Snapdragon 210: Qualcomm liefert LTE-Chip für Billig-Smartphones

Uhr von Bernd Kling

Der Quad-Core-Chip soll erstmals LTE in Smartphones und Tablets der Einsteigerklasse bringen. Der Chiphersteller erhofft sich davon größere Marktanteile in aufstrebenden Märkten wie China, Indien und Lateinamerika. Er gerät damit in direkten Wettbewerb mit Mediatek, das seinerseits in den High-End-Bereich zu expandieren versucht. » weiter

Intel: Xeon E5-2600 v3 setzt mehrere Bestmarken

Uhr von Kai Schmerer

Der neue Server-Prozessor stellt in insgesamt 27 Bereichen bei offiziellen SPEC-Tests neue Rekorde auf. Entsprechende Server sind von Cisco, Dell, Fujitsu, HP, IBM, Lenovo, Supermicro, SGI und Sugon erhältlich. Der neue Chip verfügt über bis zu 18 Kerne, während der Vorgänger E5-2600 v2 noch mit maximal 12 Kernen auskommen musste. » weiter

IDF: Intel zeigt ultradünnes Tablet und lüfterlose 2-in-1-Notebooks

Uhr von Bernd Kling

Der Chiphersteller will den Markt für PCs und Mobilgeräte mit drahtlosem Laden, lüfterlosen Geräten sowie Wearables umgestalten. 2-in-1-Notebooks sind die am schnellsten wachsende Kategorie im mobilen Computing. Neben lüfterlosen Geräten wurde auf der Entwicklerkonferenz ein nur 6 Millimeter dickes Tablet mit 3D-Kamera vorgestellt. » weiter

IDF: Intel stellt Plattform für Wearables und Internet der Dinge vor

Uhr von Bernd Kling

Auf der Entwicklerkonferenz spielen neben PCs, Mobilgeräten und Rechenzentren das Internet der Dinge und Wearables eine sichtbare Rolle. Als Entwicklungsplattform lieferbar ist der briefmarkengroße Computer Edison, der sich drahtlos verbinden kann. Noch vor Weihnachten will Intel seine neue Smartwatch Basis Peak auf den Markt bringen. » weiter

Vor Übergang an Lenovo: IBM aktualisiert letztmals x86-Server

Uhr von Björn Greif

Die M5-Modelle der System-x-Reihe basieren auf Intels neuer Haswell-CPU Xeon E5. Diese unterstützt bis zu 1,5 TByte TruDDR4-Speicher. Zum neuen x86-Portfolio gehören die Rack-Systeme x3650 M5 und x3550 M5 mit zwei Sockeln und 2U beziehungsweise 1U. » weiter

Intel stellt neue Generation des Serverprozessors Xeon E5 vor

Uhr von Bernd Kling

Neue Features sorgen für mehr Leistung, verringern den Energiebedarf und erleichtern den Einsatz in virtualisierten Umgebungen. Die Serverchips der Reihe E5-2600 v3 beziehen ihre Leistung aus bis zu 18 Kernen und 36 Threads. Mit den neuen Chips angekündigt wurden bereits 250 Server sowie Appliances für Storage und Netzwerk. » weiter

Intel stelllt Core M für lüfterlose Tablets und Notebooks vor

Uhr von Bernd Kling

Der Mobilprozessor ist der erste Chip der Broadwell-Generation, der im 14-Nanometer-Verfahren hergestellt wird. Er ermöglicht lüfterlose Tablets, Notebooks und Hybridgeräte mit abnehmbaren Tastaturen. Schon im nächsten Monat sollen die ersten Core-M-Produkte auf den Markt kommen. » weiter

Google entwickelt Quantenprozessor für Künstliche Intelligenz

Uhr von Florian Kalenda

Die Leitung übernimmt Physikprofessor John Martinis von der University of California in Santa Barbara. Sein Team kann sowohl das Quantenforschungslabor Googles und der NASA nutzen als auch unversitäre Anlagen. Die gleiche Universität beherbergt Microsofts Quantenforschungsprojekt Station Q. » weiter

Intel stellt Haswell-E-Prozessor mit acht Kernen vor

Uhr von Bernd Kling

Die Core i7 Extreme Edition wendet sich vor allem an PC-Enthusiasten, Gamer und Overclocker. Das neue Flaggschiff Core i7-5960X basiert auf Servertechnik und ist Intels erster Desktop-Prozessor mit acht Kernen. Preislich günstiger kommen i7-5930K und i7-5820K, die jeweils über sechs Kerne verfügen. » weiter

Intel verschiebt Mini-PC-Plattform NUC 2.0 auf 2015

Uhr von Bernd Kling

Eine durchgesickerte frühere Roadmap sah die Einführung neuer Modelle mit Broadwell-Chips noch in diesem Jahr vor. Die neue Mini-PC-Generation soll deutlich an Leistung gewinnen und sogar für aktuelle Computerspiele geeignet sein. Die NUC-Boards sind kompatibel zu lüfterlosen Gehäusen von Drittherstellern. » weiter

Project Ara: Google kooperiert mit Rockchip

Uhr von Bernd Kling

Der chinesische ARM-Anbieter Rockchip soll ein mobiles SoC für das modulare Smartphone zuliefern. Das System-on-chip soll als Anwendungsprozessor in einem Modul fungieren, ohne einen Bridge-Chip zu benötigen. Ara-Projektleiter Paul Eremenko sieht den Prozessor als "Vorreiter für unsere Vision einer modularen Architektur". » weiter

Intel kauft LSIs Netzwerkchipsparte Axxia für 650 Millionen Dollar

Uhr von Björn Greif

Sie entwickelt vor allem ARM- und PowerPC-basierte Prozessoren an, die in Netzwerk-Hardware für Unternehmen zum Einsatz kommen. Intel will mit dem Zukauf für Service Provider attraktiver werden. Das Marktvolumen für Drahtlosnetzwerkchips beziffert es mit 16 Milliarden Dollar. » weiter

AMD enthüllt technische Details seiner Microserver-CPU Seattle

Uhr von Björn Greif

Die 64-Bit-Modelle der Reihe Opteron A1100 setzen auf der ARMv8-Architektur auf. Die 28-Nanometer-Chips bieten vier oder acht Cortex-A57-Kerne und bis zu 4 MByte L2-Cache. Sie unterstützen maximal 128 GByte ECC-Speicher vom Typ DDR3 oder DDR4 mit maximal 1,87 GHz Takt. » weiter

Acer bringt Tegra-basiertes Chromebook mit 13 Stunden Akkulaufzeit

Uhr von Florian Kalenda

Wählt man allerdings die Full-HD-Version des 13-Zoll-Bildschirms, reduziert sich die Laufzeit auf 11 Stunden. Das Modell mit Tegra K1 ist in Deutschland ab September zu Preisen ab 299 Euro erhältlich. Es enthält standardmäßig 2 GByte RAM und 16 GByte Flash. » weiter

Nvidia stellt 64-Bit-CPU “Denver” für Android-Geräte vor

Uhr von Björn Greif

Dabei handelt es sich um die zweite Variante des Mobilprozessors Tegra K1. Sie nutzt dieselbe Kepler-GPU mit 192 Grafikkernen. Seine zwei Rechenkerne takten mit bis zu 2,5 GHz. Eine 7-Wege-Superscalar-Mikroarchitektur soll für eine PC-ähnliche Performance sorgen. » weiter

Core M: Intel kündigt ersten Broadwell-Chip für lüfterlose PCs an

Uhr von Stefan Beiersmann

Erste Systeme mit Core-M-Prozessoren kommen rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in den Handel. Die Produktionsausbeute entspricht allerdings noch nicht Intels Vorstellungen. Core-M-CPUs benötigen im Leerlauf 60 Prozent weniger Strom als die aktuellen Haswell-Chips. » weiter

AMD stellt HPC-Grafikkarten FirePro S9050 und S9150 vor

Uhr von Björn Greif

Beide basieren auf der Graphics-Core-Next-Architektur. Sie bieten 12 respektive 16 GByte GDDR5-RAM und eine maximale Speicherbandbreite von 264 beziehungsweise 320 GByte/s. Die FirePro S9150 übertrifft damit Nvidias aktuelles Spitzenmodell Tesla K40. » weiter

IBM stellt neurosynaptischen Chip “TrueNorth” vor

Uhr von Bernd Kling

In seiner zweiten Generation wurde der Prozessor auf 4096 Kerne skaliert und zugleich der Energiebedarf eines Kerns um den Faktor 100 reduziert. Der vom menschlichen Gehirn inspirierte Chip soll herkömmliche Computertechnik ergänzen und nicht ersetzen. Zu seinen besonderen Fähigkeiten zählt die Mustererkennung in Echtzeit. » weiter

Nvidias Gewinn übertrifft im zweiten Quartal die Erwartungen

Uhr von Björn Greif

Unterm Strich stehen 128 Millionen Dollar, was einem Plus von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der Umsatz legt um 13 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar zu. Zum Wachstum trugen vor allem die Geschäftsbereiche Gaming und Mobile bei. » weiter