Lenovo verzeichnet 37-prozentigen Gewinneinbruch trotz Umsatzanstieg

Uhr von Björn Greif

Im vierten Fiskalquartal verbucht es einen Nettogewinn von 100 Millionen Dollar. Die Einnahmen steigen vor allem dank des gut laufenden PC-Geschäfts um 21 Prozent auf 11,3 Milliarden Dollar. Für das Gesamtjahr meldet Lenovo einen Rekordumsatz von 46,3 Milliarden Dollar. » weiter

Vodafone-Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum tritt zurück

Uhr von Björn Greif

Er will das Unternehmen innerhlab des laufenden Geschäftsjahres verlassen, um sich "Neuem zuzuwenden". Für eine Übergangszeit wird er die Geschäfte aber weiter leiten. Seine Nachfolge will Vodafone "zu gegebener Zeit" bekannt geben. Im abgelaufenen Geschäftsjahr verzeichnete es einen Umsatz- und Gewinnrückgang. » weiter

Nvidia will sich von Modemsparte Icera trennen

Uhr von Björn Greif

Diese hatte es Mitte 2011 für 367 Millionen Dollar übernommen. Weil sie nicht mehr zur aktuellen Unternehmensstrategie passt, soll die Tochtergesellschaft nun verkauft oder abgewickelt werden. Die Restrukturierungskosten beziffert Nvidia auf 100 bis 125 Millionen Dollar. » weiter

Nokias Umsatz legt im ersten Quartal überraschend um 20 Prozent zu

Uhr von Björn Greif

Dank günstiger Wechselkurseinflüsse wuchsen die Einnahmen auf 3,2 Milliarden Euro. Unterm Strich steht ein Gewinn von 177 Millionen Euro. Die Netzwerksparte enttäuscht jedoch mit einem Rückgang um 61 Prozent auf 85 Millionen Euro. Analysten hatten hier mit 226 Millionen Euro gerechnet. » weiter

Schlechte Finanzdaten lassen Twitter-Aktie abstürzen

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Kurs bricht um fast 20 Prozent ein. Zwischenzeitlich lässt Twitter sogar den Handel seiner Aktie an der New York Stock Exchange aussetzen. Auslöser ist ein Verlust von 162 Millionen Dollar, der deutlich höher ausfällt als von der Wall Street erwartet. » weiter

Apple erweitert Programm zur Kapitalrückzahlung auf 200 Milliarden Dollar

Uhr von Björn Greif

Allein für Aktienrückkäufe sind bis März 2017 nun 140 statt 90 Milliarden Dollar vorgesehen. Am 14. Mai zahlt der iPhone-Hersteller zudem eine um 11 Prozent auf 0,52 Dollar erhöhte Quartalsdividende pro Stammaktie aus. Bisher flossen seit August 2012 insgesamt über 112 Milliarden Dollar an Investoren zurück. » weiter

Microsoft steigert Umsatz trotz schwachen Lizenzgeschäfts

Uhr von Björn Greif

Zu den Einnahmen von 21,7 Milliarden Dollar tragen vor allem die Bereiche Cloud und Hardware bei. Der Nettogewinn bricht im dritten Fiskalquartal hingegen um 12 Prozent auf knapp 5 Milliarden Dollar ein. Dennoch übertrifft das Ergebnis damit die Erwartungen von Analysten. » weiter

Starker Dollar belastet Googles Ergebnis im ersten Quartal

Uhr von Björn Greif

Der Bruttoumsatz legt um 12 Prozent auf 17,258 Milliarden Dollar zu. Ohne Wechselkurseinflüsse hätte das Wachstum laut CFO Patrick Pichette 17 Prozent betragen. Der Nettogewinn belief sich auf 3,586 Milliarden Dollar. Damit verpasste Google erneut knapp die Erwartungen von Analysten. » weiter

Amazon Web Services mit Umsatzsprung

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Cloudsparte nimmt 1,57 Milliarden Dollar ein. Das entspricht einem Plus von 43 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das gute Ergebnis lässt den Kurs der Amazon-Aktie im nachbörslichen Handel um 6,8 Prozent steigen. » weiter

Ebay spaltet Paypal im dritten Quartal ab

Uhr von Florian Kalenda

Der Bereich Bezahldienste einschließlich Paypal machte im ersten Quartal 14 Prozent mehr Umsatz. Die Einheit Marketplaces verbuchte hingegen minus 4 Prozent. Ihr künftiger CEO Devin Wenig will durch Erleichterungen für Privatverkäufer eine Stabilisierung erreichen. » weiter

Facebook meldet durchwachsenes Ergebnis und 1,44 Milliarden Nutzer

Uhr von Björn Greif

Der Umsatz legte im ersten Quartal um 42 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 3,543 Milliarden Dollar zu. Zugleich ging der GAAP-Nettogewinn aber um 20 Prozent auf 512 Millionen Dollar zurück. Inzwischen entfallen 73 Prozent des Werbeumsatzes auf den Mobilbereich. » weiter

Yahoo enttäuscht mit schwachem Ergebnis im ersten Quartal

Uhr von Björn Greif

Der GAAP-Nettogewinn bricht gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 312 auf 21 Millionen Dollar ein. Der Umsatz ohne Traffic Acquisition Costs sinkt von 1,087 auf 1,043 Milliarden Dollar. CEO Marissa Mayer hofft nun auf das Mobil- und Suchgeschäft. » weiter

Dank schwachem Euro: SAP meldet deutliches Gewinn- und Umsatzplus

Uhr von Björn Greif

Im Cloud-Bereich verzeichnete der Walldorfer Konzern im ersten Quartal Zuwächse im dreistelligen Prozentbereich. Insgesamt stiegen die Einnahmen im Jahresvergleich um 20 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro. Der Gewinn wird jedoch von Investitionen und Restrukturierungen belastet. » weiter

IBM verzeichnet weiteren Umsatzrückgang

Uhr von Björn Greif

Dieser entspricht aber in etwa den Erwartungen. Die Einnahmen sinken im ersten Quartal insbesondere aufgrund des Hardware-Geschäfts um 12 Prozent auf 19,6 Milliarden Dollar. Seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr hat IBM hingegen leicht erhöht. » weiter