Facebook meldet Gewinnsprung von 166 Prozent im dritten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Umsatz erhöht sich um 56 Prozent auf 7 Milliarden Dollar. Weltweit beschert damit jeder Nutzer Facebook Werbeeinnahmen von 3,89 Dollar pro Quartal. Eine schwache Prognose für das vierte Vierteljahr lässt den Kurs der Facebook-Aktie im nachbörslichen Handel einbrechen. » weiter

LG veröffentlicht Geschäftsergebnis für das dritte Quartal 2016

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Die Mobilsparte verzeichnet einen Umsatz von umgerechnet 2,3 Milliarden US-Dollar und damit 23 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum 2015. Der operative Verlust in diesem Segment beträgt 389,4 Millionen US-Dollar. Im Bereich Home Entertainment kann LG dagegen den höchsten operativen Quartalsgewinn in der Unternehmensgeschichte erzielen. » weiter

Samsung: Gewinn sinkt um 30 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Mobilsparte verliert durch das Debakel um das Galaxy Note 7 sogar 96 Prozent ihres operativen Profits. Samsungs Einnahmen gehen zudem um 8 Prozent zurück. In den beiden kommenden Quartalen soll der Note-7-Rückruf die Bilanz mit bis zu 3,7 Billionen Won belasten. » weiter

SAP-Quartalszahlen: Cloud-Geschäft wächst weiter

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Das Neugeschäft mit SaaS-Angeboten ist zwischen Juli und September um acht Prozent auf etwa 4,5 Milliarden Euro gewachsen. Cloud-Subskriptionen und –Supporterlöse steigen um 28 Prozent auf knapp 770 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr hebt das Unternehmen die Prognose für Umsatz und Gewinn an. » weiter

Intel meldet deutlichen Gewinnanstieg im dritten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Nach Non-GAAP verbessert sich der Profit um 21 Prozent. Abzüglich einmaliger Kosten bleibt ein Plus von 9 Prozent übrig. Auch der Umsatz wächst um 9 Prozent auf 15,8 Milliarden Dollar. Damit übertrifft Intel auch die Erwartungen von Analysten. » weiter

Netflix lässt Expansionspläne für China fallen

Uhr von Florian Kalenda

Vorläufig setzt es auf Lizenzverträge mit bestehenden Anbietern, die "bescheidene" Umsätze bringen sollen. Im Januar hatte CEO Reed Hastings getönt, bei aktuell 190 Ländern sei längst nicht Schluss: "Wir haben noch China vor uns - und damit ein Viertel der Welt." » weiter

IBM übertrifft die Erwartungen im dritten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Bruttogewinn schrumpft jedoch um vier Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar. Die Einnahmen stagnieren bei 19,2 Milliarden Dollar. Positiv entwickeln sich vor allem die Geschäftsbereiche Watson, Internet der Dinge, Analytics und Cloud. » weiter

Yahoo ermöglicht wieder Mail-Weiterleitungen

Uhr von Florian Kalenda

Die angeblich aus technischen Gründen deaktivierte Funktion steht neuerlich zur Verfügung. Sie erleichtert insbesondere einen Wechsel zu einem anderen Anbieter. Parallel kündigt Yahoo an, anlässlich seiner Quartalszahlen diese Woche keine Telefonkonferenz abzuhalten. » weiter

Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

Uhr von Florian Kalenda

Das Design wird künftig ebenso wie die Fertigung Partnern übertragen. Beim jüngsten Modell DTEK 50 wurde das mit Alcatel OneTouch schon ansatzweise versucht. Fürs zweite Geschäftsquartal meldet das Unternehmen 71 Cent Verlust je Aktie. Die Wall Street hatte minus 5 Cent erwartet. » weiter

Oracle verpasst die Erwartungen im ersten Fiskalquartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Umsatz steigt lediglich um zwei Prozent auf 8,6 Milliarden Dollar. Höhere Steuern und der starke Dollar belasten den Gewinn. Die Cloudsparte verbessert ihr Ergebnis indes um 59 Prozent auf fast eine Milliarde Dollar. » weiter

Cisco bestätigt Abbau von 5500 Stellen

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Restrukturierung betrifft damit 7 Prozent aller Cisco-Mitarbeiter weltweit. Das eingesparte Geld will das Unternehmen in künftige Wachstumsbereiche wie IoT und Cloud stecken. Die Bilanz für das vierte Fiskalquartal übertrifft indes die Erwartungen von Analysten. » weiter

Amazon erwirtschaftet Rekordgewinn im zweiten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Bilanz weist einen Nettoprofit von 857 Millionen Dollar aus. Die Einnahmen steigen um 31 Prozent auf 30,4 Milliarden Dollar. Die Cloudsparte AWS ist inzwischen für 56 Prozent von Amazons operativem Gewinn verantwortlich. » weiter