Amazon testet Tesla-Akkutechnik in Rechenzentren

Uhr von Florian Kalenda

In Kalifornien sollen 4,8 Megawattstunden Energiespeicher ungestörten Betrieb sicherstellen. Auch ermöglicht dies eine Zwischenspeicherung erneuerbarer Energien. Tesla sieht Akkus als zweites Standbein und bietet neuerdings Systeme mit 7 oder 10 kWh für Wohnhäuser und Büros an. » weiter

HGST zeigt 10-Terabyte-Festplatte

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie kommt angeblich schon im zweiten Quartal in den Handel. Die für Rechenzentren entwickelte HDD nutzt die Technologien HelioSeal und Shingled Magnetic Recording. Letztere soll durch überlappende Datenspuren eine höhere Datendichte erlauben. » weiter

WD stellt energieeffiziente 6-TByte-Festplatte fürs Rechenzentrum vor

Uhr von Björn Greif

Sie gehört zur neuen 3,5-Zoll-Reihe "WD Re+", die auch ein 5-TByte-Modell umfasst. Beide bieten eine durchschnittliche Leistungsaufnahme von 6 Watt. Sie nutzen eine 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle und 128 MByte Cache-Speicher. Die jährliche Arbeitsbelastung ist mit maximal 550 TByte spezifiziert. » weiter

IBM SoftLayer nutzt OpenPower-Server

Uhr von Florian Kalenda

Sie kommen zunächst in einem Rechenzentrum in Dallas zum Einsatz - später dann weltweit. Kunden können sie als Bare-Metal-Server buchen. Vergleichbare Angebote auf Basis von Intels Xeon-Prozessoren gibt es ab 400 Dollar im Monat. » weiter

Microsofts Private Cloud Nebula nutzt Azure-in-a-Box

Uhr von Florian Kalenda

Die Microsoft Cloud Platform ist eine On-Premise-Lösung für Azure. Sie basiert auf Hardware von Dell. Nebula nutzt sie für die Bereitstellung einer Testumgebung. Menschliche Entwickler und Testaprogramme können dort hunderte VMs auf einen Schlag anlegen. » weiter

IBM eröffnet in Kürze Rechenzentrum in Frankfurt am Main

Uhr von Björn Greif

Es soll noch vor Jahresende den Betrieb aufnehmen. Der Standort ist einer von elf, an denen IBM neue Rechenzentren betreiben will. Zu den anderen gehören beispielsweise Mexiko-Stadt und Tokio. In den Ausbau seiner weltweiten Cloud-Infrastruktur investiert das Unternehmen insgesamt 1,2 Milliarden Dollar. » weiter

Intel-Chairman rechtfertigt Verluste der Mobilsparte

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie sind durch Intels verspäteten Einstieg in den Markt für Mobilprozessoren entstanden. Trotzdem hält Intel an seinem Engagement im Mobilbereich fest. CEO Brian Krzanich sieht Rechenzentren jedoch als den wichtigsten Wachstumsmarkt an. » weiter

Amazon verspricht Umstieg auf erneuerbare Energien

Uhr von Florian Kalenda

Ziel sind 100 Prozent. Amazon nennt aber weder einen Zeitplan, noch macht es öffentlich, wie es das Ziel zu erreichen gedenkt. Es bezeichnet derzeit drei seiner Rechenzentren als "CO2-neutral": USA West in Oregon, die GovCloud und Frankfurt am Main. » weiter