Facebook: Datenschützer fordert Zulassung von Pseudonymen

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Klarnamenpflicht verstößt angeblich gegen das Recht auf Privatsphäre. Hintergrund ist die Beschwerde einer Nutzerin, deren Pseudonym Facebook ohne ihre Zustimmung durch ihren echten Namen ersetzt hatte. Das Social Network zweifelt weiterhin die Zuständigkeit deutscher Behörden an. » weiter

IP EXPO Europe 2015: Snowden spricht über Cybersecurity

Uhr von Stefan Beiersmann

Laut Veranstalter äußert Snowden seine Ansichten zu den Themen Privatsphäre und nationale Sicherheit. Seine Rede wird am 7. Oktober ab 16 Uhr per Satellit übertragen. Snowden soll außerdem über das britische Abhörgesetz Investigatory Powers Act sprechen. » weiter

Apple: Patentantrag deutet auf einkommensbasierte Werbung hin

Uhr von Rainer Schneider

In dem Antrag wird ein E-Commerce-System beschrieben, das dem Nutzer gezielt Werbeanzeigen für Produkte auf dem Smartphone einblendet, deren Kaufpreis seinem jeweiligen Kontostand entsprechen und die er sich demnach leisten kann. Sollte Apple mit dem Verfahren ernst machen, wäre es eine deutliche Abkehr von seiner bisherigen Firmenphilosophie. » weiter

US-Gericht weist Datenschutzklage gegen Google ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Den Klägern ist es nach Ansicht des Gerichts nicht gelungen, die angebliche Weitergabe von Daten an Dritte zu belegen. Es fehlen auch Beweise für einen ihnen entstandenen wirtschaftlichen Schaden. Die Kläger warfen Google Verstöße gegen die eigene Datenschutzrichtlinie vor. » weiter

Wikileaks: NSA hört seit Jahrzehnten das Kanzleramt ab

Uhr von Bernd Kling

Der US-Auslandsgeheimdienst hatte schon die Regierungen Kohl und Schröder im Visier. Die Enthüllungsplattform veröffentlicht eine Selektorenliste mit Telefonnummern enger Mitarbeiter und Vertrauter von Angela Merkel. Weitere NSA-Abhörprotokolle geben abgefangene Gespräche der Kanzlerin wieder. » weiter

MasterCard testet Zahlungsbestätigung mittels Selfies

Uhr von Bernd Kling

In einem Pilotprogramm mit 500 Teilnehmern will die Kreditkartengesellschaft die Autorisierung mittels Fingerabdruck oder Gesichtserkennung erproben. Die Teilnehmer müssen beim Selfie mit dem Smartphone blinzeln, damit das System nicht durch ein davorgehaltenes Foto getäuscht werden kann. MasterCard hofft, dass die Beliebtheit von Selfies zu einer bereitwilligen Akzeptanz der Gesichtserkennung führt. » weiter

FISA-Urteil: NSA darf weiterhin umfassend Daten sammeln

Uhr von Bernd Kling

Die massenhafte Sammlung von Telefon-Metadaten von US-Bürgern durch die NSA soll weitere sechs Monate erfolgen. Der Foreign Intelligence Surveillance Court entscheidet damit anders als zuvor ein Berufungsgericht des regulären Gerichtssystems. Bei diesem will nun die Bürgerrechtsorganisation ACLU eine Einstweilige Verfügung beantragen, um die NSA-Datensammlung zu stoppen. » weiter

iOS 9 blockiert Schnüffel-Apps

Uhr von Stefan Beiersmann

Apps erhalten keinen Zugriff mehr auf Informationen über andere installierte Anwendungen. Derzeit lassen sich die Daten für Werbezwecke nutzen. » weiter

Facebook-Algorithmus erkennt Personen auch ohne Gesichter

Uhr von Florian Kalenda

Stattdessen werden Frisur und Kleidung, Körperumriss und Haltung berücksichtigt. Das System kommt angeblich schon auf 83 Prozent Trefferquote. Der Projektleiter sagt: "Beispielsweise ist Mark Zuckerberg leicht zu erkennen, weil er immer ein graues T-Shirt trägt." » weiter

Datenschutz: Bestnoten für Apple und Dropbox, WhatsApp mangelhaft

Uhr von Bernd Kling

Acht von 24 bewerteten Unternehmen erhalten fünf Sterne für den Schutz der Nutzerdaten vor behördlichen Zugriffen. Insgesamt sieht die Electronic Frontier Foundation eine erhebliche Verbesserung in den letzten Jahren. Inzwischen konkurrieren Technikfirmen hinsichtlich Privacy und Nutzerrechten. » weiter

EU-Datenschutzreform: Justizminister stimmen Entwurf zu

Uhr von Stefan Beiersmann

Die neue Verordnung soll für alle Unternehmen gelten, die ihre Dienste in der EU anbieten. Sie ersetzt die Datenschutzgesetze in den 28 Mitgliedstaaten. EU-Rat, Parlament und Kommission streben eine Einigung noch in diesem Jahr an. » weiter

Bericht: Chinesen identifizieren auch Nutzer von TOR und VPNs

Uhr von Florian Kalenda

Über eine Schwachstelle in JSONP lassen sich Identitäten ermitteln, wenn der Anwender bei einem von 15 bekannten chinesischen Diensten angemeldet ist. Fallweise sind es Benutzername und eine ID, in manchen Fällen auch Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, die sich abfragen lassen. Das System wird möglicherweise seit 2013 eingesetzt. » weiter

Belgische Datenschutzbehörde verklagt Facebook

Uhr von Florian Kalenda

Es ist der erste derartige Prozess einer europäischen Behörde, die Facebook User-Tracking ohne deren Zustimmung vorwirft. Das Verfahren wird er am Donnerstag in Brüssel eröffnet. Max Schrems' Datenschutz-Sammelklage gegen Facebook in Wien war freilich vorangegangen. » weiter

Amazon legt ersten Transparenzbericht vor

Uhr von Florian Kalenda

Er bezieht sich auf Januar bis Mai 2015. In diesem Zeitraum erhielt es 813 US-Zeugenvorladungen, 35 Durchsuchungsbefehle und 13 sonstige gerichtliche Anordnungen. Aus dem Ausland gingen 132 Anfragen ein. In genau einem Fall wurden Daten gelöscht. » weiter