Apple stattet MacBook Pro Retina mit schnelleren CPUs und mehr Speicher aus

Uhr von Björn Greif

Die Taktraten der eingesetzten Intel-Prozessoren hat sich jeweils um 200 MHz erhöht. Die 13-Zoll-Ausführungen kommen jetzt durchweg mit 8 GByte RAM, die 15-Zoll-Konfigurationen mit 16 GByte. Außerdem hat Apple den Preis des 15-Zoll-Spitzenmodells sowie des MacBook Pro ohne Retina-Display um je 100 Euro gesenkt. » weiter

Qualcomm droht in China Kartellstrafe von über einer Milliarde Dollar

Uhr von Björn Greif

Laut chinesischen Medien deutete die zuständige Aufsichtsbehörde NDRC einen Missbrauch von Qualcomms Monopolstellung bei Mobilfunkprozessoren in dem Land an. Ein abschließendes Urteil wird in Kürze erwartet. Derweil hat das Unternehmen mit Lizenznehmern zu kämpfen, die angeblich nicht alle Verkäufe melden. » weiter

ARM steigert Umsatz und Gewinn um jeweils neun Prozent

Uhr von Björn Greif

Der Vorsteuergewinn erhöht sich auf 94,2 Millionen britische Pfund. Die Einnahmen klettern auf 187,1 Millionen Pfund. Im ersten Quartal wurden 2,7 Milliarden Chips auf Basis der ARM-Architektur ausgeliefert, elf Prozent mehr als im Vorjahresquartal. » weiter

Bericht: Samsung fertigt ab 2015 wieder Mobilprozessoren für Apple

Uhr von Stefan Beiersmann

Es geht um künftige Chip-Generationen mit einer Strukturbreite von 14 Nanometern. Derzeit bezieht Apple von TSMC Prozessoren für die nächste iPhone-Generation. Der taiwanische Chiphersteller räumt ein, dass ein "großer Wettbewerber" 2015 mehr 16-Nanometer-Chips ausliefern wird als TSMC. » weiter

MediaTek stellt 64-Bit-Mobilprozessor mit acht Kernen vor

Uhr von Björn Greif

Das SoC MT6795 ist für Smartphones und Tablets vorgesehen. Anders als bei anderen Octa-Core-CPUs, arbeiten die acht Kerne parallel. Die Neuvorstellung unterstützt Taktraten von bis zu 2,2 GHz, Dual-Channel-LPDDR3-RAM, LTE Cat 4, 2K-Auflösungen und Videoaufnahmen mit 480 Bildern pro Sekunde in Full-HD. » weiter

Bericht: TSMC liefert erste Mobilprozessoren an Apple

Uhr von Björn Greif

Eine erste Charge ging laut Wall Street Journal schon im zweiten Quartal an Apples Lieferkette. Die Unternehmen hatten vor einem Jahr einen entsprechenden Vertrag geschlossen. Durch die Zusammenarbeit mit TSMC ist Apple nicht länger auf Samsung als einzigen Chiplieferanten angewiesen. » weiter

IBM investiert 3 Milliarden Dollar in Chipentwicklung

Uhr von Bernd Kling

Ein Forschungsprogramm strebt die Skalierung der Chipfertigung auf sieben und weniger Nanometer an. Das zweite zielt auf die Entwicklung von Post-Silizium-Technologien, um den steigenden Anforderungen von Cloud Computing und Big Data genügen zu können. Beide Programme sind auf fünf Jahre ausgelegt. » weiter

Bestätigt: Qualcomm kauft seinen WiGig-Partner Wilocity

Uhr von Florian Kalenda

WIreless Gigabit alias IEEE 802.11ad ermöglicht heute schon bis zu 5 GBit/s - allerdings nur auf kurze Distanz. Es gilt als Option für den kabellosen PC oder auch für 4K-Streaming vom Tablet auf den Fernseher. Qualcomm verspricht integrierte Produkte in der ersten Hälfte 2015. » weiter

Intel eröffnet viertes Labor fürs Internet der Dinge in Europa

Uhr von Florian Kalenda

Auf Stockholm, München und Istanbul folgt die britische Kleinstadt Swindon. Britische Partner können dort Lösungen entwickeln und auf Intel-Hardware ausprobieren sowie sich mit Intel-Mitarbeitern austauschen. Intel sieht sich als "Brücke zwischen Produktkonzeption und der kommerziellen Umsetzung". » weiter

Android L bringt neues Design und steigert App-Performance

Uhr von Stefan Beiersmann

Google führt mit dem sogenannten Material Design eine einheitliche Oberfläche für Android und Webanwendungen ein. Den Leistungsschub bringt die neue Android Runtime. Sie unterstützt zudem die 64-Bit-Architekturen von ARM, Intel, AMD und MIPS. » weiter

Knights Landing: Intel nennt Details zur nächsten Xeon-Phi-Generation

Uhr von Bernd Kling

Die neuen HPC-Chips sollen eine Leistung von über 3 Teraflops und eine dreifach höhere Single-Thread-Performance bieten. Sie kommen aus der 14-Nanometer-Fertigung, basieren auf der Silvermont-Architektur und verfügen über mehr als 60 Kerne. Im Package integriert sind 16 GByte Speicher und Intels Interconnect-Technologie Omni Scale Fabric. » weiter

Intel arbeitet an Sperr-Technik für Notebooks

Uhr von Florian Kalenda

Die Nutzung ließe sich damit auch auf bestimmte Orte einschränken. Wireless Credential Exchange ist aber mehr als ein "Kill Switch". Es ermöglicht auch eine Erfassung der Geräte per RFID. Fehlerberichte könnten in ausgeschaltetem Zustand gelesen werden. » weiter

Russische Regierung gibt ARM-Chips in Auftrag

Uhr von Florian Kalenda

Zunächst sind die Halbleiter Baikal M und M/S für Clients und Microserver geplant. Sie basieren auf dem 64-Bit-Design ARM Cortex-A57 und werden im 28-Nanometer-Verfahren hergestellt. Russland will sich damit von AMD und Intel lösen. » weiter

Foto zeigt erstmals gekrümmten Sony-Bildsensor

Uhr von Florian Kalenda

Sony ist die Herstellung von bisher rund 100 Einheiten geglückt. Um einen Bruch zu verhindern, setzt es Keramik ein. Die Technik, die das menschliche Auge imitiert, soll höhere Empfindlichkeit, weniger rauschen und kleinere Linsensysteme ermöglichen. » weiter