IDF: Intel stellt Mini-Mainboard mit LGA-Sockel vor

Uhr von Florian Kalenda

Das Format 5x5 ist nach der Größe in Zoll benannt. Nach dem metrischen System sind die Platinen 147 mal 140 Millimeter groß. Mangels PCIe-Slot lässt sich allerdings keine Grafikkarte einstecken. Damit ist eine Bauhöhe unter vier Zentimetern für Komplett-PCs möglich. » weiter

Exascale Heterogeneous Processor: AMD will in den Leistungsbereich von Supercomputern vorstoßen

Uhr von Bernd Kling

Die ehrgeizige Vision des Chipherstellers zielt auf Exascale-Leistung durch das Ausreizen seiner heterogenen Architektur in Verbindung mit neuer Speichertechnik. Der Exascale Heterogeneous Processor (EHP) soll 32 CPU-Kerne sowie eine leistungsstarke GPU verbinden. Dabei soll die Grafikeinheit erheblich zu einer Leistung von 10 Teraflops je Node beitragen. » weiter

Mobilprozessoren: Qualcomm liefert erstmals Snapdragon 616 aus

Uhr von Peter Marwan

Es ist der Nachfolger des seit Februar 2014 verfügbaren Snapdragon 615. Wie dieser ist auch der Snapdragon 616 ein Octa-Core-Chipsatz mit 64-Bit-Architektur und integriertem LTE-Modem. Verbesserungen gibt es vor allem bei der Taktrate. Erstes Gerät mit dem neuen Mobilprozessor ist das Huawei Maimang 4. » weiter

ARM kauft Sicherheitsfirma für IoT

Uhr von Florian Kalenda

Sansa Security aus Israel ist auf Sicherheitslösungen für Embedded-Systeme spezialisiert. Seine Lösungen untersuchen etwa eingehenden Traffic, achten auf ungewöhnliche Aktivitäten und prüfen Netzwerkverbindungen. Der Preis soll 85 bis 100 Millionen Dollar betragen. » weiter

Samsung: Schwaches Smartphone-Geschäft trübt Quartalszahlen

Uhr von Bernd Kling

Umsatz und Gewinn fielen erneut gegenüber dem Vorjahresquartal. Die erfolgreiche Halbleitersparte konnte die schwachen Ergebnisse der Sparte IT und Mobile nur teilweise ausgleichen. Um die Verkäufe wieder anzukurbeln, will der koreanische Hersteller jetzt den Preis von Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge anpassen. » weiter

OnePlus 2 bietet bis zu 4 GByte Arbeitsspeicher

Uhr von Bernd Kling

Die Preise beginnen jetzt bei 339 Euro, liegen aber noch immer weit unter denen vergleichbarer Konkurrenzmodellen. Obwohl der schnelle 64-Bit-Prozessor Snapdragon 810 verbaut ist, kann OnePlus Hitzeprobleme vermeiden. Das Betriebssystem OxygenOS basiert auf Android 5.1 und bleibt trotz zusätzlicher Features dicht am Original. » weiter

Intel Skylake bringt 41 Prozent mehr Grafikleistung

Uhr von Florian Kalenda

Eine durchgesickerte Folie nennt vier BGA-Varianten und eine für den neuen Sockel LGA-1151. Den größten Zuwachs - neben der Grafik auch allgemein 17 Prozent mehr Leistung - soll die U-Reihe für Mainstream-Notebooks liefern. Die typische Akkulaufzeit steigt angeblich um 1,4 Stunden. » weiter

Qualcomm will 15 Prozent seiner Mitarbeiter entlassen

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Stellenabbau ist Teil eines Plans zur strategischen Neuausrichtung des Chipherstellers. Ziel sind Kosteneinsparungen in Höhe von 1,1 Milliarden Dollar. Im vierten Quartal entstehen dadurch aber Zusatzkosten von bis zu 450 Millionen Dollar. » weiter

IBM-Forscher bauen funktionsfähigen 7-Nanometer-Prozessor

Uhr von Stefan Beiersmann

An der Entwicklung sind Samsung und Globalfoundries beteiligt. Die 7-Nanometer-Technik erlaubt Chips von der Größe eines Fingernagels mit mehr als 20 Milliarden Transistoren. IBM verspricht zudem eine Steigerung des Stromverbrauch-Rechenleistung-Verhältnisses um mehr als 50 Prozent. » weiter

Intel-Präsidentin Renee James kündigt Rücktritt an

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie ist die hochrangigste weibliche Führungskraft bei Intel. Nach 28 Jahren bei dem Chiphersteller will James den CEO-Posten eines anderen Unternehmens übernehmen. Mit ihr gehen auch die Chefs der Mobile and Communications Group sowie der New Devices Group. » weiter

Globalfoundries schließt Kauf von IBMs Chipfertigung ab

Uhr von Björn Greif

Das Committee on Foreign Investment in the United States gab gestern grünes Licht. Sie untersuchte die Akquisition, weil Globalfoundries einer Investmentgesellschaft des Emirats von Abu Dhabi gehört. Mit ihr wird es für die nächsten zehn Jahre exklusiver Fertigungspartner für IBM-Halbleiter. » weiter

Intel verschmilzt deutsche Gesellschaften

Uhr von Björn Greif

Die drei bisherigen Geschäftseinheiten Intel GmbH, Intel Mobile Communications GmbH und McAfee GmbH führt es in der Intel Deutschland GmbH zusammen. Ziel ist eine verbesserte Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern. Die Verschmelzung soll Ende Juli abgeschlossen sein. » weiter