Blackberrys Umstellung auf Software ist fast abgeschlossen

Uhr von Florian Kalenda

Software and Services liegt in den Zahlen fürs erste Quartal 2016 erstmals gleichauf mit Devices. Positiv entwickelt sich QNX, das als Middleware in Fahrzeugen eingesetzt wird. Mit Blackberry Radar startet diesen Monat ein Ableger fürs Tracking von Frachtgütern in den kommerziellen Betrieb. » weiter

Adobe meldet 20-prozentige Umsatzsteigerung im zweiten Quartal

Uhr von Björn Greif

Die Einnahmen steigen auf ein Rekordhoch von 1,4 Milliarden Dollar. Der GAAP-Nettogewinn legt im Jahresvergleich ebenfalls deutlich zu. Unterm Strich stehen 244,1 Millionen Dollar oder 0,48 Dollar je Aktie. Obwohl Adobe damit die Erwartungen teilweise übertrifft, fällt der Aktienkurs um rund 5 Prozent. » weiter

HP hebt Gewinnprognose fürs dritte Quartal an

Uhr von Björn Greif

Es rechnet nun mit einem Non-GAAP-Nettogewinn aus fortgeführten Geschäften von 0,43 bis 0,46 Dollar. Die 315 Millionen Dollar aus dem kürzlichen Verkauf seiner Abteilung für Customer Communications Management Software an Open Text sollen in den Umbau des Druckervertriebsmodells fließen. » weiter

Dells Sparten Enterprise und PC verzeichnen Umsatzrückgang

Uhr von Björn Greif

Insgesamt gehen die Einnahmen im ersten Fiskalquartal 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 12,534 Milliarden Dollar zurück. Operativ verbucht Dell einen Verlust von 161 Millionen Dollar. Ohne Gewinne aus nicht fortgeführten Geschäften steht unterm Strich ein Minus von 426 Millionen Dollar. » weiter

Foxconn tauscht nach Übernahme Sharp-Management aus

Uhr von Florian Kalenda

Foxconn-Vize Tai Jeng-Wu wird neuer Sharp-CEO. Von 13 Board-Mitgliedern müssen zwölf gehen. Foxconn-Chairman Terry Gou kündigt auch erneute Entlassungen an der Basis an: Sharps "Ineffizienz" mache Kostensenkungen nötig. Fürs abgelaufene Finanzjahr meldete Sharp 1,3 Milliarden Euro Nettoverlust. » weiter

Nvidia übertrifft dank Deep-Learning-Boom die Erwartungen

Uhr von Björn Greif

Der Umsatz steigt im ersten Quartal um 13 Prozent auf 1,305 Milliarden Dollar. Der GAAP-Nettogewinn legt im Jahresvergleich um 46 Prozent auf 196 Millionen Dollar zu. Besonders hohe Zuwächse verzeichnet der Grafikchiphersteller in den Geschäftsfeldern Datacenter und Auto. » weiter

Quartalsbericht: Twitters Maßnahmen greifen nicht

Uhr von Florian Kalenda

Im ersten Fiskalquartal erhöhte sich die Zahl aktiver Nutzer um etwa 5 Millionen. 83 Prozent greifen mit Mobilgeräten auf das Social Network zu. Twitter interpretiert dies als guten Start seiner neuen Strategie. Die Aktie büßte dennoch nachbörslich etwa 12 Prozent ein. » weiter

Apple meldet ersten Umsatzrückgang seit mehr als zehn Jahren

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Einnahmen schrumpfen um 13 Prozent auf 50,56 Milliarden Dollar. Auch der Gewinn bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück. Zudem sind die iPhone-Verkäufe erstmals rückläufig. Im laufenden dritten Fiskalquartal rechnet Apple ebenfalls mit niedrigeren Einnahmen. » weiter

Microsoft: Lumia-Verkäufe um 73 Prozent zurückgegangen

Uhr von Florian Kalenda

Nach 8,6 Millionen Stück vor einem Jahr verkaufte es nun 2,3 Millionen Stück. Gegenüber dem Vorquartal mit 4,6 Millionen Geräten hat sich die absolute Zahl etwa halbiert. Der Umsatz ging um 46 Prozent zurück, während die Surface-Sparte ihren Umsatz um 61 Prozent steigern konnte. » weiter

Yahoo meldet weiteren Umsatzrückgang

Uhr von Björn Greif

Die GAAP-Einnahmen sinken im ersten Quartal um 12 Prozent auf 1,087 Milliarden Dollar. Unterm Strich steht ein Nettoverlust von 99 Millionen Dollar. Damit übertraf der Konzern, der weiterhin nach einem Käufer für sein Kerngeschäft sucht, aber dennoch die Erwartungen der Analysten. » weiter