Microsoft testet drei neue Skype-for-Business-Services

Uhr von Bernd Kling

Skype Meeting Broadcast überträgt Meetings und macht sie bis zu 10.000 Personen im Browser zugänglich. Über PSTN Conferencing ist es Teilnehmern möglich, sich über Festnetz oder Mobilfunk bei einem Skype-for-Business-Meeting einzuwählen. Cloud PBX mit PSTN Calling erlaubt es, herkömmliche Telefongespräche mit einem Skype-for-Business-Client zu führen. » weiter

Test von Skype for Web hat begonnen

Uhr von Bernd Kling

Microsoft lädt Anwender in ausgewählten Ländern zur Nutzung der browserbasierten Betaversion ein. Mit einer sukzessiven Öffnung will es offenbar weitere Erfahrungen vor der offiziellen Einführung sammeln. Die Webversion ähnelt nativen Skype-Clients und erlaubt ebenso den Zugriff auf Kontakte und den bisherigen Chatverlauf. » weiter

Skype for Business integriert Telefonnummern

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Dienst steht anfänglich aber nur in den USA zur Verfügung. Der Lync-Nachfolger ist damit laut Microsoft eine umfassende Lösung für die schriftliche, Sprach- und Video-Kommunikation in Unternehmen. Die benötigte Hardware kommt unter anderem von Polycom. » weiter

Kim Dotcom startet Skype-Konkurrenten MegaChat

Uhr von Stefan Beiersmann

Der kostenlose webbasierte Dienst liegt als Betaversion vor. Audio- und Videochats sichert er per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ab. Darüber hinaus können Nutzer auch Dateien austauschen. » weiter

Kim Dotcom kündigt Videotelefonie- und Chatdienst an

Uhr von Florian Kalenda

MegaChat ist eine Alternative zu Skype und "das Ende der NSA-Überwachung". Dotcom erwägt sogar, sich den USA zu stellen, falls ihn ein faires Gerichtsverfahren erwartet. Sein Rückblick auf 2014 hingegen fällt negativ aus. » weiter

Ehemalige Skype-Entwickler starten kostenlosen Messenger „Wire“

Uhr von Björn Greif

Er unterstützt Einzel- und Gruppenchats, VoIP-Telefonate sowie das Versenden von Bildern, Audio und Video. Das von Skype-Mitgründer Janus Friis unterstützte Team besteht aus Ex-Mitarbeitern von Apple, Skype, Microsoft und Nokia. Aktuell liegt Wire für Android, iOS und OS X vor, eine Browserversion soll bald folgen. » weiter

Nexus-Besitzer beklagen Kinderkrankheiten von Android 5.0

Uhr von Björn Greif

Nach dem Update auf Lollipop kommt es laut Forenkommentaren zu wiederholten Abstürzen oder Leistungseinbrüchen, vor allem auf dem älteren Nexus 7. Außerdem werden Android-Air-Apps unter Umständen gelöscht und lassen sich nicht erneut installieren. Auch mit Skype gibt es Probleme. » weiter

Microsoft kündigt Beta einer Webversion von Skype an

Uhr von Björn Greif

Sie läuft direkt im Browser. Unterstützt werden Internet Explorer 10 oder höher, die jüngsten Versionen von Chrome und Firefox sowie Safari 6 oder höher. Zunächst erhält nur ein kleiner Nutzerkreis zugriff, der weltweite Rollout erfolgt in den kommenden Monaten. » weiter

Microsoft benennt Lync in „Skype for Business“ um

Uhr von Björn Greif

Die Namensänderung erfolgt mit kommenden Updates für Lync Client 2013 und Lync Server 2013 im ersten Halbjahr 2015. Dann sollen auch erweiterte Funktionen wie Videoanrufe zur Verfügung stehen. Neue Hardware wird dafür nicht benötigt. » weiter

Microsoft sucht Tester für Echtzeit-Übersetzung in Skype

Uhr von Florian Kalenda

Derzeit handelt es sich um eine Limited Preview für "einige" Sprachen. Die Aussagen des Gesprächspartners erscheinen während Videokonferenzen übersetzt als Untertitel. Langfristig plant Microsoft Unterstützung für 45 Sprachen - und auch andere Betriebssysteme als Windows 8.1. » weiter

Microsoft startet Video-Messaging-App Skype Qik

Uhr von Björn Greif

Mit ihr lassen sich schnell bis zu 42-sekündige Videomitteilungen an einzelne Kontakte oder Gruppen versenden. Die Anmeldung setzt nur eine Telefonnummer voraus. Daher kann die App bisher nur auf Android-Smartphones, iPhones und Windows Phones verwendet werden. » weiter

Skype für iPhone ermöglicht Gruppen-Gespräche

Uhr von Bernd Kling

Der Gastgeber kann einen Gruppen-Audioanruf kann mit nur einmaligem Antippen starten. Teilnehmer können während eines laufenden Gesprächs hinzugefügt und auch wieder entfernt werden. Im aktuellen Release 5.4 ist das Feature noch auf vier Teilnehmer beschränkt - eine Erweiterung aber schon avisiert. » weiter