Blackphone kündigt App Store für Januar an

Uhr von Florian Kalenda

Er wird sichere Android-Apps enthalten - nicht nur Verschlüsselungslösungen und Passwortgeneratoren, sondern solche, die mit Nutzerdaten verantwortlich umgehen. Zunächst sind nur kostenlose Apps vorgesehen. Parallel wurde PrivatOS 1.1 veröffentlicht - mit der Möglichkeit, mehrere abgegrenzte Einsatzbereiche einzurichten. » weiter

Google macht Entwicklungsumgebung Android Studio 1.0 verfügbar

Uhr von Björn Greif

Sie ist ab sofort die offizielle IDE für Android-Apps. Zugleich stellt Google die Weiterentwicklung des bisher empfohlenen ADT-Plug-ins für Eclipse ein. Entwickler sollten daher schnellstmöglich auf Android Studio umsteigen, das für Windows, Linux und Mac OS X vorliegt. » weiter

Auch Microsoft bietet Programmierkurse für Kinder an

Uhr von Florian Kalenda

Der "Hour of Code"-Partner gründet ein zusätzliches eigenes Programm namens "Code your Life". Heute nehmen rund 70 Schüler zwischen 10 und 14 Jahren von Berliner Pilotschulen teil. Sie schreiben Befehle für einen rollenden Roboter oder erstellen Grafiken mit einer Logo-Schildkröte. » weiter

Amazon senkt mal wieder Cloud-Preise

Uhr von Florian Kalenda

Diesmal sind es die Tarife für ausgehenden Traffic. Sie sinken vor allem in Asien, dort aber von hohem Niveau. In Frankfurt kosten die ersten 10 TByte jetzt jeweils 25 Prozent weniger, nämlich 9 US-Cent pro GByte. Die nächsten 40 TByte Daten werden in Europa und USA 6 Prozent billiger. » weiter

Apple gibt Programmiernachhilfe in seinen Ladengeschäften

Uhr von Florian Kalenda

Am 11. Dezember gibt es einstündige Veranstaltungen in allen seinen 446 Stores weltweit. Sie richten sich besonders an Kinder und sind Teil des dieses Jahr weltweit aufgestellten Programms Hour of Code. Auch 106 deutsche Schulen halten Veranstaltungen ab. » weiter

Microsoft geht gegen “neue Art der Softwarepiraterie” vor

Uhr von Björn Greif

Es hat 50.000 Produktschlüssel gesperrt. Sie wurden als angebliche Lizenzen zur Aktivierung von Windows und Office illegal im Internet vertrieben. Tatsächlich gehörten sie jedoch meist zu zeitlich befristeten Lizenzen für Testversionen oder OEM-Lizenzen. » weiter

Amazon Web Services vereinfacht Reserved Instances

Uhr von Florian Kalenda

Ab sofort gibt es drei Bezahloptionen: Der Kunde kann entweder vorab für den gesamten Zeitraum zahlen, einen Teil sofort und weitere Raten später oder auch die vereinbarten Gebühren im Lauf der Zeit entrichten. Als Buchungszeitraum kommen ein, zwei oder drei Jahre in Frage. Die Rabatte gegenüber On-Demand-Instanzen reichen von 30 bis 63 Prozent. » weiter

Nintendo beantragt Patent auf Gameboy-Emulator

Uhr von Florian Kalenda

Er stammt von 2014 und wurde aus einem älteren Patentantrag von 2000 ausgegliedert. Als "Zielgeräte" sind Handys und PDAs ebenso wie in Flugzeug- und Bahnsitzen integrierte Systeme vorgesehen. Gerüchten zufolge arbeitet Nintendo an einem Android-Tablet. » weiter

Nach HTML 5: W3C plant Plattform für Anwendungen

Uhr von Florian Kalenda

CEO Jeff Jaffe nennt die Open Web Platform eine erste Generation des Betriebssystems fürs Web. Sie soll acht Komponenten enthalten, die jeweils Programme und Dienste mitbringen - von Verschlüsselung bis zum Bezahldienst. Zudem gibt es Erwägungen, HTML modular zu machen. » weiter

Opera ermöglicht abobasierte App-Stores

Uhr von Florian Kalenda

Netzbetreiber können damit unter eigenem Namen ein Download-Portal mit wechselnden Inhalten betreiben. Nutzer zahlen eine kleine wöchentliche Gebühr und laden herunter, so viel sie wollen. Die unterstützten Betriebssysteme sind Android, Blackberry, Java und Symbian. » weiter

Gefälschtes Sony-Backup-Programm im Google Play Store aufgetaucht

Uhr von Bernd Kling

Nach Berichten über einen potenziellen Sony-Hack wurde die Anwendung inzwischen wieder entfernt. Die Fake-App gab sich als aktualisierte Version einer von Sony auf bestimmten Android-Geräten vorinstallierten Software aus. Beim versuchten Einspielen des angeblichen Updates traten Fehlermeldungen auf. » weiter

Suse Linux führt Live-Patches ein

Uhr von Florian Kalenda

Vorerst steht es nur in SLES 12 für x86_64 zur Verfügung. Der von Suse genutzte kGraft-Code soll künftig in den Linux-Kernel eingearbeitet werden. Er verwendet insbesondere die Synchronisierungsmethode Read-Copy Update. » weiter

Pebble unterstützt jetzt 80 Sprachen

Uhr von Florian Kalenda

Auch deutsche Sonderzeichen werden nun korrekt dargestellt - und nicht mehr durch einen Platzhalter ersetzt. Zugleich wurden die Client-Apps für Android und iOS aktualisiert. Unter Android unterstützt Pebble nun Benachrichtigungen sämtlicher Apps. » weiter

Yahoo kauft Foto-App Cooliris

Uhr von Florian Kalenda

Mit BeamIt stellte Cooliris erst kürzlich eine Foto-Messaging-App für iOS vor. Sie enthält unter anderem eine Rücknahme-Möglichkeit. Seine Hauptanwendung Cooliris selbst trägt Fotos aus allen Quellen inklusive Clouddiensten und Sozialen Netzen zusammen. Sie ist auch für Android verfügbar. » weiter

Amazon AppStream unterstützt beliebige Windows-Anwendungen

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie lassen sich über Googles Browser Chrome auch unter Android, iOS und OS X nutzen. Amazon erleichtert damit den Einsatz rechenintensiver Anwendungen auf weniger leistungsfähigen Geräten. Nutzer sparen sich zudem den Download großer Anwendungen. » weiter

Amazon veröffentlicht Apps für Storage-Lösung Zocalo

Uhr von Bernd Kling

Die Apps für Android-Geräte und iPhones erlauben den Zugriff auf den Speicher- und Freigabeservice für Unternehmen. Die Nutzer können damit offline arbeiten, unterwegs Dokumente kommentieren und sicher teilen. Ab sofort unterstützt Zocalo außerdem Dateien mit einer Größe von jeweils bis zu 5 TByte. » weiter