder Wien kann man das Fahrzeug an einem beliebigen innerstädtischen Ort abstellen. Als Partner ist das kalifornische Start-up RideCell an Bord, das bereits autonome Fahrzeugflotten plant. » weiter

Behörden müssen bei Ausschreibungen auch Gebrauchtsoftware einbeziehen

Uhr von Björn Greif

Das hat die Vergabekammer Westfalen in einem Nachprüfverfahren zur Beschaffung von knapp 1500-Microsoft-Office-Lizenzen durch den Kreis Steinfurt entschieden. Sie sieht im Ausschluss gebrauchter Software im Ausschreibungstext einen Vergaberechtsverstoß. Der Beschluss könnte weitreichende Folgen für die öffentliche Beschaffungspraxis haben. » weiter

Amazon kauft Bildanalyse-Start-up Orbeus

Uhr von Florian Kalenda

Von ihm stammt eine App namens PhotoTime und ein Service namens ReKognition, die Elemente von Fotos identifizieren können. Letzterer wurde eingestellt. Die jetzt bekannt gewordene Transaktion erfolgte schon im Herbst 2015. » weiter

Linux Foundation startet linuxbasierte Civil Infrastructure Platform

Uhr von Bernd Kling

Ein Open-Source-Framework soll Grundlage unverzichtbarer Dienste für zivilgesellschaftliche Infrastruktur sein - vom Elektrizitätsnetz bis zur Verkehrssteuerung. Der Linux-Kernel und andere Open-Source-Projekte sind als "Grundschicht" für Software von industrietauglicher Qualität vorgesehen. » weiter

Facebook kündigt Automatic Alternative Text an

Uhr von Florian Kalenda

Ein neuronales Netz beschreibt Blinden die in Bildern enthaltenen Elemente. Die Funktion steht zunächst nur für die iOS-App in englischer Sprache zur Verfügung. Die im HTML-Tag für das Bild enthaltene Beschreibung können anschließend Screen-Reader vorlesen. » weiter

Google Play stellt neue App-Icons vor

Uhr von Florian Kalenda

Die Einführung erfolgt im Lauf der nächsten Wochen. Die neuen Symbole verwenden ein unterlegtes Dreieck mit einer Spitze nach rechts als gemeinsames Element. Google hat auch die Farbkontraste erhöht. Betroffen sind Play und Play Store, Filme, Musik, Spiele, Bücher und Kiosk. » weiter

Oracles Linux-Chef wechselt zu Microsoft

Uhr von Florian Kalenda

Wim Coekaerts hatte bei Oracle den Spitznamen "Mr. Linux". Er setzte Linux als OS für Entwickler-Arbeitsplätze durch und führte eine eigene Distribution ein. Bei Microsoft trägt er nun den Titel Vice President für Open Source der Enterprise Cloud Group. » weiter

Google Fotos führt Suche mit Emoticons ein

Uhr von Florian Kalenda

Es handelt sich nicht um einen Aprilscherz, sondern funktioniert mit einigen Einschränkungen tatsächlich. Google wirbt auf diese Weise offenbar für seine Bilderkennungstechniken. In der Praxis ist Texteingabe aber doch schneller als die Suche nach dem passenden Emoticon. » weiter