Passwort-Diebstahl: BSI will betroffene Anwender warnen

Uhr von Kai Schmerer

Die Staatsanwaltschaft Verden hat dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen Datensatz mit mehreren Millionen E-Mail-Adressen zur Verfügung gestellt. Details zu der geplanten datenschutzschutzkonformen Lösung, wie die betroffenen Internetnutzer informiert werden können, will die Behörde am Montag bekannt geben. » weiter

Facebook schüttete 2013 für Bug-Meldungen 1,5 Millionen Dollar aus

Uhr von Florian Kalenda

Von 14.763 Fehlermeldungen hat es allerdings nur 687 anerkannt. Die Mindestbelohnung beträgt 500 Dollar. Mit durchschnittlich 3961 Dollar erhielten russische Sicherheitsforscher die höchsten Prämien. Sie steuerten 38 Fehlermeldungen bei - US-Experten dagegen 92 Probleme. » weiter

Google führt Netzwerk-Virtualisierungsstack Andromeda ein

Uhr von Florian Kalenda

Er basiert auf dem Konzept des Software Defined Networking. Anwender können auf die unverfälschte Netzwerkleistung zugreifen und gleichzeitig Funktionen wie Schutz vor DoS-Angriffen oder Firewalls nutzen. Auch Load-Balancing auf Dienste-Ebene und Zugriffseinschränkungen sind möglich. » weiter

Yahoo verschlüsselt Messenger-Kommunikation

Uhr von Florian Kalenda

Der neue Datensicherheitsbeauftragte Alex Stamos hat große Ziele: "Die Überwachung von Millionen Menschen gleichzeitig zu verhindern liegt absolut innerhalb unserer Möglichkeiten." Bisher sind aber nur Homepage und Mail nach Stand der Technik abgesichert. » weiter

Apple stopft 27 Sicherheitslücken in Safari

Uhr von Florian Kalenda

Die älteste wurde im Mai 2013 gemeldet. Google Chrome behob sie im Juli. Außerdem haben Google-Mitarbeiter 15 der Webkit-Lücken, Apples eigenes Team drei davon gefunden. Für Mobilgeräte schloss Apple die Mehrzahl vor vier Wochen mit iOS 7.1. » weiter

Google modifiziert Entwicklerrichtlinien für Google Play

Uhr von Florian Kalenda

Die Änderungen sind bisher nur in der englischen Sprachversion integriert. Sie wenden sich insbesondere gegen Affiliate Marketing und untersagen "täuschende Anzeigen auf Websites, in Apps, in Benachrichtigungen oder Warnungen". Google verbietet zudem "Installationstaktiken" wie Umleitungen. » weiter

Großbritannien stellt Cyber-Notfallteam vor

Uhr von Florian Kalenda

Der Ruf nach einer solchen Einrichtung war vor zweieinhalb Jahren im Rahmen der National Cyber Security Strategy laut geworden. Es koordiniert ein landesweites Vorgehen im Bedrohungsfall und hilft Infrastrukturbetreibern bei der Absicherung. CERT-UK wird zudem etwa mit dem 2001 gegründeten CERT-Bund oder auch CERT.at zusammenarbeiten. » weiter

Bericht: Britischer Geheimdienst GCHQ spähte deutsche Unternehmen aus

Uhr von Stefan Beiersmann

Ziel der Aktion waren Anbieter satellitengestützter Kommunikationsdienste. Dem Geheimdienst ging es offenbar um die Kunden der drei Firmen sowie um ihre Technologien. Zusätzlich enthalten die jetzt bekannt gewordenen Unterlagen Belege über Abhörmaßnahmen gegen Bundeskanzlerin Merkel. » weiter

Ende der NSA-Massenspeicherung: Obama legt Plan vor

Uhr von Bernd Kling

Der Auslandsgeheimdienst soll nicht mehr selbst US-Telefondaten sammeln und bis zu fünf Jahre lange speichern dürfen. Die geplante Reform setzt eine Gesetzesänderung voraus. Die bisherige Überwachungspraxis wird zunächst um weitere 90 Tage verlängert, aber etwas entschärft. » weiter

Mailing-Liste Full Disclosure kehrt zurück

Uhr von Florian Kalenda

Interessenten müssen sich allerdings neu eintragen. Der neue Administrator Gordon Lyon stellt gerade ein Moderatorenteam zusammen. Er sieht dezentrale Mailing-Listen weiter als ideale Plattform für die Meldung von Sicherheitslücken an. » weiter

Edward Snowden: Obamas NSA-Reformpläne sind ein Wendepunkt

Uhr von Stefan Beiersmann

Er lobt das Eingeständnis des Präsidenten, dass die geheimen Abhörprogramme unnötig sind. Die Reform ist ihm zufolge ein Versuch, den US-Bürgern ihre Rechte zurückzugeben. Ein vom US-Kongress erarbeiteter Gesetzesentwurf geht im jedoch nicht weit genug. » weiter

F-Secure-App “Freedome” schützt vor Viren und Überwachung

Uhr von Björn Greif

Sie vereint Schutz vor Viren, Phishing und Tracking mit VPN-Funktionen. So können Anwender ihren Aufenthaltsort verschleiern und anonym online gehen. Freedome kann eine Woche lang kostenlos getestet werden. Danach fallen 4,49 Euro für ein Monatsabo oder 26,99 Euro für ein Jahresabo an. » weiter

Facebook gibt Einblick in sein Security-Framework ThreatData

Uhr von Florian Kalenda

Es besteht aus drei Elementen: Feeds, Datenspeicherung und Echtzeit-Reaktionen. Facebook trägt darin Informationen aus allen verfügbaren Quellen systematisch zusammen. Es lädt auch ein Exemplar jeder neuen Malware zwecks Analyse herunter. » weiter

Netcraft: 12.000 Phishing-Blogs nutzen WordPress

Uhr von Florian Kalenda

Zugleich erwiesen sich 8 Prozent aller von Netcraft geblockten Malware-URLs als Wordpress-Blogs. Umgerechnet waren dies 19 Prozent aller für Malware-Distribution genutzten IP-Adressen. Darunter fand sich allerdings kein einziger Blog von Automattics Wordpress.com. » weiter

US-Spionage bei Huawei: Peking fordert eine Erklärung

Uhr von Bernd Kling

Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums äußerst sich "ernsthaft besorgt" über die Anschuldigungen. Neben einer eindeutigen Erklärung verlangt er von den Amerikanern, dass sie "solche Verhaltensweisen einstellen". Ein Huawei-Manager fordert alle Technologiefirmen auf, sich gemeinsam für die Cybersicherheit einzusetzen. » weiter

Bericht: Obama will flächendeckende NSA-Telefonüberwachung per Gesetz beenden

Uhr von Bernd Kling

Die Speicherung von Telefondaten soll nur noch durch die Telefongesellschaften und nicht länger als 18 Monate erfolgen. Der Entwurf sieht außerdem eine richterliche Genehmigung im Einzelfall vor, wenn die NSA auf Daten zugreifen will. Derzeit speichert der Geheimdienst solche Daten anlasslos selbst und bis zu fünf Jahre lang. » weiter