WhatsApp: Beta-Version erlaubt Kontaktaustausch mit Facebook

Uhr von Stefan Beiersmann

Das zeigt eine neue Einstellung in der Betaversion. Sie liegt in Strings sogar als deutsche Übersetzung vor. Demnach soll der Austausch das "Facebook-Erlebnis verbessern". Neu ist offenbar auch eine Funktion, die es Nutzern erlaubt, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu überprüfen. » weiter

CyanogenMod stellt Support für WhisperPush ein und empfiehlt Signal

Uhr von Bernd Kling

Die alternative Android-Distribution rät zum Wechsel auf die sichere Messaging-App Signal. Diese bietet Ende-zu-Ende Verschlüsselung nicht nur für Textnachrichten, sondern auch für Telefongespräche. Das von Edward Snowden täglich genutzte Signal wurde von Open Whisper Systems entwickelt, das auch hinter WhisperPush stand. » weiter

Tor Project startet Sicherheitslücken-Prämienprogramm

Uhr von Stefan Beiersmann

Anfänglich steht es Forschern nur auf Einladung zur Verfügung. Finanzielle Unterstützung erhält das Tor Project vom Open Technology Fund. Der Exploit-Broker Zerodium zahlt derzeit bis zu 30.000 Dollar für Lücken im Tor-Netzwerk. » weiter

Panne: Steam-Daten waren für Fremde einsehbar

Uhr von Florian Kalenda

Etwa eine Stunde lang bekamen manche Anwender Kontodaten von Fremden zu sehen. Steam-Betreiber Valve zufolge handelte es sich um ein Cache-Problem nach einer Konfigurationsänderung. Anwender müssen ihm zufolge keine Maßnahmen ergreifen. » weiter

Yahoo warnt Nutzer vor mutmaßlich staatlichen Angriffen

Uhr von Florian Kalenda

Es folgt damit dem Vorbild von Google, Facebook und Twitter. Zu den vorgeschlagenen Maßnahmen gehört eine Überprüfung der Weiterleitungsoptionen. Über die Erkennungsmethodik verrät Yahoo nichts, gibt aber nur Meldungen heraus, wenn es sich "ziemlich sicher" ist. » weiter

Apple fordert Änderungen am britischen Überwachungsgesetz

Uhr von Bernd Kling

Der Investigatory Powers Bill sieht Hintertüren und Abhörschnittstellen vor. Er erlaubt Sicherheitsbehörden ausdrücklich, sich weltweit in Computer zu hacken - und verpflichtet Kommunikationsfirmen zur Mithilfe. Laut Apple könnten Unternehmen außerhalb Großbritanniens zu Handlungen gezwungen werden, die gegen die Gesetze ihrer Heimatländer verstoßen. » weiter

Facebook modifiziert Prüfverfahren für Nutzernamen

Uhr von Florian Kalenda

Zunächst in den USA und später weltweit sind nun genauere Angaben nötig, wenn jemand einen falschen Namen meldet. Der Betroffene bekommt sieben Tage Zeit für eine Stellungnahme. Zudem stellt Facebook mehr Mitarbeiter für Detailprüfungen ab. Die Richtlinie selbst wurde nicht geändert. » weiter

21-jähriger Brite wegen Hackerangriff auf VTech verhaftet

Uhr von Stefan Beiersmann

Er soll sich unerlaubt Zugang zu Computern, Programmen und Daten verschafft haben. Die Ermittler beschlagnahmen auch mehrere elektronische Geräte des Mannes. VTech steht nach eigenen Angaben mit den Strafverfolgungsbehörden in Kontakt. » weiter

Max Schrems reicht weitere Beschwerden gegen Facebook ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie liegen nun den Datenschutzbehörden in Dublin, Brüssel und Hamburg vor. Sie sollen Facebook die Übertragung von Daten europäischer Nutzer in die USA untersagen. Als Grundlage dient das ebenfalls auf einer Beschwerde von Schrems basierende EuGH-Urteil zum Safe-Harbor-Abkommen. » weiter

Datenschützer: Google spioniert Schüler aus

Uhr von Florian Kalenda

Das Unternehmen verstößt laut EFF gegen die rechtlich bindende Selbstverpflichtung Student Privacy Pledge. Über Sync kann Google etwa Such- und Browserhistorie sammeln und auswerten - wenn auch nicht zu Werbezwecken. Dazu holt es nicht das Einverständnis der Eltern ein. » weiter