ITS IBM

NSA priorisiert Investition in Smartphone-Hacks nach Popularität

Uhr von Florian Kalenda

"Wenn es keinen Schurken gibt, der das benutzt, dann machen wir das nicht", erklärt der stellvertretende NSA-Direktor Richard Ledgett. Deshalb konnte der Dienst auch nicht dem FBI beim Entsperren des iPhone 5C eines Attentäters von San Bernardino helfen. » weiter

Studie: Ende 2015 gab es 8,1 Milliarden medienfähige Internet-Geräte

Uhr von Florian Kalenda

IHS Technology zählt audiovisuelle Geräte wie Smartphone, Tablet, PC und Fernseher, aber keine Sensoren. Weltweit hat jeder Haushalt im Schnitt vier solche Geräte. Unter den ebenfalls berücksichtigten Settop-Boxen konnte sich Google Chromecast erstmals vor Apples hochpreisigem Apple TV platzieren. » weiter

Bericht: Intel erhält Chip-Auftrag von Apple

Uhr von Stefan Beiersmann

Es geht offenbar um Modem-Chips für das iPhone 7. Sie sollen aber nur in bestimmten Versionen der kommenden iPhone-Generation verbaut werden, beispielsweise für den US-Markt. Hauptlieferant für Modem-Chips bleibt angeblich Qualcomm. » weiter

Mods für Cyanogen OS 13.1 integrieren Microsoft-Apps

Uhr von Bernd Kling

Die Plattform MOD integriert Funktionen von Anwendungen wie Skype und Cortana tief in das Betriebssystem. "Mit Mods sind Ihre bevorzugten Features genau dort, wo Sie sie erwarten", verspricht der Hersteller. Die Mods für die Android-Distribution werden zuerst für das Smartphone OnePlus One verfügbar. » weiter

Lenovo stellt 5,5-Zoll-Smartphone Moto Z mit Zusatzmodulen Moto Mods vor

Uhr von Björn Greif

Mittels Magneten lassen sich an der Rückseite etwa ein DLP-Beamer, ein Lautsprecher oder ein Zusatzakku anbringen. Die Smartphone-Basiseinheit ist nur 5,2 Millimeter dick. Zur Ausstattung zählen ein QHD-Display, eine Snapdragon-820-CPU, 4 GByte RAM, bis zu 64 GByte erweiterbarer Speicher, eine 13-Megapixel-Kamera und ein USB-C-Port. » weiter

Phab 2 Pro: Lenovo kündigt erstes Smartphone mit Googles Tango-Technik an

Uhr von Björn Greif

Es kann seine Umgebung erfassen und visualisieren. Beispielsweise lassen sich so die genauen Abmessungen eines Raumes ermitteln und darin virtuelle Möbel platzieren. Das 6,4-Zoll-Gerät mit QHD-Display, Snapdragon-625-CPU, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher soll ab September für 499 Euro verfügbar sein. » weiter

Google startet Nearby für Android

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Funktion schlägt hilfreiche Apps und Websites passend zum Standort des Nutzers vor. Nearby benötigt neben den Standortdiensten auch Bluetooth. Es ist für Android ab Version 4.4 KitKat erhältlich. » weiter

Samsung-Update für Galaxy-Geräte schließt zwei kritische Lücken

Uhr von Björn Greif

Eine ermöglichte die Umgehung der sogenanten Factory Reset Protection. Die Funktion soll eigentlich verhindern, dass ein Gerät nach dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen ohne gültige Google-Zugangsdaten neu eingerichtet werden kann. Eine fehlerhafte Signaturprüfung erlaubte zudem die Installation von Schadsoftware. » weiter

Google-Forscher stabilisieren Live Photos durch iOS-App

Uhr von Florian Kalenda

Es lassen sich auch mehrere Aufnahmen zusammenfügen und auf Youtube einstellen. Eine Konversion in ein animiertes GIF ist gleichfalls möglich. Der nur mit Mühe auf ein Smartphone gebrachte Algorithmus erzeugt eine virtuelle feste Perspektive, mit einheitlichem Hintergrund. » weiter

Smartphone-Ersatzakkus: Das Kreuz mit der Kapazität

Uhr von Christian Lanzerath

Die "Rugged Power Bank" von EasyAcc verspricht nicht nur reichlich Kapazität für das Laden von Smartphones und Tablets, der Ersatzakku soll auch noch staub- und wasserdicht sein. ZDNet hat den robusten Energiespeicher getestet und festgestellt: Die Herstellerangaben sind generell mit Vorsicht zu genießen. » weiter

Smartphonemarkt: Wachstum verlangsamt sich weiter

Uhr von Bernd Kling

Mit jährlich zweistelligen Wachstumsraten ist es laut Gartner ab 2016 vorbei. In den ausgereiften Märkten erreicht die Durchdringung 90 Prozent. Gleichzeitig verlängert sich die durchschnittliche Nutzungsdauer von Premium-Smartphones auf zweieinhalb Jahre. » weiter

Samsung plant für 2017 angeblich erste Smartphones mit faltbarem Display

Uhr von Björn Greif

Eins soll sich inklusive Bildschirm wie eine Puderdose in der Mitte zusammenklappen lassen. Das zweite Modell bietet Quellen von Bloomberg zufolge im Smartphone-Modus eine 5-Zoll-Anzeige, die auf eine Tablet-Display-Größe von 8 Zoll ausgeklappt werden kann. Die Vorstellung erfolge frühestens Anfang nächsten Jahres. » weiter

Samsung Galaxy S7 Active in USA vorgestellt

Uhr von Björn Greif

Die Outdoor-Variante des Smartphone-Flaggschiffs wird zunächst exklusiv von AT&T vertrieben. Die Ausstattung entspricht weitgehend dem Standardmodell. Zusätzlich bietet das knapp 800 Dollar teure S7 Active ein robusteres Gehäuse nach US-Militärstandard und drei Hardware-Tasten. » weiter

AT&T: Hohe Rückgaberate bei Blackberry Priv

Uhr von Florian Kalenda

Der US-Netzbetreiber gilt als wichtigster Partner des kanadischen Herstellers. Er erwartete, einen Markt für Android-Smartphones mit Tastatur vorzufinden. Stattdessen kauften vor allem Blackberry-Anhänger das Gerät - und zeigten sich von Android enttäuscht. » weiter