Intel: MGT soll sich nicht John McAfee nennen

von Anja Schmoll-Trautmann

John McAfee will Rechte, die er bereits 1991 abgetreten hatte, jetzt wieder erstreiten. Er will in diesem Prozess gegen Intel den Nachweis erbringen, dass die Rechte an seinem Namen ihm alleine gehören. weiter

Google automatisiert Analytics-App stärker

von Florian Kalenda

Es kombiniert Daten in der jüngsten Version für Android und iOS zu sinnvollen Berichten. Sie lassen sich zudem unkompliziert weiterleiten. Die Webversion soll nachgezogen werden. Auch eine Übersetzung in andere Sprachen als die englische steht noch aus. weiter

OpenOffice erwägt Projektende

von Florian Kalenda

2015 gab es nur eine Aktualisierung - die bis heute letzte. Sie enthält eine bekannte schwere Sicherheitslücke. Die Apache Software Foundation als Dachorganisation fordert nun eine Lösung. Für häufigere Aktualisierungen scheint es an Entwicklern zu fehlen. weiter

Apple räumt im App Store auf

von Florian Kalenda

Ab 7. September geht es alle Apps durch. Sollten sie auf aktuellen Geräten abstürzen, werden sie sofort entfernt. Entspricht eine App nicht den jüngsten Standards, hat der Entwickler 30 Tage Zeit, sie anzupassen. Außerdem dürfen Namen nicht mehr länger als 50 Zeichen sein. weiter

Google-Suche erfasst Inhalte von Android-Apps

von Florian Kalenda

Neben Gmail und Youtube ist zum Start auch Spotify kompatibel. Die Apps Evernote, Facebook Messenger und LinkedIn folgen demnächst. Es handelt sich um eine lokale Suche ohne Internetverbindung. Auf dem neuen LG V20 ist sie erstmals vorinstalliert. weiter

Bericht: Alphabet überstellt „Dutzende“ Nest-Entwickler an Google

von Florian Kalenda

Sie sollen dort zwei Berichten zufolge an anderen Smart-Home-Projekten arbeiten. Wahrscheinlich ist vor allem der Aufbau eines Ökosystems für den demnächst startenden sprachgesteuerten Assistenten Google Home. Zugleich könnte die Kooperation der Abteilungen so verbessert werden. weiter

Microsofts Office-Testprogramm erhält einen Fast Ring

von Florian Kalenda

Bisher unterschied nur Office Insider für Mac zwischen Slow und Fast Ring. Im Fokus stehen Office 365 Home und Personal - anders als im First-Release-Programm für Unternehmen. Auch beschränkt sich Office Insider auf die Clients - Android und iOS sollen demnächst folgen. weiter

Gebrauchtsoftware: Streit um Rechtekette entzweit Handel [Update]

von Peter Marwan

Beim Gebrauchtsoftwarehandel gibt es zwei Lager: Eines sucht durch die Kooperation mit den Herstellern Konflikte zu vermeiden, das andere pocht auf seine Rechte und scheut keinen Konflikt. Eine beim OLG Hamburg durchgesetzte einstweilige Verfügung sorgt nun für Streit. weiter

Apple entwickelt angeblich Video-Sharing-App im Snapchat-Stil

von Florian Kalenda

Videos sollen sich in unter einer Minute erstellen und verschicken lassen. Die App deckt Filter ebenso wie den Versand an Freunde ab. Laut Quellen von Bloomberg experimentiert das Unternehmen auch mit anderen Social-Funktionen für iOS, um Kommunikation stärker einzubinden. weiter

Office für Mac: Microsoft veröffentlicht finale 64-Bit-Version

von Bernd Kling

Microsoft verspricht insbesondere für die Arbeit mit sehr großen Dateien in Excel, Word und Powerpoint verbesserte Performance und Stabilität. Vor dem Update ist gegebenenfalls zu prüfen, ob eingesetzte Add-ins für Office ebenfalls schon in einer 64-Bit-Version verfügbar sind. weiter

Microsoft testet Arbeitsschichten-Absprache-App Project Sonoma

von Florian Kalenda

Sie unterscheidet drei Bereiche: aktuell geplante Schichten des Anwenders, Anfragen und Chat. Verteilte Teams etwa in der Gastronomie sollen so leichter die Arbeit planen und Schichten verschieben können. Für Interessierte gibt es eine Warteliste. weiter

Microsoft bringt OneNote-Importwerkzeug für Evernote auf Macs

von Florian Kalenda

Sie erfordert OS X 10.11 (El Capitan). Konvertierte Dokumente stehen anschließend geräteübergreifend auch unter Android und iOS zur Verfügung. Mit der im März eingeführten Windows-Version wurden laut Microsoft bisher etwa 71 Millionen Evernote-Seiten konvertiert. weiter

„Windows Self Healing Tool“ entpuppt sich als Nokia-Entwicklung

von Florian Kalenda

Anders als von Medien berichtet behebt es keine Probleme im Zusammenhang mit dem Anniversary Update. Vielmehr scheint es für interne Reparaturdienste gedacht. Es stellt mit PowerShell-Befehlen diverse Werkseinstellungen wieder her und löscht dabei Nutzervorgaben. weiter

Google Inbox fasst Mails von Trello und GitHub zusammen

von Florian Kalenda

Es sind die ersten Integrationen spezifischer Drittanbieterdienste. Google lädt nun Firmen, die regelmäßig E-Mails versenden, zu ähnlichen Kooperationen ein. Zudem wurde Drive besser in die App eingebunden und das Löschen durch ein Icon vereinfacht. weiter

Microsoft macht Common-Data-Model-Datenbank als Preview verfügbar

von Florian Kalenda

Darin definieren Geschäftsprozesse die Beziehungen von Daten. CDM steht im Zentrum sowohl der PowerApps als auch des kommenden Cloud-Paketangebots Dynamics 365 CRM/ERP. Die Datenbank unterstützt Fremdplattformen wie Salesforce und Eigenbau-Software in Firmen. weiter

US-Regierung ermutigt Behörden zur Offenlegung von Quelltexten

von Florian Kalenda

Wiederverwendung von Code kommt künftig vor Neuausschreibungen. Mindestens 20 Prozent Quelltext sind außer in Spezialfällen intern offenzulegen und auf code.gov zu inventarisieren. Zugänglichkeit auch für die Öffentlichkeit wird nicht vorgeschrieben, ist aber erwünscht. weiter

Apple: Maps-Desaster 2012 führte zu Betatestprogramm

von Florian Kalenda

Steve Jobs lehnte öffentliche Tests ab. Doch der Start des Kartendienst führte laut Vizepräsident Eddy Cue zu einem Umdenken bei Apple. Schließlich hätte die Karte von Cupertino hervorragend ausgesehen. "Wenn Sie als Kunde jetzt iOS testen können, liegt das an Maps." weiter