Dark-Web-Marktplatz Agora schließt vorübergehend

Uhr von Florian Kalenda

Er reagiert auf Berichte über mögliches Tor-Tracking und verdächtige Aktivitäten. Nun soll ein aufwändiges Update eingespielt und ein neuer Server bezogen werden. Zunächst haben aber User die Möglichkeit, ihre Bitcoin-Einlagen zu entnehmen. » weiter

Microsoft, Symantec und AVG warnen vor IoT-Datenverlust

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie stellen über den Branchenverband Online Trust Alliance eine Sicherheitsrichtlinie für IoT-Geräte vor. Sie soll Nutzer beispielsweise über die Patch-Strategie eines Herstellers nach Ablauf der Garantie informieren. Der Verband setzt sich auch für eine Verschlüsselung aller persönlichen Daten ein. » weiter

Verbraucherzentrale: Windows 10 macht Nutzerdaten zur Ware

Uhr von Bernd Kling

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz wirft Microsoft vor, mit Windows 10 den PC in eine "private Abhöranlage" zu verwandeln. Sie kritisiert, dass die meisten Nutzer nicht vom Umfang des Datensammelns erfahren. Auch wird eine EU-Datenschutzverordnung gefordert, die mindestens Voreinstellungen für mehr Privatsphäre vorschreibt. » weiter

EFF schlägt neue Regeln für Do Not Track vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Websitebetreiber sollen für jede Domain einzeln entscheiden können, ob sie den Tracking-Schutz unterstützen oder nicht. Die EFF erhofft sich so eine höhere Verbreitung von Do Not Track. Der Standard bleibt aber freiwillig. » weiter

Windows 10 greift standardmäßig tief in die Privatsphäre ein

Uhr von Bernd Kling

Mit den vorgeschlagenen Express-Einstellungen für die Installation erlaubt sich Microsoft weitreichende Zugriffe auf persönliche Daten. Datenschützer bemängeln, dass die meisten Nutzer nicht vom Umfang des Datensammelns erfahren und bewusst zustimmen können. Die Datenschutzeinstellungen lassen sich anpassen, aber nicht alle Übertragungen an Microsoft verhindern. » weiter

Google lehnt globales Recht auf Vergessen ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Es weigert sich, die von der französischen CNIL geforderte Ausweitung umzusetzen. Google befürchtet, dass auch andere Länder anschließend ihre lokalen Regeln weltweit durchsetzen wollen. Die CNIL prüft nun mögliche Sanktionen gegen Google. » weiter

Windows 10: WLAN-Sharing greift auf Kontakte zu

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Funktion WLAN-Optimierung stellt eine verschlüsselte Version des WLAN-Passworts bereit. Sie steht allen Skype-, Outlook- und Facebook-Konten zur Verfügung. Microsoft verspricht, dass "Gäste" keinen Zugriff auf Netzwerkfreigaben erhalten. » weiter

Facebook: Datenschützer fordert Zulassung von Pseudonymen

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Klarnamenpflicht verstößt angeblich gegen das Recht auf Privatsphäre. Hintergrund ist die Beschwerde einer Nutzerin, deren Pseudonym Facebook ohne ihre Zustimmung durch ihren echten Namen ersetzt hatte. Das Social Network zweifelt weiterhin die Zuständigkeit deutscher Behörden an. » weiter

IP EXPO Europe 2015: Snowden spricht über Cybersecurity

Uhr von Stefan Beiersmann

Laut Veranstalter äußert Snowden seine Ansichten zu den Themen Privatsphäre und nationale Sicherheit. Seine Rede wird am 7. Oktober ab 16 Uhr per Satellit übertragen. Snowden soll außerdem über das britische Abhörgesetz Investigatory Powers Act sprechen. » weiter

Apple: Patentantrag deutet auf einkommensbasierte Werbung hin

Uhr von Rainer Schneider

In dem Antrag wird ein E-Commerce-System beschrieben, das dem Nutzer gezielt Werbeanzeigen für Produkte auf dem Smartphone einblendet, deren Kaufpreis seinem jeweiligen Kontostand entsprechen und die er sich demnach leisten kann. Sollte Apple mit dem Verfahren ernst machen, wäre es eine deutliche Abkehr von seiner bisherigen Firmenphilosophie. » weiter

US-Gericht weist Datenschutzklage gegen Google ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Den Klägern ist es nach Ansicht des Gerichts nicht gelungen, die angebliche Weitergabe von Daten an Dritte zu belegen. Es fehlen auch Beweise für einen ihnen entstandenen wirtschaftlichen Schaden. Die Kläger warfen Google Verstöße gegen die eigene Datenschutzrichtlinie vor. » weiter

Wikileaks: NSA hört seit Jahrzehnten das Kanzleramt ab

Uhr von Bernd Kling

Der US-Auslandsgeheimdienst hatte schon die Regierungen Kohl und Schröder im Visier. Die Enthüllungsplattform veröffentlicht eine Selektorenliste mit Telefonnummern enger Mitarbeiter und Vertrauter von Angela Merkel. Weitere NSA-Abhörprotokolle geben abgefangene Gespräche der Kanzlerin wieder. » weiter